Startseite

MSV-Frauen
Zebras blasen zum Angriff

(0) Kommentare
MSV-Frauen: Zebras blasen zum Angriff

Als letzter der zwölf Bundesligisten ist der MSV Duisburg in die Wintervorbereitung gestartet. Die ist am Sonntag für alle vorbei, dann wird es für die Zebra-Frauen richtig ernst.

Beim Spiel gegen den SC Freiburg (14 Uhr) soll der erste Schritt gemacht werden, um möglichst schnell den Klassenerhalt einzutüten. Bläst der MSV jetzt zum Angriff? „Definitiv“, sagt Trainerin Inka Grings. „Das haben wir vor.“

Die Pause haben die Duisburgerinnen genutzt, um ihr Selbstvertrauen weiter aufzubauen. Schon zum Ende des Spieljahrs 2014 war zu sehen, dass die Mannschaft besser zusammengefunden hatte. „Die Mädels brauchen Zeit“, weiß die Trainerin, „das habe ich immer schon gesagt. Aber wir haben in der Vorbereitung wieder einen Schritt nach vorne gemacht und wirkt noch etwas gefestigter.“

In der Pause wurde allerdings auch viel Klartext gesprochen. Nicht nur, dass Grings mit Geldona Morina und Kristina Sundov zwei Spielerinnen aus disziplinarischen Gründen in die zweite Mannschaft geschickt hat (RS berichtete). Auch untereinander hat die Mannschaft sich ausgesprochen. Denn: „Wenn die Harmonie nicht stimmt, dann kannst du nicht 100 Prozent geben“, erklärt die Trainerin.

Doch die scheint wiederhergestellt zu sein. Deshalb ist Grings auch positiv gestimmt, dass ihre Mädels in den letzten neun Spielen „100 Prozent Gas geben“ werden. Abschrecken lässt sich der MSV dabei auch nicht von der Konkurrenz, die im Kampf um den Klassenerhalt mächtig nachgelegt hat. Der SC Sand (aktuell drei Punkte vor dem MSV) hat fünf neue Spielerinnen verpflichtet, auch Herford hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

„Das ist eine Ansage“, weiß auch die MSV-Trainerin und schiebt hinterher: „Ob wir jetzt vor Sand Angst haben müssen, wird sich zeigen. Die müssen auch erst einmal beweisen, dass sie in den Kader passen und die Mannschaft weiterbringen können. Das kann auch dauern.“ Duisburg will ohnehin erst einmal nur auf sich selbst schauen. „Ich vertraue meiner Mannschaft zu 150 Prozent“, erklärt die Trainerin.

Am Sonntag wird sich zeigen, ob das Vertrauen gerechtfertigt ist. Grings wird jedenfalls volles Risiko gehen. „Wir werden jedes Spiel angehen wie ein Pokalspiel.“ Jetzt zählt eben nur noch: alles oder nichts.

(0) Kommentare

2. Frauen-Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SV Meppen 26 19 4 3 64:20 44 61
2 MSV Duisburg 26 19 3 4 59:26 33 60
3 RB Leipzig 26 17 2 7 70:46 24 53
4 SG 99 Andernach 26 14 5 7 54:33 21 47
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 MSV Duisburg 13 11 2 0 36:10 26 35
2 RB Leipzig 13 10 1 2 36:14 22 31
3 SV Meppen 13 9 3 1 29:7 22 30
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SV Meppen 13 10 1 2 35:13 22 31
2 MSV Duisburg 13 8 1 4 23:16 7 25
3 SG 99 Andernach 13 7 3 3 22:13 9 24
4 1. FC Nürnberg 13 8 0 5 24:17 7 24

Transfers

MSV Duisburg (Frauen)

MSV Duisburg

26 H
RB Leipzig (Frauen)
Sonntag, 05.06.2022 14:00 Uhr
6:1 (-:-)
26 H
RB Leipzig (Frauen)
Sonntag, 05.06.2022 14:00 Uhr
6:1 (-:-)

Torjäger

MSV Duisburg (Frauen)

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.