Startseite

U19
Das sagt RWO-Trainer Pappas nach Remis bei S04

Foto: Thorsten Tillmann

Zehn Punkte nach zehn Spielen. Eine Ausbeute, mit der die U19 von Rot-Weiß Oberhausen in der Bundesliga West durchaus zufrieden sein kann.

Wir sprachen nach dem 1:1 (1:0) beim FC Schalke 04 mit Cheftrainer Dimitrios Pappas über den Kampf an der Ligaspitze und die Aussichten von RWO.

Herr Pappas, ein Unentschieden beim FC Schalke 04 hätten ihrem Team die wenigsten zugetraut. Wie ordnen Sie den überraschenden Punktgewinn ein?

Pappas: Wir haben eine Riesenleistung gebracht, vor allem auch die Jungs, die reingekommen sind. Es macht voll Bock, diese Mannschaft zu trainieren, weil sie sehr lernwillig und auch lernfähig ist. Auch, wenn wir am Ende sogar noch hätten gewinnen können. Aber das ist scheißegal. Wenn du Oberhausen bist, dann ist das so. Dann machst du den am Ende eben nicht rein.

Ist das das große Problem bei RWO?

Wir haben erst sieben Tore, das müssen wir verbessern. Unser Torverhältnis sieht ja nicht umsonst so aus, wie es ist mit minus zwölf Treffern. Aber die Jungs wissenjetzt, dass sie auch gegen die gang Großen etwas holen können, wenn sie ans Limit gehen. Diese Leistung muss jetzt die Messlatte sein. Aber wir machen noch zu wenig Tore. Deshalb werden Fehler in der Rückwärtsbewegung – und die macht in der Jugend jedes Team, auch Dortmund oder Schalke – sofort bestraft und kosten uns Punkte.

Woran liegt das?

Bei uns spielen überwiegend Jungs, die woanders keine oder kaum Spielpraxis hatten und jetzt zum ersten Mal wieder eine ganze Saison spielen. Das macht sich natürlich bemerkbar, da fehlt im entscheidenden Moment die Sicherheit.

Sind Sie von der Leistung des S04 enttäuscht?

Man muss die Jungs auch mal in Schutz nehmen. Schalke 04 trainiert immer auf einem Teppich und dann müssen die auf so einem Platz wie in Ückendorf spielen, der holprig ist und uneben. Wir sind das gewohnt. Für Oberhausen ist das normal,aber für ein Team, wie Schalke, das mehr über das Spielerische kommt, ist das sehr ärgerlich. Dennoch sagt Norbert Elgert ja selbst, dass er das auch so einschätzt, dass sein Jahrgang in dieser Saison nicht so gut ist, wie er das sonst gewohnt ist. Schalke hat schon ein starkes Team. Aber es gibt es schon Qualitätsunterschiede zwischen dem BVB und dem S04. Dortmund hat gegen uns zweimal aufs Tor geschossen und 2:0 gewonnen. Schalke hat am Samstag selbst auch viele und beste Chancen vergeben. Das passiert einem Topteam normalerweise nicht.

Wo landet RWO am Ende der Saison?

Wir würden gerne mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Das können wir schaffen.Aber wenn wir nur etwas nachlassen, werden wir bestraft. Das war in den Vorwochen gegen Münster und Leverkusen auch der Fall. Ich denke, dass wir bis zum Ende der Saison gegen den Abstieg spielen werden. Aber nach so einem Spiel wie auf Schalke weiß ich, dass die Jungs dafür bereit sind.

Autor: Stefan Bunse

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.