Startseite

RL West
WSV: Nach 0:3 - Mehnert will „knallharte Analyse“ in der Winterpause

Das rettende Ufer ist für den WSV und Trainer Björn Mehnert nur zwei Punkte entfernt.
Foto: Stefan Rittershaus

Björn Mehnert und der Wuppertaler SV mussten sich im letzten Spiel vor der Winterpause mit 0:3 gegen eine starke Dortmunder U23 geschlagen geben. In der Pause gibt es für den neuen Trainer viel zu tun.

Wahrscheinlich hat sich Björn Mehnert in seiner Laufbahn als Trainer selten eine Winterpause so herbeigesehnt wie in dieser Saison. Seit drei Spielen ist der gebürtige Dortmunder beim Wuppertaler SV im Amt und hat bisher einen Punkt mit seinem Team geholt. Gegen Dortmunds U23 hagelte es eine 0:3 Pleite.

Nach dem Spiel war Mehnert dennoch nicht niedergeschlagen. Die taktische Arbeit des Teams hat für ihn gut funktioniert. Was ihn ärgert, waren die Fehler seines Wuppertaler Sportvereins. „Von der Einstellung her war es gut, was wir gemacht haben. Wir machen aber zu viele Fehler und Fußball ist ein Fehlersport. Wer Fehler macht, der verliert das Spiel.“

Für den knappen Monat spielfreie Zeit haben sich Björn Mehnert und die Verantwortlichen einiges vorgenommen. Die Pause kommt dem 44-Jährigen sehr gelegen: „Wir werden erstmal eine Leistungsdiagnostik machen, damit ich über die Jungs nochmal einen Überblick bekomme.“ Es folgen individuelle Laufpläne für die Spieler, bevor es dann am 2. Januar wieder mit dem Training los geht.

Pause soll für Situationsanalyse genutzt werden

Um in der Rückrunde das bestmögliche Ergebnis mit dem WSV zu erzielen, scheut sich Mehnert nicht vor dem Unangenehmen. Im Gegenteil: „Wir werden uns auch zusammensetzen und werden eine Analyse machen, eine knallharte Analyse. Denn es gibt Gründe, warum wir unterm Strich stehen.“

Zu Veränderungen am Kader konnte Mehnert nichts sagen. Er wolle sich unter anderem mit dem Sportlichen Leiter Stephan Küsters und Co-Trainer Gaetano Manno absprechen, ob personelle Verstärkungen überhaupt im Bereich des (finanziell) Möglichen liegen.

Ein Haufen Arbeit wartet auf den Trainer und den WSV. In knapp einem Monat wird sich ausgerechnet gegen Mehnerts Ex-Verein Rot Weiss Ahlen zeigen, ob die knallharte Analyse in Wuppertal etwas gebracht hat.

[spm_gallery]{"gallery_id":"9311","matchday":"1","relay":"","src":"836540","season":"11"}[/spm_gallery]

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 1. FC Düren 9 5 1 3 14:14 0 16
6 Alemannia Aachen 9 4 3 2 14:12 2 15
7 Wuppertaler SV 9 3 4 2 17:11 6 13
8 Borussia Mönchengladbach II 9 3 4 2 14:11 3 13
9 1. FC Köln II 9 4 1 4 18:20 -2 13
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 Rot-Weiß Oberhausen 4 3 0 1 8:6 2 9
7 Rot Weiss Ahlen 6 2 2 2 15:8 7 8
8 Wuppertaler SV 5 2 2 1 10:6 4 8
9 1. FC Kaan-Marienborn 4 2 2 0 7:5 2 8
10 1. FC Bocholt 4 2 1 1 8:6 2 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 SV Rödinghausen 5 2 0 3 5:5 0 6
6 SV Lippstadt 08 5 2 0 3 7:12 -5 6
7 Wuppertaler SV 4 1 2 1 7:5 2 5
8 SC Wiedenbrück 4 1 2 1 6:6 0 5
9 Alemannia Aachen 5 1 2 2 4:6 -2 5

Wuppertaler SV

09 H
SV Lippstadt 08 Logo
SV Lippstadt 08
Samstag, 17.09.2022 14:00 Uhr
5:1 (-:-)
10 A
SV Rödinghausen Logo
SV Rödinghausen
Samstag, 01.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
11 H
FC Schalke 04 II Logo
FC Schalke 04 II
Samstag, 08.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
09 H
SV Lippstadt 08 Logo
SV Lippstadt 08
Samstag, 17.09.2022 14:00 Uhr
5:1 (-:-)
11 H
FC Schalke 04 II Logo
FC Schalke 04 II
Samstag, 08.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
10 A
SV Rödinghausen Logo
SV Rödinghausen
Samstag, 01.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Wuppertaler SV

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 98 0,5
1 109 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 19 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 74 1,0
1 90 1,0
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.