Startseite

3. Liga
Osnabrück erobert Spitze, 1860 gewinnt

Stürmten wieder an die Spitze der 3. Liga: Manuel Farrona-Pulido und der VfL Osnabrück.
Foto: firo

Der Karlsruher SC hat seine zuletzt erkämpfte Tabellenführung nicht verteidigen können. Das Team von Alois Schwartz kam am Samstag in der 3. Liga gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig nur zu einem 1:1 (0:1) und fiel auf Rang zwei zurück.

Der zuvor punktgleiche VfL Osnabrück gewann bei den Würzburger Kickers mit 2:1 (1:1) und holte sich die Spitzenposition mit nun zwei Zählern Vorsprung wieder zurück. Glück für den VfL: Orhan Ademi (57.) verschoss einen Elfmeter und vergab ein mögliches Remis für die Franken.

Das Duell der Altmeister TSV 1860 München gegen den 1. FC Kaiserslautern gewannen die Bayern mit 2:1 (0:0). Lauterns Janek Sternberg sah in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Gelb-Rote Karte. Zwei Treffer gab es im Traditions-Duell der ehemaligen DDR-Oberligisten und Bundesligisten Hansa Rostock gegen Energie Cottbus. Nachdem Cebio Soukou (23.) für die Hanseaten vom Elfmeterpunkt scheiterte, nutzten die Lausitzer ihre Chancen resolut und siegten mit 2:0 (1:0). Damit kletterte Energie auf Rang 14.

Das zweite Ost-Derby zwischen dem Halleschen FC und dem FSV Zwickau gewann das aktuelle Team vom ehemaligen FSV-Trainer Torsten Ziegner mit 2:0 (1:0). Damit bleiben die Hallenser am Spitzen-Trio dran.

Im Abstiegskampf konnte Fortuna Köln einen Befreiungsschlag landen. Bei Preußen Münster gelang den Rheinländern ein respektabler 2:0 (1:0)-Auswärtssieg. Damit kletterte Köln auf Rang 15 vor dem SV Meppen, der mit 2:0 (2:0) gegen die Sportfreunde Lotte siegte. dpa

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.