Startseite

Bundesliga
Bayern und Dortmund kämpfen um Hasenhüttl

Dortmundbayern, Dortmundbayern
Foto: charnsitr – 676998838

Interessante Gerüchte ranken sich derzeit um die Trainernachfolge beim FC Bayern München und auch in Dortmund wird schon fleißig spekuliert, wer nach dem auslaufenden Vertrag von Peter Stöger das neue Trainergesicht der Mannschaft werden wird.

Ein ganz heißer Kandidat, der sowohl in den Süden nach Bayern als auch in den Westen nach Dortmund kommen könnte, ist Ralph Hasenhüttl, der momentan noch den Club aus Leipzig trainiert.

Trainernachfolge beim FC Bayern ist bis dato absolut ungewiss

Die Bundesliga ist allseits beliebt, denn hier können Fans regelmäßig spannende Spielpaarungen verfolgen. Aber auch den besten Sportwetten Bonus finden und anschließend eine Wette platzieren ist heute unter Fans ganz normal. Eine andere Frage ist die der Trainer der einzelnen Clubs und hier ist regelmäßig richtig viel Bewegung vorhanden. Dieses Prozedere, nämlich der Wechsel des Trainers, steht gerade auch bei den beiden Aushängeschildern der deutschen Bundesliga unmittelbar bevor. Sowohl der FC Bayern als auch der direkte Rivale aus Dortmund müssen sich demnächst nämlich um einen Nachfolger für Jupp Heynckes und Peter Stöger kümmern. In Dortmund läuft der Vertrag nur noch bis zum Ende der Saison und auch Jupp Heynckes wird wohl nicht länger bleiben. Beim FC Bayern momentan besonders hoch im Kurs steht Ralph Hasenhüttl, der derzeit noch Trainer bei Leipzig ist:

- Der FC Bayern ist schon länger auf der Suche nach einem Nachfolger

- Bislang konnte allerdings keine wirkliche Lösung gefunden werden

- Sogar Thomas Tuchel war bei den Münchnern im Gespräch, allerdings soll das langsame Vorgehen der Bayern zu einer Vereitelung des Deals geführt haben

Löw hatte dem FC Bayern schon lange eine Absage erteilt

Auch wenn der FC Bayern Joachim Löw gerne als Trainer gehabt hätte, so wird aus diesem Wunsch auf jeden Fall nichts.

Dafür, dass Hasenhüttl schon bald beim FC Bayern auf der Bank sitzen könnte, spricht auch eine Aussage, die Uli Hoeneß bereits im Dezember des Jahres 2016 getroffen hatte. Damals sagte er: „Wenn ich irgendwann einmal einen deutschsprachigen Trainer suchen sollte, gehört er mit Sicherheit zu den drei Kandidaten, über die man nachdenken muss.“ Genau genommen ist Hasenhüttl in München auch kein unbekannter, wenngleich der Einsatz für die Münchner Amateure als aktiver Spieler schon in den Jahren von 2002 bis 2004 stattgefunden hat. Definitiv kein Interesse an einer Trainerschaft in München hat indes der Bundestrainer Joachim Löw:

- In einem Interview mit dem ZDF sagte er, dass das Ganze „überhaupt kein Thema sei“

- Löws Vertrag beim Deutschen Fußballbund läuft noch bis 2020 und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass für ihn jetzt erst einmal die WM im Mittelpunkt steht

Im Übrigen gab Löw auch zu Bedenken, dass er einfach „andere Sorgen als die Bayern“ habe.

Lucien Favre ist auch als neuer Trainer bei Dortmund im Gespräch

Den FC Bayern dürfte vor allem die Absage von Löw nicht gerade erfreut haben, denn die Bilanz von 107 Siegen und nur 23 Niederlagen in der Deutschen Nationalmannschaft spricht auf jeden Fall für ein herausragendes Talent. Wer neben Löw noch als Alternative übrig bleibt ist etwa Lucien Favre, an dem allerdings ebenso Borussia Dortmund Interesse bekundet haben soll. Auch diese Geschichte hat allerdings wieder einen Haken, denn Favre trainiert momentan OGC Nizza und der Vertrag läuft noch bis zum nächsten Jahr. Immerhin stellt sich aber wohl Favres Club nicht gegen ein Wechsel und hat den Trainer darüber informiert, dass er bei Vorliegen eines guten Angebots gehen darf. In den letzten Jahren hat Favre die folgenden Clubs trainiert:

- Hertha BSC (2007 - 2009; 1,48 Punkte pro Spiel) - Borussia Mönchengladbach (2011 - 2015; 1,65 Punkte pro Spiel) - OGC Nizza (2016 - Ende offen; 1,54 Punkte pro Spiel)

Es bleibt also weiterhin spannend und das Trainerkarussell wird sich in Bayern und Dortmund noch eine Weile weiter drehen.

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

Schalke: Was Zalazar noch lernen muss

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.