Startseite

U19-Derby
RWE-Trainer Apfeld warnt vor dem FC Kray

(0) Kommentare
U19-Derby: RWE-Trainer Apfeld warnt vor dem FC Kray

Am Sonntag (11 Uhr) treffen die A-Junioren des FC Kray auf Ligaprimus und Stadtnachbar Rot-Weiss Essen. Für beide Teams steht viel auf dem Spiel.

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen vor dem Essener U19-Derby nicht sein: Die A-Junioren des FC Kray kämpfen noch um den Klassenerhalt, während der Nachwuchs des Stadtrivalen Rot-Weiss Essen praktisch den Durchmarsch in die U19-Bundesliga perfekt machen kann.

Nach der 1:2 Niederlage gegen den TSV Ronsdorf beschlossen die Verantwortlichen des FC Kray, einen neuen Impuls zu setzen und den bisherigen U18-Trainer zum Chef der A-Junioren zu machen. Entscheidend beeinflusst hat Aydin Erdal den Negativtrend noch nicht. Mit insgesamt sieben Niederlagen in Folge und nur einem Remis am vergangenen Spieltag haben die jungen "Wild Boys" nur noch einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Knappe Siege sind für RWE Warnung genug

Damian Apfeld, Trainer von RWE, warnt trotzdem ausdrücklich vor dem kommenden Gegner. Grund dafür sind die knappen Ergebnisse in den bisherigen beiden Pflichtspielen gegen Kray. In der Hinrunde schlugen die Rot-Weissen den Stadtrivalen knapp mit 1:0. Im November konnte der RWE-Nachwuchs das Halbfinale im U19-Kreispokal erst im Elfmeterschießen für sich entscheiden. Tritt Apfelds Truppe gegen die Krayer ähnlich lethargisch auf wie am vergangenen Spieltag beim 1:0-Sieg über die SSVg. Velbert, könnte es erneut eng werden. "Leidenschaft und Aggressivität haben uns gegen Velbert gefehlt. Beides muss unbedingt wieder her, wenn wir das Derby wieder für uns entscheiden wollen. Das habe ich den Jungs auch so vermittelt. Ich bin gespannt, ob wir Sonntag entsprechend auftreten", sagt Apfeld.

Von der Tabellenkonstellation lässt er sich daher nicht täuschen. Seiner Meinung nach hat die Mannschaft des FC Kray "viel mehr Qualität, als es die Tabelle zeigt." Ein Selbstläufer wird das Derby darum auch nicht werden, da Kray zudem dem Tabellenzweiten ein Unentschieden abtrotzte. "Der Punkt gegen den Wuppertaler SV war verdient," meint auch Apfeld.

"Stadtderbys sind immer noch etwas ganz anderes als die üblichen Begegnungen in der Liga", schätzt Apfeld die Bedeutung des Spiels ein. Bisher hat die Apfeld-Elf alle Stadtderbys in der Niederrheinliga gewonnen. "Wenn man mal die Partie gegen ETB SW Essen (6:0) ausklammert, konnten wir die anderen Begegnungen gegen Kray und die Essener SG nur mit einem Tor Differenz entscheiden", relativiert Apfeld.

(0) Kommentare

Spieltag

U19-Niederrheinliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.