Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL-Relegation
Urlauber Heinze köpft Phönix zum Hinspielsieg

(0) Kommentare
Trainer, Kreisliga A, SC Phönix Essen, Arndt Krosch, Saison 2013/14, Trainer, Kreisliga A, SC Phönix Essen, Arndt Krosch, Saison 2013/14
Foto: Tillmann

Im Hinspiel der Entscheidungsspiele um den Abstieg aus der Bezirksliga gewann Phönix Essen am Mittwochabend mit 2:1 (0:0) gegen TuS 84/10 Bergeborbeck.

Trainer Arndt Krosch hatte im Nachhinein die richtige Entscheidung getroffen und seinen besten Torschützen in der Saison, Kai Heinze, von Beginn an und über 90 Minuten spielen lassen. Und das, obwohl dieser erst einen Tag zuvor aus Ägypten aus dem Urlaub zurückgekommen war, denn nachdem Phönix kurz nach der Pause durch Marius Stoltenberg in Rückstand geraten war, sorgte eben dieser Heinze mit seinen Toren in der 50. und der 89. Minute fast im Alleingang für den 2:1-Sieg und somit für die gute Ausgangslage für das Rückspiel. Sein Trainer war nach dem Spiel glücklich über diese Leistung: "Wir konnten nicht damit rechnen, dass Kai spielen kann. Er hat auch sehr gepumpt, aber er hat durchgehalten."

Für Heinze war es selbstverständlich, dass er seiner Mannschaft in diesem Spiel trotz des Urlaubs helfen musste: "Es konnte definitiv nicht besser laufen. Ich war zwar nach 40 Minuten kaputt und wäre fast umgekippt, aber sonst war alles gut. Mir war klar, dass ich von Anfang an spiele. Ich habe zwar nicht so viel Kondition und nicht viele Trainingseinheiten gehabt, aber es hat noch gereicht. Der Trainer hat mich wegen meiner Kopfballstärke drin gelassen und das hat sich dann gelohnt."

Krosch weist Vorwürfe zurück

84/10-Trainer Olaf Rehmann haderte hingegen damit, dass Phönix am Sonntag zuvor sein letztes Saisonspiel aufgrund eines zu kleinen Kaders ausfallen ließ und am Mittwoch dann 18 Spieler im Kader hatte: "Angeblich hatten sie viele Verletzte und jetzt kamen sie mit einen 18-Mann-Kader. Man kann sagen, dass das clever ist, andere würden sagen, dass es unsportlich ist. Für uns ist das natürlich kein Vorteil. Wir haben die Problematik, dass wir jetzt nach einem Foulspiel vom Gegner noch einen verletzten Spieler mehr haben. Das ist alles legitim, aber es ist nicht meine Art zu spielen."

Diese Vorwürfe wies Phönix-Trainer Krosch entschieden zurück: "Ich hatte am Mittwoch vier Spieler von der zweiten Mannschaft dabei, Kai Heinze ist aus dem Urlaub zurückgekommen und Kevin Puhan, den wir wegen einer Verletzung auswechseln mussten, war zuvor schon angeschlagen."

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.