Startseite

3. Liga
0:2! MSV Duisburg enttäuscht in Saarbrücken

(14) Kommentare
3. Liga: 0:2! MSV Duisburg enttäuscht in Saarbrücken
Foto: firo

Der MSV Duisburg hat sein erstes Saisonspiel auf fremden Platz mit 0:2 (0:2) beim 1. FC Saarbrücken verloren. Ein ernüchternder Auftritt.

Ausgangslage: Nach der coronabedingt holprigen Vorbereitung und dem souveränen 3:0-Auftaktsieg gegen Havelse schickte Pavel Dotchev im ersten Auswärtsspiel der Saison die identische Startelf ins Rennen, die in der Vorwoche überzeugte. „Wir wollen den Gegner früh anlaufen und direkt verunsichern“, sagte der Trainer im Vorfeld der Partie. 6.500 Zuschauer waren im umgebauten Ludwigsparkstadion bei 30 Grad mit dabei, darunter rund 500 Anhänger aus Duisburg. Beim 1. FC Saarbrücken, der mit einem Sieg und einer Niederlage startete, stürmte der ehemalige Uerdinger Adriano Grimaldi von Beginn an.

Verschlafener Auftakt: Der von Dotchev vorgegebene Matchplan wurde von seiner Mannschaft in der Anfangsphase nicht wie gewünscht umgesetzt. Die Gastgeber gaben den Ton an, ohne zunächst die ganz große Gefahr vor dem Kasten von Leo Weinkauf auszustrahlen. Die Zebras hatten Schwierigkeiten, wussten sich oft nur mit kleinen Fouls zu helfen und waren vor allem bemüht, Ruhe ins Spiel zu bekommen. Das gelang nicht. Minos Gouras (6.) und Dominik Ernst (19.) hatten die Führung auf dem Fuß.

Saarbrücker Doppelschlag: 28 Minuten waren absolviert, als Luca Kerber einen genialen, präzisen langen Ball genau in die Schnittstelle schlug. Leroy Kwadwo stand nicht optimal. Ernst sah den mitgelaufenen Julian Günther-Schmidt, der nur noch einschieben musste. Die Gäste liefen fortan weiterhin nur hinterher und bekamen die Quittung. Erst traf Kerber per Spannschuss nur den Pfosten, Gouras staubte gekonnt zum 2:0 ab (35.). Duisburg musste aufpassen, nicht komplett unter die Räder zu kommen und konnte froh sein die erste Hälfte nur mit zwei Gegentreffern überstanden zu haben.

Dotchev reagierte: Innenverteidiger Stefan Velkov bekam gegen Ende des ersten Durchgangs einen Schlag aufs Brustbein, der ihm immer wieder Atemprobleme bereitete. Der Bulgare wurde durch das Duisburger Eigengewächs Vincent Gembalies ersetzt. Zudem brachte Dotchev Aziz Bouhaddouz für Alaa Bakir, der überhaupt keine Bindung zum Spiel fand.

Offensiv harmlos: Der MSV-Topstürmer machte unter der Woche konditionelle Fortschritte, konnte außer einer Gelben Karte jedoch keine Akzente setzen. Die erhoffte Reaktion blieb allerdings aus. Es spielte weiter nur das Team von Uwe Koschinat. Auch nach der Einwechslung von Kolja Pusch fanden die Zebras in der Offensive keinerlei Mittel, um die Abwehr der Saarländer zu knacken.

Ausblick: Der MSV Duisburg hat den ersten Härtetest der laufenden Serie nicht bestanden. Leichter wird es nicht für die Meidericher, die nach dem Nachholspiel bei Zweitliga-Absteiger Osnabrück (Mittwoch, 19 Uhr) beim 1. FC Magdeburg (Samstag, 14 Uhr) gefordert sind.

(14) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

PushingItTooHard 2021-08-14 16:04:26 Uhr
Abstiegskandidat nummer 2 hinter Havelse.
lapofgods 2021-08-14 16:08:19 Uhr
Das beste am Spiel war das Ergebnis. 98 Minuten nur uninspiriert hinterher getrabt. Wenn man nach einer so blutleeren Vorstellung nur 0:2 verliert, kann man sich glücklich schätzen.

Kaum Balleroberungen, fast keine 2., 3. Bälle - nix aus dem Havelse-Spiel blieb übrig. Dazu noch scheußliche Trikots und meist dämliche gelbe Karten.
BlauRot1905 2021-08-14 16:13:22 Uhr
Abstiegskandidat Nummer 1
Red-lumpi 2021-08-14 16:19:36 Uhr
Die neuen Esel- Trikots sehen doch chic aus, auf jeden Fall, ziemlich "woke" :-)))))))))))
PushingItTooHard 2021-08-14 16:25:10 Uhr
Osnabrück heute verloren. Sollen sich aber mal keine Sorge machen - Aufbaugegner kommt schon am Mittwoch.
Toll, wenn schon nach dem 2. Spiel klar ist, dass diese Mannschaft genauso versagen wird wie in der letzten Saison.
Grlic raus, Dotchev raus.
lapofgods 2021-08-14 16:46:30 Uhr
Weltrekordler in Sachen Lizenzentzüge und Weltrekordler in Sachen Insolvenzen in ihrer gemeinsamen Dämlichkeit vereint.
vluyner 2021-08-14 17:12:53 Uhr
Ach Lappen,
wer austeilt muss auch einstecken können.
lapofgods 2021-08-14 17:15:07 Uhr
Da seid Ihr ja gerade dabei.
lapofgods 2021-08-14 17:23:48 Uhr
Sieht aber nicht so aus, als ob Ihr das könnt.
vluyner 2021-08-14 17:36:35 Uhr
Wird ne schwere Saison für die Zebras. Mit dem Aufstieg werden sie nix zu tun haben. Mal sehen, was noch eine Saison 3. Liga bedeuten wird.
Marie L. 2021-08-15 04:47:28 Uhr
@vlyner
Sagt der, der mit seiner Pleite-Truppe, ala Parkplatz von Krefeld, sang und klanglos, aus den Fussball-Tabellen, verschwinden wird !! Lach mich schlapp über euch !!!
@Red-lumpi
Solltest dich mal besser auf eure Silberhochzeit (25 Jahre RL) vorbereiten und bei den Feierlichkeiten helfen, als über andere, über euch stehenden Vereine, blödsinn abzulassen!!! Schnallst es immer noch nicht, unaufsteigbar!!!!!
Baby 2021-08-15 11:35:25 Uhr
Was ist los Marie, juckts am Döschen? Wer oft Rotz unter Artikeln zu anderen Clubs schreibt, der muss halt auch mit sowas mal leben.
Überdingen 2021-08-15 18:06:39 Uhr
Die mannschaft ist mittelmaß.....wenn sie nicht aufpassen steigen sie ab.
Kurt Jara 2021-08-18 21:33:54 Uhr
Pushing und 1905 ihr habt voll Ahnung. Weiter so ihr Spackos. Wenn ich so einen Scheiss schon nach 2 Spielen höre. Unfassbar.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.