Startseite

Niederlande
So läuft es für Ex-Schalke-Profis in Eredivisie

(0) Kommentare
Niederlande: So läuft es für Ex-Schalke-Profis in Eredivisie
Foto: firo

In der niederländischen Eredivisie sind gleich 25 deutsche Spieler aktiv. Wir haben uns mal angeschaut, was die Akteure mit Ruhrpott-Vergangenheit so machen.

Nachdem RevierSport am Montag einen Blick auf die deutschen Türkei-Legionäre warf, unter denen auch einige ehemalige Schalke-Profis dabei sind, ist die Zeit für die Niederlande gekommen.

In unserem Nachbarland verdienen gleich 25 deutsche Fußballprofis ihre Brötchen in der Eredivisie. Darunter sind auch einige bekannte Spieler, die vorher bei Borussia Dortmund, VfL Bochum, MSV Duisburg, in der Regionalliga West oder beim FC Schalke 04 aktiv waren.

Mario Götze, PSV Eindhoven:

Der ehemalige Dortmunder kam an bisher allen vier Spieltagen zum Einsatz und konnte auch zwei Torvorlagen beisteuern. Insgesamt spielte er 265 Minuten. In der Champions-League-Qualifikation, in der PSV an Benfica scheiterte, steuerte der 29-jährige Götze in sechs Partien drei Tore und einen Assist bei.

Philipp Max, PSV Eindhoven:

Der Linksverteidiger verpasste die ersten beiden Ligaspiele aufgrund von muskulären Problemen. Am 3. Spieltag spielte Max gegen Groningen (5:2) eine Halbzeit lang und am 4. Spieltag in Alkmaar (3:0) dann über die volle Distanz. Wie Götze wurde auch der Ex-Schalker Max in der Champions-League-Qualifikation in allen sechs Begegnungen (kein Tor, zwei Vorlagen) eingesetzt.

Markus Schubert, Vitesse Arnheim:

Der letztjährige Schalke-Keeper hat sich in Arnheim einen Stammplatz erkämpft und kassierte in den ersten vier Ligaspielen neun Gegentore - 1:0-Sieg gegen Zwolle und drei Niederlagen (Willem II 0:3, Ajax Amsterdam 0:5, RKC Waalwijk 1:2).

Die 16 weiteren deutschen Fußballer, die in der Eredivisie unter Vertrag stehen, sind: Maximilian Wittek (Vitesse Arnheim), Orestis Kiomourtzoglou, Janis Blaswich, Sven Sonnenberg, Elias Oubella (alle Heracles Almelo), Lennart Thy, Mario Engels (beide Sparta Rotterdam), Mats Köhlert, Derrick Köhn, John Yeboah (alle Willem II Tilburg), Rico Strieder (PEC Zwolle), Arianit Ferati, Bassala Sambou (beide Fortuna Sittard), Ogechika Heil (Go Ahead Eagles), Jonathan Okita (NEC Nijmegen), Vincent Müller (PSV Eindhoven).

Felix Dornebusch, Fortuna Sittard:

Der ehemalige Bochumer wartet noch auf sein Debüt für Sittard. Er kommt aktuell über die Rolle des Ersatzkeepers nicht hinaus.

Lars Unnerstall, Twente Enschede:

Unnerstall, der einst auf Schalke spielte, ist die Nummer eins bei Twente. Die aktuelle Bilanz: Vier Spiele, fünf Gegentore bei zwei Siegen, einem Remis und einer Niederlage.

Gerrit Nauber, Go Ahead Eagles:

Der Innenverteidiger ist absoluter Stammspieler beim Aufsteiger. Nauber, der von 2017 bis 2019 für den MSV Duisburg und davor fünf Jahre für die Sportfreunde Lotte aktiv war, hat bisher alle vier Spiele von der ersten bis zur letzten Minute für die Eagles absolviert.

Timon Wellenreuther, Willem II Tilburg:

Der Ex-Schalke-Schlussmann wurde vom RSC Anderlecht für ein Jahr an Tilburg ausgeliehen und bestritt zwei Spiele - am 2. und 3. Spieltag. Am 4. Spieltag kam er nicht zum Einsatz. Wellenreuther dürfte nach der Roten Karte für Jorn Brondeel am 5. Spieltag wieder ins Willem-II-Tor zurückkehren.

Eric Oelschlägel, FC Utrecht:

Der Keeper, der im Sommer 2020 Borussia Dortmund II in Richtung Utrecht verließ, kommt nicht über die Rolle des Ergänzungstorwarts hinaus.

Marco Rente, Heracles Almelo:

Der Mittelfeldspieler, der schon für Borussia Dortmund II, TuS Erndtebrück und Sportfreunde Siegen am Ball war, wartet noch auf sein Saisondebüt. Rente laboriert an einer Muskelverletzung.

(0) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.