Startseite

MSV-Trainer
„Es ist noch früh in der Saison“

(6) Kommentare
Schmidt, Schmidt
Foto: firo

Zwei frühe Gegentore brachten den MSV Duisburg gegen Waldhof Mannheim (1:3) auf die Verliererstraße. Trainer Hagen Schmidt bleibt weiter optimistisch.

Über 8.000 Zuschauer schauten am Freitag unter Flutlicht in der Schauinsland-Reisen-Arena zu, wie der MSV Duisburg gegen Waldhof Mannheim verlor. Aus dem Gästeblock ertönten nach Abpfiff „Absteiger“-Rufe von den mitgereisten Waldhof-Fans, „Grlic raus“ hörte man vereinzelt von der anderen Seite. Sportlich erinnerte vieles an den mutigen Auftritt im Grünwalder Stadion. Wie gegen München war Hagen Schmidts offensive Linie auf dem Platz klar zu erkennen. Allerdings kam dabei wieder viel zu wenig herum.

„Das Ergebnis ist bitter, wenn man über weite Strecken eine ordentliche Leistung gezeigt hat“, analysierte der Trainer. „Wir sind in den ersten 20 Minuten nur hinterhergelaufen und waren von Beginn an nicht auf dem Platz. In der zweiten Halbzeit haben wir die Balance verloren.“ Die gefährlichen Außen, von denen sich der 51-Jährige nach Wiederanpfiff noch mehr erhofft hatte, konnten keine Akzente mehr setzen. Mannheim konterte den MSV am Ende aus.

Nächster Halt Freiburg: Schmidt erwartet harten Brocken

„Es ist permanent schwierig, wenn wir uns selbst die Beine stellen. Trotzdem ist es noch früh in der Saison und ich bin überzeugt davon, dass wir den Bock umstoßen werden“, blickte Schmidt bereits auf das kommende Auswärtsspiel beim SC Freiburg II. Im Dreisamstadion kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Stürmer Vincent Vermeij. „Das wird ein harter Brocken. Wir stehen unter Druck. Damit muss ich jetzt umgehen. Und ich werde uns da rausholen und schnell wieder in den Kampfmodus schalten“, sagte der Trainer.

Grundvoraussetzung, um beim direkten Konkurrenten im Tabellenkeller etwas Zählbares mitzunehmen: Der MSV muss dringend die individuellen Fehler im Defensivverbund abstellen. „Wir müssen weiter Vollgas geben und dürfen nicht groß rumjammern. Wenn wir die Fehler nicht abstellen, wird es schwer. Aber ich bin sicher, dass wir das schaffen.“ Ob das gelingt, werden die nächsten Spiele zeigen.

(6) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

lapofgods 2021-11-27 11:08:23 Uhr
So prickelnd fand ich den Kick nicht. In der 2. Halbzeit haben wir das Spiel bis zum 1:3 in der 80. offen gestaltet oder waren vielleicht sogar überlegen. Eine Torchance hatten wir in dieser 2. Halbzeit nach meiner Erinnerung aber nicht. Im Gegensatz zu Waldhof. Und das macht das 1:3 schon verdient.

Die ersten 20 Minuten gingen natürlich gar nicht. Das erinnerte an BVB II oder Meppen, wo wir auch nur hinterher liefen. Die Phase vor der Pause zeigt dann welche Wucht bei uns möglich ist, wenn wir denn mal ins Rollen kommen. Alleine: Es fiel nur 1 Tor.

Die Gegner schießen nun mal ins Tor, auch durch viele Beine hindurch, wir schießen halt bevorzugt weit am Tor vorbei oder in die gegenerischen Beine. So steht es dann am Ende 1:3.

Auch zieht es sich schon durch die gesamte Saison, dass wir mit den Einwechslungen eher schwächer werden. Wenn mich nicht alles täuscht wurde das Auswechselkontingent zuletzt kaum noch vollständig ausgenutzt.
lapofgods 2021-11-27 16:22:13 Uhr
Im Übrigen ist die Saison nicht mehr jung. In 2 Spielen ist die Hinrunde rum.

Und wir haben nach 17 Spieltagen gerade mal einen Punkt mehr als die schlecht besetzte, hilflose Truppe der letzten Saison (wobei die noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hatte). Das kann mit dieser nominell durchaus gut besetzten Mannschaft eigentlich nicht sein.
Gmeurb 2021-11-27 20:58:18 Uhr
Und Meppen ist 2., verkehrte Welt!
Was hat der Grlic da nur wieder zusammengebastelt?
lapofgods 2021-11-27 23:59:01 Uhr
"Was hat der Grlic da nur wieder zusammengebastelt? "

Individuell kann man ihm da - im Gegensatz zu 2018/19 und 2020/21 - gar keine Vorwürfe machen. Die 2. Innenverteidigerposition ist sicher unterdurchschnittlich besetzt aber ansonsten machen die (die gesund sind) alle durchaus Sinn. Da müsste deutlich mehr drin sein.

Aber als Mannschaft funktionieren die nicht. Dazu geht der Bakir bei uns genauso ein wie der Pepic letztes Jahr. Und beide können was. Bei Bakir sah man das am Anfang der Saison, bei Pepic sieht man es jetzt wieder in Würzburg (obwohl die auch schlecht da stehen).

Die Meppener Mannschaft funktioniert halt. So sollte da sein.
Überdingen 2021-11-29 00:05:39 Uhr
Lasst euch Zeit.....zu punkten.
Schonen für die RegioZwinker
Gmeurb 2021-12-02 08:59:36 Uhr
Gut, ich gehe mal davon aus das die sich noch fangen werden, obwohl die Saison zur Hälfte fast rum ist, auch wenn Hagen Schmidt noch genug Zeit sieht, was ich nicht so sehe.
Die Erfolge müssen sich so allmählich mal einstellen, sonst geht es nächste Saison gegen Trümmertruppen wie Uerdingen (obwohl, die steigen ja ohnehin ab, hatten ja sowieso nie was in der 4.Liga nach dem Chaos verloren!) und das wollen wir ja alle nicht, außer eben die üblichen Deppen und Neidhammel aus unteren Ligen! ;-)

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.