Startseite

FCR 2001 Duisburg
Linda Bresonik verlässt die "Löwinnen"

FCR: Linda Bresonik verlässt Duisburg

Einen Paukenschlag gab es bei der Pressekonferenz des FCR 2001 Duisburg am Mittwochmittag in den Räumlichkeiten des Hauptsponsors, der Sparkasse Duisburg!

Hans-Werner Tomalak, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duisburg, hatte gerade seine Ansprache beendet und den Nationalspielerinnen des FCR 2001 Duisburg alles Gute für die bevorstehende Weltmeisterschaft gewünscht, da ergriff Sonja Fuss das Wort und nutze die Gelegenheit, um scharfe Kritik an der Führungsriege des FCR zu üben.

Das einzige, was die WM-Vorbereitung stören würde, setzte die in der Winterpause zum Revier-Klub zurückkehrte Verteidigerin an, „sind die Unstimmigkeiten in Duisburg. Damit bin ich nicht zufrieden. Der Plan für die neue Saison steht noch nicht. Mit Femke und Mieke hören zwei Leistungsträgerinnen auf und einige Verträge werden wohl nicht verlängert.“ Eine klare Aussage der 32-Jährigen und das in den Räumlichkeiten der Sparkasse Duisburg. Logisch, dass auch der FCR-Vorstandsvorsitzende Dieter Oster damit konfrontiert wurde. Seine Antwort an die vertretende Presse lautete allerdings nur: „Geben Sie uns noch acht Tage Zeit.“

Gar nicht erst abwarten wird Linda Bresonik die weiteren Entwicklungen beim FCR. Die 27-Jährige hat ihren eigentlich noch bis 2012 laufenden Vertrag vorzeitig gekündigt und will damit von einer Klausel Gebrauch machen, nach der sie für eine festgeschriebene Ablösesumme wechseln kann. Der Auftritt am Dienstag dürfte damit ihr letzter für den Frauen-Bundesligisten aus Duisburg gewesen sein. Wohin die Mittelfeldspielerin wechseln wird, ist noch nicht klar. „Ich bin für alles offen“, betonte Bresonik, die 2008 zum FCR zurückgekehrt war, gegenüber RS.

Insgesamt kann festgehalten werden, dass der wohl bevorstehende Umbruch beim Tabellendritten der abgelaufenen Spielzeit, der bereits mit der Beurlaubung von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg und der damit verbundenen Spaltung der Mannschaft in Gang gesetzt wurde, immer weiter Fahrt aufnimmt. Nach dem Verpassen des Endspiels der Champions League und der auch insgesamt aus Sicht des FCR 2001 enttäuschend verlaufenen Saison werden künftig weitere Einsparungen vorgenommen werden müssen. Aktuell laufen die Gespräche mit den Sponsoren. Inwieweit die Aussage von Hans-Werner Tomalak, zudem auch Vorsitzender des Aufsichtsrates des MSV Duisburg „der FCR wird die Nationalspielerinnen auch in der nächsten Saison wieder brauchen“, noch zutrifft, wird man dann nach der WM sehen.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.