Startseite

3. Liga
DFB ermittelt nach Mega-Ausraster

Foto: dpa

Kaiserslauterns Jan Löhmannsröben hat sich nach einem umstrittenen Strafstoß so richtig in Rage geredet. Nun droht ihm jedoch eine Sperre.

Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt nach seiner Wutrede gegen Jan Löhmannsröben vom Drittligisten 1. FC Kaiserslautern. Das bestätigte ein Sprecher des Verbandes am Montag. Löhmannsröben soll Stellung beziehen zu seinen Aussagen, die er am Sonntag nach dem 1:1 im Spiel beim FSV Zwickau tätigte.

Elfmeter in der Nachspielzeit sorgt für Ärger

Im Interview mit der Telekom, die die Spiele der 3. Liga überträgt, hatte der 27-Jährige nach dem Abpfiff in Richtung des Schiedsrichters Markus Wollenweber gewütet. "Wenn das ein Schiri ist, weiß ich nicht, Digga, dann soll der Cornflakes zählen gehen", sagte der Neuzugang des FCK unter anderem. Zudem wünschte er dem Unparteiischen, dass er "eine Woche nicht schlafen kann" und in Zukunft "Kreisliga pfeifen sollen". In einem weiteren Interview bei der Sportschau bezeichnete Löhmannsröben den Schiedsrichter als "Eiermaler".

Der Auslöser für die Aufregung war ein Elfmeter in der Nachspielzeit für Zwickau. Löhmannsröben war in der Szene deutlich von Zwickaus Angreifer Ronny König im Gesicht getroffen worden. Während er dadurch zu Boden ging, bekam der FCK-Profi den Ball an seine ausgestreckten Arme. Zur allgemeinen Überraschung zeigte Wollenweber auf den Punkt. Zwickaus Kapitän Toni Wachsmuth lief an und verwandelte zum schmeichelhaften 1:1-Endstand.

Verständnis in den sozialen Netzwerken

"Ja, wenn das kein Foul ist, ja leck mich am Arsch, Alter. Wie kann man das nicht sehen", verstand Löhmannsröben nach der Partie die Welt nicht mehr. "Irgendwann platzt mit die Krawatte, ehrlich!" Die Wutrede des Kaiserslauterers wurde seit gestern bereits unzählige Male in den sozialen Netzwerken geteilt. Viele können seinen Ärger nachvollziehen. Dass der Verband nun wegen seiner ehrlichen Worte gegen Löhmannsröben ermittelt, dürfte bei vielen Fußballfans für Kopfschütteln sorgen. Ohne den Elfmeterpfiff hätte Absteiger Kaiserslautern den lang ersehnten zweiten Saisonsieg gefeiert.

Autor: Hendrik Niebuhr

[video link=https://www.youtube.com/watch?v=1DYB76dGntM]

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SSV Jahn Regensburg 3 2 1 0 5:0 5 7
2 1. FC Kaiserslautern 3 2 1 0 6:4 2 7
3 SC Paderborn 07 3 2 0 1 10:4 6 6
4 1. FC Heidenheim 3 2 0 1 4:1 3 6
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 2 2 0 0 9:2 7 6
2 1. FC Kaiserslautern 2 2 0 0 4:2 2 6
3 SV Sandhausen 2 2 0 0 3:1 2 6
4 SSV Jahn Regensburg 2 1 1 0 2:0 2 4
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
7 1. FC Heidenheim 2 1 0 1 1:1 0 3
8 SV Darmstadt 98 2 1 0 1 1:2 -1 3
9 1. FC Kaiserslautern 1 0 1 0 2:2 0 1
10 FC St. Pauli 2 0 1 1 3:4 -1 1
11 1. FC Nürnberg 2 0 1 1 2:3 -1 1

Transfers

1. FC Kaiserslautern

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

1. FC Kaiserslautern

03 H
FC St. Pauli Logo
FC St. Pauli
Sonntag, 07.08.2022 13:30 Uhr
2:1 (1:0)
04 H
SC Paderborn 07 Logo
SC Paderborn 07
Freitag, 12.08.2022 18:30 Uhr
-:- (-:-)
05 A
SpVgg Greuther Fürth Logo
SpVgg Greuther Fürth
Sonntag, 21.08.2022 13:30 Uhr
-:- (-:-)
03 H
FC St. Pauli Logo
FC St. Pauli
Sonntag, 07.08.2022 13:30 Uhr
2:1 (1:0)
04 H
SC Paderborn 07 Logo
SC Paderborn 07
Freitag, 12.08.2022 18:30 Uhr
-:- (-:-)
05 A
SpVgg Greuther Fürth Logo
SpVgg Greuther Fürth
Sonntag, 21.08.2022 13:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

1. FC Kaiserslautern

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 118 0,7
2
Mike Wunderlich

Mittelfeld

1 228 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Kevin Kraus

Abwehr

1 180 0,5
1 155 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 80 1,0
1 90 1,0
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.