Startseite

Auszeichnung
Hooligan-Opfer Nivel erhält Bundesverdienstkreuz

Foto: dpa

Der vor 20 Jahren bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich von deutschen Hooligans lebensgefährlich verletzte Gendarm Daniel Nivel erhält das Bundesverdienstkreuz.

Der seit der Attacke schwerbehinderte Nivel (63) soll die Auszeichnung vor dem Nations-League-Spiel der DFB-Elf in Frankreich am Dienstag erhalten, berichteten Diplomaten. Die unter Beteiligung des DFB und der FIFA gegründete Daniel-Nivel-Stiftung setzt sich heute gegen Fußballgewalt und für die deutsch-französische Freundschaft ein.

Beim Gruppenspiel am 21. Juni 1998 gegen Jugoslawien (2:2) hatten Hunderte deutsche Hooligans im nordfranzösischen Lens gewütet. Der damals 43 Jahre alte Polizist Nivel war ihr schlimmstes Opfer. Mehrere Wochen lag er im Koma. Nivel trug irreparable Hirnschäden davon. Er ist einseitig gelähmt, auf einem Auge blind. Das Sprechen fällt ihm schwer. Mehrere hunderttausend Mark wurden in Deutschland damals für Nivel und seine Familie gespendet. Sechs Hooligans wurden zu mehrjährigen Haftstraßen verurteilt.

Antoine Vaast, der Anwalt der Familie Nivel, erzählte in diesem Sommer vor dem 20. Jahrestag der Attacke vom Schicksal des Hooligan-Opfers: «Er lebt friedlich weiter mit seiner Behinderung, die schwerwiegend ist, weil er 70 Prozent seiner Fähigkeiten verloren hat.» Daniel Nivel sei völlig abhängig von seiner Ehefrau, «die voller Schwung und Energie ist.» dpa

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.