Startseite

Nach Vertragsauflösung
Ex-BVB-Talent blüht im Ausland auf

(0) Kommentare
Bohla, FUNKE Foto Services.
Foto: FUNKE Foto Services

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund löste vor der Saison den Vertrag mit dem Spanier Sergio Gómez auf. Bei seinem neuen Klub ist er voll eingeschlagen.

Sergio Gómez ist in bestechender Form. Der 21-Jährige, der nur sieben Minuten für die Profis von Borussia Dortmund absolvierte, läuft seit dieser Spielzeit für den RSC Anderlecht auf. Beim belgischen Rekordmeister (34 Titel) machte der Spanier bislang 13 Pflichtspiele und war an sieben Treffern (ein Tor, sechs Vorlagen) direkt beteiligt. Und das, obwohl Gómez als Linksverteidiger spielt. Eigentlich ist er ein Offensivspieler, aber RSC-Trainer Vincent Kompany formte seinen Neuzugang zum Außenverteidiger um – ein guter Schachzug und voller Erfolg!

Gómez ist auf der ungewohnten Position mit sechs Assists der beste Vorlagengeber in der ersten belgischen Liga. Der Lohn folgte prompt: Anfang September wurde der Spanier zum ersten Mal seit über eineinhalb Jahren wieder für die U21-Nationalmannschaft berufen und konnte sofort glänzen. Beim 2:0-Sieg in Litauen wurde der Allrounder in der 78. Minute eingewechselt und gab die Vorlage zum Treffer des 18-jährigen Top-Talents Yeremi Pino. In seiner aktuellen Form scheint es wahrscheinlich, dass er demnächst wieder regelmäßig zum U21-Kader gehört oder sogar einen Anruf von A-Nationaltrainer Luis Enrique bekommt, der auf junge und technisch versierte Spieler setzt.

Ex-BVB-Talent konnte sich in Dortmund nicht durchsetzen

Gómez wechselte 2018 als große Hoffnung aus der berühmten Nachwuchsakademie La Masia des FC Barcelona zu Borussia Dortmund. Nach zwei Kurzeinsätzen in der Bundesliga und einigen Partien in der Reserve-Mannschaft, verbrachte der 21-Jährige die vergangenen beiden Spielzeiten jeweils auf Leihbasis bei SD Huesca. Mit dem Klub stieg er in der ersten Saison in die Primera Division auf, verpasste allerdings ein Jahr später den Klassenerhalt. Beim BVB hatte er schlicht keine Perspektive.

Der bis 2022 gültige Vertrag wurde im Sommer aufgelöst, sodass sich Gómez dem RSC Anderlecht anschloss und dort an seiner eigenen Erfolgsgeschichte schreibt. Auf der Linksverteidigerposition ist Dortmund mit Raphael Guerreiro, der seine Stärken in der Offensive hat, und Nico Schulz relativ dünn besetzt. BVB-Urgestein Marcel Schmelzer fehlt verletzungsbedingt.

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.