Startseite

BVB U23
Weiter ungeschlagen durch die 3. Liga

(2) Kommentare
BVB, Enrico Maaßen, BVB, Enrico Maaßen
Foto: firo

Beim 0:0 gegen den 1. FC Saarbrücken vor 1.079 Zuschauern im Stadion Rote Erde blieb die U23 von Borussia Dortmund auch im vierten Spiel in der 3. Liga ungeschlagen.

Mit acht Zählern nach vier Spielen belegt der Aufsteiger einen beachtlichen dritten Tabellenplatz. Dennoch sahen Trainer Enrico Maaßen und Teammanager Ingo Preuß bei ihrer Mannschaft nach dem Spiel gegen Saarbrücken Verbesserungspotenzial.

„Mit dem Ergebnis kann ich nicht zufrieden sein, das Spiel hätten wir gewinnen müssen. Wir hatten vier, fünf dicke Dinger, deshalb bin ich enttäuscht“, erklärte Ingo Preuß nach dem Spiel. Sein kurzes Fazit: „Zwei Punkte vergeben“. Was er meinte: Die U23 des BVB war über weite Strecken der Partie das bessere Team. Die U23, die mit Steffen Tigges, Ansgar Knauff und Tobias Raschl angetreten war, hatte viele gute Torgelegenheiten, um in Führung zu gehen. Bereits nach drei Minuten setzte Tigges den Ball an den Pfosten. Er und sein Sturmpartner Richmond Tachie scheiterten mehrfach nur knapp. Zudem wurde ein klarer Handelfmeter für den BVB nicht gegeben, als Tachie den Ball abzog und ein Saarbrücker den Ball an die Hand bekam (33.).

Saarbrücken ebenfalls mit guter Chance

Dennoch mussten die Dortmunder letztlich mit dem einen Zähler zufrieden sein. Denn auch der 1. FC Saarbrücken hatte kurz vor der Pause eine Kontermöglichkeit, die Luca Unbehaun jedoch vereitelte (41.) „Wir haben schnell gemerkt, dass es im überwiegenden Teil des Spiels darum geht, das eigene Tor zu verteidigen“, sagte Saarbrückens Trainer Uwe Koschinat. „Auch, wenn wir in der ersten Halbzeit eine Riesenchance zur Führung hatten, wäre es vermessen zu sagen, dass mehr drin gewesen wäre, als dieser eine Punkt. Das war das Maximum.“ Die Kräfteverhältnisse hätten deutlich in Richtung des BVB gezeigt. „Mit der Art, wie die Mannschaft gegen uns gespielt hat, habt ihr echt einen Fan geworden“, schwärmte Koschinat sogar vom Gegner.

Maaßen hadert etwas

Ganz so ins Schwärmen geriet BVB U23-Trainer Enrico Maaßen nicht: „Wir hätten natürlich gerne gewonnen“, sagte er. „Wir hatten fünf gute Möglichkeiten.“ Mit dem Auftreten seiner Mannschaft, die weiterhin seit November 2020 ligaübergreifend ungeschlagen ist, war er aber grundsätzlich einverstanden. „Wir haben immer wieder versucht Fußball zu spielen. Und die kämpferische Komponente war auch dabei. Das ist gefragt in der 3. Liga. Und das für so eine junge Mannschaft, die in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat.“ Man könne ja nicht immer gewinnen. „Dann muss man auch mal mit einem Punkt leben. Auch wenn wir immer das Maximum wollen und die Jungs fast frustriert waren nach dem Spiel.“

(2) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Brauer 2021-08-21 20:24:53 Uhr
Das ist doch aus Sicht des BVB richtig super! Perfektea Wochenende für den BVB!

Tabellenführer in der 3. Liga und 12.er in der 1. BL am Ende der Saison. Ein Traum wird für alle Fans war, wenn zwischen der 1. und 2. Mannschaft keine Qualitätsunterschiede erkennbar sind.
Kuk 2021-08-21 22:52:10 Uhr
So ein dickes Lob vom Gegner hört man sehr selten.
Da kann sich der Rose-BVB mal eine dicke Scheibe von abschneiden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.