Startseite

U19
Schalker Offensive tut sich lange schwer

(0) Kommentare
Norbert Elgert, fc schalke 04, U19, Norbert Elgert, fc schalke 04, U19
Foto: Benjamin Neumann

Die U19 des FC Schalke 04 schlug am Samstagvormittag vor 250 Zuschauern in der A-Junioren-Bundesliga Fortuna Köln mit 3:0 (1:0).

Wenn morgen der FC Schalke 04 auf Borussia Dortmund trifft, wird S04-U19-Trainer Norbert Elgert auf dem Sofa sitzen und sich das Derby gemütlich von zuhause anschauen. "Ich hoffe auf einen Sieg der Schalker, aber alles ist möglich", sagt der 61-Jährige. Am Samstagvormittag saß Elgert dagegen auf der Sportanlage an der Gesamtschule Ückendorf und schaute sich das 3:0 seiner Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht Fortuna Köln an.

"


"

Es war ein hochverdienter Sieg der Königsblauen. Die Elgert-Elf dominierte in weiten Teilen des Spiels den Gegner und ließ nie einen Zweifel daran, dass sie als Sieger vom Platz gehen würden. Einzig und allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Der gebürtige Gelsenkirchener Elgert bemängelte: "Wir können vieles besser machen, vor allem das Toreschießen. In der ersten Halbzeit müssen wir schon mit drei, vier Toren Unterschied führen."

Immer wieder scheiterte die S04-Offensive am starken Fortuna-Torwart Adnan Kunuric. "Natürlich hat er sehr gut gehalten", lobte Elgert den Kölner und kristisierte dabei auch seine Mannschaft: "Wir haben aber auch schlecht abgeschlossen." Auch Fortuna-Trainer Peter Walocha konnte sich im Anschluss an die Partie bei seinem Torhüter bedanken: „Er hat viele Eins-gegen-Eins Situationen entschärft und war ein sicherer Rückhalt.“

Wir müssen kein Meister werden. Es ist kein Muss, aber ein schönes Beiprodukt

Norbert Elgert, U19-Trainer von Schalke 04

Bei den drei Gegentoren konnte aber auch Kunuric nichts machen. In der ersten Hälfte traf Benjamin Goller in der 13. Minute zum 1:0. In Halbzeit zwei erhöhten Florian Krüger (74.) und Umut Yildiz (77.) innerhalb weniger Minuten auf 3:0. So blieb es auch bis zum Ende. „Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden, weil es schon eine spezielle Situation ist. Sie wollen so schnell wie möglich und mit Überdruck Westdeutscher-Meister werden. In der Regel führt das nicht zu den schönsten Fußballspielen“, sagte Elgert.

Schalke bleibt auch nach dem Spieltag souveräner Erster der Bundesliga-West. Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ist den Knappen nur noch rechnerisch zu nehmen. Zu groß ist der Vorsprung auf Platz drei. Als Erster würde Schalke auf den Meister der Süd/Südwest-Staffel treffen, als Tabellenzweiter auf den Sieger der Nord/Nordost-Bundesliga.

Elgert relativiert aber: "Wir müssen kein Meister werden. Es ist kein Muss, aber ein schönes Beiprodukt. Wir wollen uns ständig weiterentwickeln. Wir sind aber auch Wettkämpfer und wollen Meister werden." In dieser Saison scheinen die Knappen dieses Ziel zu erreichen.

Am nächsten Dienstag muss der FC Schalke 04 bereits wieder im Verbandspokal-Viertelfinale bei Arminia Bielefeld ran. In der A-Junioren Bundesliga lautet der nächste Gegner für die Knappen Borussia Mönchengladbach. Fortuna Köln spielt am nächsten Sonntag zuhause gegen Bayer 04 Leverkusen.

(0) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.