Startseite

SG Schönebeck
Högner hat die Qual der Wahl

SG Schönebeck: Auch in Belgien ungeschlagen

Viel zu meckern hat Markus Högner, Trainern der SG Schönebeck, eine Woche vor dem Saisonstart nicht. Am diesem Wochenende blieb seine Elf erneut ungeschlagen.

In Belgien nahmen die Essenerinnen an einem hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier teil. Gegen RSC Anderlecht setzte sich die SGS nach einer Spieldauer von 45 Minuten mit 2:0 (Tore: Ana Cristina Oliveira Leite und Melanie Hoffmann) durch, von Standard Lüttich – immerhin belgischer Rekordmeister – trennten sich die Essenerinnen mit 2:2 (Tore: beide Caroline Hamann) und gegen ADO Den Haag gelang ein 2:1-Sieg (Tore: Isabelle Wolf und Katarina Tarr).

Und so hat Högner tatsächlich vor dem erstem Bundesliga-Spiel beim 1. FFC Frankfurt die Qual der Wahl. „Die Mädels machen mir die Entscheidung schwer“, sagt der Coach, der freilich hofft, dass „sie dies auch in der Meisterschaft bestätigen können.“ Ursula Holl feierte in Belgien wie erwartet ihre Premiere im SGS-Tor und wusste bei ihren zwei 45-minütigen Einsätzen zu überzeugen. Zumindest deutete Högner nach dem Turnier bereits an, dass die 29-Jährige aller Voraussicht nach auch beim Auftakt gegen den DFB-Pokalsieger im Kasten stehen wird. „Sie war in Belgien bereits ein sicherer Rückhalt“, betont Högner. So rettete Holl gegen ADO Den Haag mit einer super Parade das 1:1, kurz darauf erzielte die US-Amerikanerin Katarina Tarr per Kopfball den 2:1-Siegtreffer für ihre Mannschaft.

Aber auch die jungen Spielerinnen haben es dem Fußballlehrer angetan. So wusste die erst 16-jährige Isabelle Wolf erneut als Torschützin zu überzeugen. „Alles ist eng zusammen. Ich denke, am Ende wird die Tagesform darüber entscheiden, wer spielt“, sagt Högner.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.