Startseite

FCR 2001 Duisburg
Torhüterin Holl muss gegen die SGS passen

FCR: Ursula Holl muss gegen Essen passen

Donnerstagmorgen, um 5 Uhr, hielt der Mannschaftsbus der "Löwinnen" wieder auf dem Vereinsgelände an der Mündelheimerstraße. Am Sonntag geht es nun gegen die SGS.

Das Kapitel "Europatour" ist zumindest für dieses Jahr beendet, und das äußerst erfolgreich. Wobei die FCR-Verantwortlichen nun noch gespannt auf die Auslosung am kommenden Freitag blicken. Neben den beiden Vertretern aus Deutschland, dem FCR Duisburg und dem amtierenden Champions-League-Sieger Turbine Potsdam, befinden sich zudem der Arsenal LFC, Everton Olympique Lyonnais, FCF Juvisy Essonne, Zvezda-2005 und Linköpings FC im Lostopf. Die Viertelfinals werden am 16./17. und 23./24. März stattfinden.

Trainerin Martina Voss-Tecklenburg hat die erste Einheit nach dem 3:0-Erfolg im Rückspiel gegen Fortuna Hjørring für Samstag angesetzt. Am Sonntag gastiert um 14 Uhr die SG Essen-Schönebeck im PCC-Stadion. Während der Einsatz von Linda Bresonik gegen ihren Ex-Verein noch fraglich ist, wird Torhüterin Ursula Holl in jedem Fall passen müssen. Die 28-Jährige muss wegen Rückenproblemen mindestens bis Mittwoch pausieren. Zwischen den Pfosten wird somit Christina Bellinghoven stehen.


Um von den Rängen von Anfang eine gute Stimmung und hohe Konzentration zu erzeugen, hat sich der Verein für das Derby eine kleine Choreographie ausgedacht: Die Zuschauer auf den Tribünen erhalten weiße bzw. grüne Zettel, mit denen sie den Spielerinnen in den Original-Vereinsfarben zuwinken können. FCR-Geschäftsstellenleiter Timo Skrzypski bittet alle Fans mitzumachen: „So können wir auf den Tribünen eine schöne Atmosphäre erzeugen!“

Die FCR-Verantwortlichen bieten zudem eine besondere Aktion zum Doppel-Spieltag der "Löwinnen" an. Die zweite Mannschaft befindet sich in der 2. Frauen-Bundesliga Süd mitten im Abstiegskampf (elf Punkte aus zwölf Spielen, 9.Tabellenplatz). Geschäftsstellenleiter Timo Skrzypski erläutert: „Alle Zuschauer, die am Sonntagmorgen eine Karte für das Spiel der zweiten Mannschaft gegen Crailsheim kaufen (11 Uhr, Vereinsanlage Mündelheimer Straße), erhalten am Nachmittag beim Kauf ihrer Karte zum Spiel der Ersten gegen Essen (14 Uhr, PCC-Stadion) eine Ermäßigung von zwei Euro. Ein Stehplatz kostet also dann sechs statt acht und ein Sitzplatz neun statt elf Euro.“

Vereinschef Dieter Oster hofft auf einen positiven Schub: „Die Mannschaft von ‚Pepe‘ Hauser hat den Abstiegskampf inzwischen voll angenommen, nun müssen die Fans mithelfen; denn wir brauchen dringend eine zweite Mannschaft in der zweiten Bundesliga, um unsere erfolgreiche Nachwuchsarbeit fortsetzen zu können.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.