Startseite

RWO
Schneider hat Vertrauen der Gremien

(2) Kommentare
RWO: Schneider hat das Vertrauen der Gremien

Die erste Bilanz nach zehn Spielen fällt bei RW Oberhausen ernüchternd aus. Platz 18 und auswärts noch immer ohne einen einzigen Punktgewinn.

Daher trafen sich Vorstand und Aufsichtsrat am Montag zur turnusmäßigen Sitzung und analysierten die sportliche Situation.

Das Ergebnis: Coach Theo Schneider muss nicht um seinen Job fürchten, denn dem Trainer wurde von beiden Gremien vor dem wichtigen Kellerduell am Samstag gegen Bremen II das Vertrauen ausgesprochen.

(2) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RWO-Fussballgott 2011-09-19 14:24:26 Uhr
Richtig so. Denn nur Konstanz kann RWO nun helfen. Ein Trainerwechsel hätte zusätzlich Sand ins Getriebe befördert. Nun heißt es "Kämpfen und Siegen"!
Der Micha 2011-09-20 06:23:02 Uhr
also ich bin auch der meinung das es nicht immer am trainer liegen muss. die 2 letzten verlorenen spiele hat sich die mannschaft zuzuschreiben. nen spiel geht 90 min und nicht bloss eine halbzeit!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.