Startseite

WM
FIFA-Berater schlagen Ausrichtung alle zwei Jahre vor

(4) Kommentare
WM: FIFA-Berater schlagen Ausrichtung alle zwei Jahre vor
Foto: dpa

Die Technische Beratungsgruppe des Weltverbands FIFA schlägt offiziell die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaften alle zwei Jahre vor.

„Was wir vorschlagen, ist eine Neuordnung der Turniere der Konföderationen“, sagte FIFA-Direktor Arsène Wenger am Donnerstag während einer Pressekonferenz. Der einstige Toptrainer war zuvor in Doha mit etlichen Ex-Stars des Weltfußballs zusammengekommen. Zu der Beratungsgruppe gehören auch Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann sowie Rio-Weltmeister Sami Khedira.

Dem Vorschlag zufolge sollen die Änderungen nach der WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko mit erstmals 48 Nationen greifen. 2027 würden dann die Turniere der Konföderationen ausgerichtet werden, also auch die Europameisterschaft, die im jetzigen Modus erst 2028 wieder auf dem Kalender stünde. Die EM 2024 wird in Deutschland ausgerichtet. 2028 würde dann erneut eine WM gespielt werden.

Der FIFA-Kongress hatte im Mai eine entsprechende Machbarkeitsstudie für das Männer- und Frauen-Turnier auf den Weg gebracht, die aus Saudi-Arabien angeregt worden war. Unterstützung hatte der FIFA-Plan unter anderem aus Afrika erhalten - in Europa regt sich dagegen enormer Widerstand, auch in der Fußball-Bundesliga.

(4) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Turnierteilnehmer gesucht
Verein sucht Trainer
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Hüller 2021-09-09 15:53:15 Uhr
das müsste doch auch halbjährlich klappen....
C-bra 2021-09-09 16:06:48 Uhr
Müssen Wenger, Lodda & Co. also ihre Jobs rechtfertigen, indem sie etablierte Strukturen überholen!? Das braucht kein Mensch bzw. Fußballfan. Dahinter stecken ausschließlich monetäre Absichten eines Verbandes, der ohnehin längst zur unseriösen Geldmaschine verkommenen ist. NEIN zu diesen Plänen!
Cronenberger 2021-09-09 16:42:38 Uhr
Die Fifa-WM ist mittlerweile schon total überspielt!
Viel zuviele Spiele und mit einer WM und 48 Mannschaften schon komplett entwertet!
Wenn sie jetzt noch alle 2 Jahre stattfinden soll, wird sie komplett uninteressant.
Auch Titel wie die Championsleague oder andere, sind viel zuviel!
Fußball wo man nur hinsieht.
Weniger wäre mehr!!!
Die Titel auch noch eine Ehre!
Aber .... wer spricht bei den heutigen Ligamillionären noch von Ehre?
Hat doch kaum einer noch im Leib!
1976 2021-09-09 16:45:00 Uhr
Also ich meine, dass man die WM im monatlichen Wechsel mit der EM ausspielen sollte. Und es sollen bitte alle Länder mitspielen, während natürlich trotzdem noch die Quali gespielt werden muss. Es braucht ja Vermarktungsmöglichkeiten.

Es gab mal Zeiten, da war ich schon 2 Wochen vor einem Länderspiel Deutschland gg Holland nervös. Heute ist mir das scheiß egal gegen wen und warum die spielen. Es gibt so was wie Überzüchtung. Und im Falle des Fußballs ist es die maßlose Überzüchtung. Guck das wer will, ich bin raus.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.