Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL W 8
Wethmar schießt Tore am laufenden Band

(0) Kommentare
BL W 8: Wethmar schießt Tore am laufenden Band

Westfalia Wethmar erteilte dem VfL Kamen eine Lehrstunde und gewann mit 7:2.

Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das Wethmar letztendlich mit 4:3 für sich entschieden hatte.

Bei Kamen standen diesmal Hülsmann, Hennig und Markwald statt Rumpf, Nasri und Kayabasi auf dem Platz. Auch die Westfalia veränderte die Startelf und schickte Quiering für Felsberg auf das Feld. Für Marven Hennig war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Nico Priemer eingewechselt. Ehe der Schiedsrichter die Akteure zur Pause bat, erzielte Till Kowalski auf Seiten von Westfalia Wethmar das 1:0 (45.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Tim Heptner die Führung des Gastes aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Beim VfL Kamen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Marco Priemer für Nico Krause in die Partie. Durch einen von Bastian Sudhaus verwandelten Elfmeter gelang dem Gastgeber in der 47. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Wethmar spielte weiter nach vorne und so trafen Heptner (56./63.) und Kevin Coerdt (61.) ins gegnerische Tor. Tuna Kayabasi, der von der Bank für Patrick Krucinski kam, sollte für neue Impulse bei Kamen sorgen (58.). Die letzten Zweifel der 50 Zuschauer am Sieg der Westfalia waren ausgeräumt, als Christian Wantoch von Rekowski in der 75. Minute das 6:1 schoss. Der VfL Kamen verkürzte den Rückstand in der 86. Minute durch einen Elfmeter von Kayabasi auf 2:6. Kowalski überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:2 für Westfalia Wethmar (89.). Die Wethmarer überrannte Kamen förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Der VfL Kamen musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Kamener insgesamt auch nur neun Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Durch diese Niederlage fällt Kamen in der Tabelle auf Platz 13.

Mit 75 geschossenen Toren gehört Wethmar offensiv zur Crème de la Crème der Bezirksliga Westfalen 8. Die Westfalia ist seit drei Spielen unbezwungen. Westfalia Wethmar bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt elf Siege, drei Unentschieden und 14 Pleiten. Nach dem errungenen Dreier hat Wethmar Position acht der Bezirksliga Westfalen 8 inne. Das nächste Mal gefordert ist der VfL Kamen am 21.05.2018 (15:00 Uhr): Während man zur SuS Kaiserau reist, begrüßt die Westfalia auf heimischer Anlage gleichzeitig den FC Nordkirchen.

(0) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga 8 Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

Foto: Thorsten Tillmann.

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.