Startseite

DFB bestätigt
Höwedes verstärkt Teammanagement der Nationalelf

(1) Kommentar
fc schalke 04, Benedikt Höwedes, Pokalübergabe, Auszeichnung RevierSport, Revierfußballer 2014, fc schalke 04, Benedikt Höwedes, Pokalübergabe, Auszeichnung RevierSport, Revierfußballer 2014
Foto: Elmar Redemann

Benedikt Höwedes kehrt sieben Jahre nach dem Gewinn des Weltmeistertitels zur deutschen Nationalmannschaft zurück.

Der 33 Jahre alte Ex-Profi wird unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick das Teammanagement der DFB-Auswahl verstärken, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mitteilte. „Benedikt Höwedes wird als Bindeglied zwischen Management und Mannschaft wichtige Impulse geben, an ihm können sich unsere jungen Spieler orientieren“, erklärte Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff.

Höwedes werde zunächst bis zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar neben seinem UEFA-Master-Studienkurs für Nationalspieler „in einer Art Traineeprogramm die Management-Aufgaben rund um die Nationalmannschaft durchlaufen“, hieß es vom Verband. Zunächst hatte die „Sport Bild“ über den Neuzugang in Flicks Team berichtet.

Höwedes freut sich sehr, „in neuer Rolle wieder bei der Nationalmannschaft zu sein und in alle Abläufe rund um das DFB-Team eingebunden zu werden. Ich will lernen, wie eine Auswahlmannschaft gemanagt wird - und gleichzeitig meine Erfahrung an das Team und das Team hinter dem Team weitergeben“, äußerte der langjährige Schalker Kapitän. Höwedes hatte 44 Länderspiele für Deutschland bestritten, der Höhepunkt seiner Karriere war der WM-Triumph 2014 in Brasilien. Damals war Flick Co-Trainer. Im Juli 2020 beendete Höwedes seine Profi-Karriere nach einem Engagement bei Lokomotive Moskau.

(1) Kommentar

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schalker1965 2021-08-04 13:28:23 Uhr
Schade, dass sich Höwedes nicht auf Schalke in einer entsprechenden Position auf Schalke engagiert. Ich bin sicher, dass seine Erfahrung, seine Kontakte und sein Wort im verein erhebliches Gewicht gehabt hätte. Insbesondere die nur mit mäßigem Fußballsachverstand ausgestatteten Führungsetagen auf Schalke hätten Benes Rat gut gebrauchen können.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.