Startseite

2. Bundesliga
Was geschieht beim VfL Bochum mit Thomas Eisfeld?

Foto: firo

Als großer Hoffnungsträger wechselte Thomas Eisfeld im Sommer 2015 vom FC Fulham zum VfL Bochum. Fünf Jahre später steht ein Fragezeichen hinter seiner Zukunft an der Castroper Straße.

314 Pflichtspielminuten. So lautet die magere Einsatzbilanz von Bochums Thomas Eisfeld in der Saison 2019/20. Wegen eines Muskelfaserrisses musste der Mittelfeld-Stratege Mitte November rund drei Wochen zwangspausieren und fiel so für die Zweitligapartien gegen Osnabrück (1:1), Aue (2:0) und Greuther Fürth (1:3) verletzungsbedingt aus. Ansonsten war der 27-Jährige einsatzbereit, doch durfte er seit dem 25. Oktober – beim Auswärtsspiel in Kiel (1:2) – gar nicht mehr auf den Platz.

Dabei war der Plan mit Eisfeld vor Saisonbeginn noch ein anderer: Der Rechtsfuß sollte als alleiniger Sechser vor der Viererabwehrkette den Spielaufbau betreiben. Das klappte schon im Rahmen der Sommervorbereitung nur mäßig und sollte dann mit der Auftaktniederlage am ersten Spieltag gegen Jahn Regensburg (1:3) gänzlich scheitern. Für die beiden darauffolgenden Partien setzte Trainer Robin Dutt seinen Schützling auf die Auswechselbank, anschließend kam Eisfeld unter Dutt nur noch zu einem elfminütigen Kurzeinsatz gegen den VfB Stuttgart (1:2).

Keine Berücksichtigung unter Thomas Reis

Und unter Thomas Reis? Der 46-Jährige, seit Anfang September Chefcoach in Bochum, ermöglichte dem 1,77 Meter hochgewachsenen Mittelfeldmann später noch zwei Startelfeinsätze gegen Dresden und Kiel. Diese nutzte er offenbar nicht, denn seit dem 10. Spieltag wartet der ehemalige U20-Nationalspieler auf weitere Pflichtspielminuten im VfL-Dress. Natürlich wurde Eisfeld während seiner Zeit in Bochum oft genug von Verletzungen ausgebremst. Aktuell ist er aber fit. Und steht komplett außen vor. Stellt sich die Frage, wie die weitere Zukunft des 27-Jährigen an der Castroper Straße aussieht? Eisfelds Vertrag beim Revierklub ist noch bis Sommer 2021 datiert.

Wenn in Bochum mit Blick auf die neue Saison aufgeräumt wird, wird sicherlich auch über Eisfeld gesprochen. Der Mittelfeld-Allrounder spielt sportlich keine Rolle mehr beim VfL. Flattert an der Castroper Straße ein Angebot für ihn rein, würde man Eisfeld wohl keine Steine in den Weg legen.

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 1. FC Köln 13 4 6 3 22:22 0 18
11 Borussia Mönchengladbach 13 5 3 5 18:18 0 18
12 VfL Bochum 13 5 1 7 12:20 -8 16
13 Eintracht Frankfurt 12 3 6 3 14:16 -2 15
14 Hertha BSC Berlin 13 4 2 7 13:27 -14 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 1. FC Union Berlin 7 4 2 1 10:7 3 14
7 TSG 1899 Hoffenheim 6 4 1 1 14:5 9 13
8 VfL Bochum 6 4 1 1 9:4 5 13
9 FSV Mainz 05 7 3 3 1 11:5 6 12
10 SC Freiburg 6 3 2 1 10:6 4 11
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
15 VfB Stuttgart 6 0 3 3 4:12 -8 3
16 FC Augsburg 7 0 3 4 3:11 -8 3
17 VfL Bochum 7 1 0 6 3:16 -13 3
18 SpVgg Greuther Fürth 7 0 0 7 5:24 -19 0

VfL Bochum

13 H
SC Freiburg
Samstag, 27.11.2021 15:30 Uhr
2:1 (0:0)
14 A
FC Augsburg
Samstag, 04.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
15 H
Borussia Dortmund
Samstag, 11.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
13 H
SC Freiburg
Samstag, 27.11.2021 15:30 Uhr
2:1 (0:0)
15 H
Borussia Dortmund
Samstag, 11.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
FC Augsburg
Samstag, 04.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 306 0,3
2 2 180 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 166 0,5
2 2 61 0,7
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 84 0,3
1 630 0,1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.