Startseite » Fußball » Bezirksliga

Bezirksliga Niederrhein 5
Vikt. Goch lässt sich überrumpeln

TuB Bocholt hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und Viktoria Goch das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 6:0 für TuB Bocholt. TuB Bocholt hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Während bei Vikt. Goch diesmal Ernesti für Nafin begann, standen bei TuB Bocholt Hübers-Buchmann, Schlütter und Hellerforth statt Amler, Moscheik und Streib in der Startelf. Fabio Hellerforth brachte Viktoria Goch in der 16. Minute ins Hintertreffen. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Moritz Amler vor den 50 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für TuB Bocholt erzielte. Mit dem 3:0 von Dominik Schlütter für den Spitzenreiter war das Spiel eigentlich schon entschieden (27.). Mit dem 4:0 durch Jens Terörde schien die Partie bereits in der 31. Minute mit TuB Bocholt einen sicheren Sieger zu haben. Marc Hübers-Buchmann schraubte das Ergebnis in der 33. Minute zum 5:0 für TuB Bocholt in die Höhe. Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Johannes Langhorst mit dem 6:0 für TuB Bocholt zur Stelle (40.). In der ersten Hälfte lieferte Vikt. Goch eine desaströse Leistung ab, sodass man auf einen erdrückenden Rückstand blickte, als der Schiedsrichter diese beendete. TuB Bocholt konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei TuB Bocholt. Frederik Baumann ersetzte Florian Teklote, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bis zum Schlusspfiff durch Dennis Lenzen betrieb Viktoria Goch nach einem desolaten ersten Spielabschnitt in Halbzeit zwei Schadensbegrenzung und verhinderte eine noch höhere Pleite. Am Ende hieß es 6:0 zugunsten von TuB Bocholt.

Die bisherige Saisonbilanz von Vikt. Goch bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach. Durch diese Niederlage fällt die Heimmannschaft in der Tabelle auf Platz zehn zurück. Auf Viktoria Goch passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Goch bereits 20 Gegentreffer hinnehmen.

TuB Bocholt ist seit vier Spielen unbezwungen. TuB Bocholt ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen Vikt. Goch verbuchte man bereits den sechsten Saisonsieg. Mit beeindruckenden 23 Treffern stellt TuB Bocholt den besten Angriff der Bezirksliga Niederrhein 5. Kommende Woche tritt Viktoria Goch beim SC Bocholt 26 an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt TuB Bocholt Heimrecht gegen die DJK Lowick.

[url=spm_match_139348833]Weitere Daten zur Spielpaarung...[/url]

Spieltag

Bezirksliga 5 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.