Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Bundesliga
Furiose Schalker schon fünf Punkte vor Platz vier - jetzt gegen Bremen

(8) Kommentare
2. Bundesliga: Furiose Schalker schon fünf Punkte vor Platz vier - jetzt gegen Bremen
Foto: firo

Was für ein Aufstiegskampf in der 2. Bundesliga. Der hatte es auch am Ostersonntag in sich.

In der 2. Bundesliga geht es an der Spitze unfassbar eng zu. Am Samstag hat der HSV aus der Verfolgerrolle mit dem 3:0 über den KSC etwas Druck aufgebaut. Für St. Pauli gab es in der Nachspielzeit beim SV Sandhausen den Schock - am Ende gab es nur ein 1:1.

Am Sonntag standen die direkten Duelle. Darmstadt traf auf den FC Schalke. Der 1. FC Nürnberg musste zu Werder Bremen. Die Chronologie des Nachmittags.

13:41 Uhr: Darmstadt belohnt sich gegen Schalke für eine tolle Anfangsphase mit dem 1:0. Nach einem schönen Angriff traf Phillip Tietz den Pfosten, den Abpraller setzte er selber zum 1:0 ins Tor. Der Lohn: Die Lilien sprangen auf Platz eins.


13:44: Schalke holte sich Platz eins zurück. Eine Flanke von Rodrigo Zalazar verlängerte Marius Bülter und Simon Terodde traf per Kopf zum Ausgleich.

13:53: Doppelwechsel in Darmstadt, beide Teams müssen tauschen, es ging richtig zur Sache. Bei Darmstadt kam Thomas Isherwood für Lasse Sobiech. Bei Schalke musste Danny Latza vom Feld, für ihn kam Victor Pálsson.

13:53: Bremen muss das 0:1 gegen Nürnberg verkraften. Nikola Dovedan verwandelte einen Foulelfmeter. Nürnberg mit 52 Punkten nun auf einen an Bremen (53) dran.

13:59: Schalke dreht das Spiel in Darmstadt komplett. Wieder Flanke Zalazar, wieder dieser unfassbare Terodde, der per Kopf zum 2:1 für die Königsblauen traf. S04 in diesem Moment fünf Zähler vor Darmstadt.

14:04: Was für ein Spiel in Darmstadt. Nach dem Doppelpack Terodde gab es auch den Doppelpack von SV-Knipser Tietz. Vier Tore in 34 Minuten, hier wurde dem Publikum richtig was geboten.

14:13: Es wird immer irrer. Schalke legt wieder nach, 3:2 für die Knappen - noch vor der Pause. Bülter erst hübsch, dann mit dem nötigen Glück, weil sein Schuss noch abgefälscht wurde. Schalke wieder auf bestem Kurs in Richtung Aufstieg.

14:43: Nach dem Wechsel ging es sofort weiter mit der hohen Intensität. Darmstadt traf zum 3:3 - doch es wurde auf Abseits entschieden. Keine Minute später pennte der SVD in der Abwehr, Bülter bedankte sich mit seinem zweiten Treffer - 2:4, alles lief für Schalke.

14:55: Jetzt war auch Werder Bremen zurück im Geschäft. Mitchell Weiser, Joker der Bremer, erzielte das 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg. Nürnberg und Darmstadt in dem Moment weit zurückgeworfen.

15:01: Schalke macht den Deckel in Darmstadt drauf. Die Gastgeber mittlerweile defensiv vogelwild, Bülter nutzte das aus und traf zum dritten Mal. Platz eins zementiert, dazu Darmstadt abgeschüttelt. Was für ein Tag für Schalke, der Abstand auf Platz vier betrug in dieser Minute schon satte fünf Zähler.

Nach dem Treffer von Bülter passierte in den beiden Topspielen nichts mehr, damit baut Schalke sein Polster auf Platz vier aus, trotzdem kann sich S04 nicht ausruhen, denn nach dem Topspiel ist vor dem nächsten Knaller. Am kommenden Samstag )13:30 Uhr) steht die Partie gegen Werder Bremen an. Das Selbstvertrauen auf S04-Seite dürfte riesig sein, das 5:2 war der fünfte Sieg in Serie.

(8) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schusno 2022-04-17 16:17:37 Uhr
Ein wichtiger Sieg, aber jetzt vollste Konzentration auf das auch sehr wichtige Spiel gegen Bremen
Jetzt ist jede Partie wie ein Endspiel
Wäre ein Traum den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen
Noch ein schönes, friedliches Osterfest und Glück auf aus Linz
Robbie 2022-04-17 17:17:10 Uhr
Nur nicht Nachlassen!!!! Großartige Schalker!!!!
roadrunner74 2022-04-17 17:42:06 Uhr
Das war das beste Spiel von den Blauen in dieser Saison!
Respekt! Da geht noch wat!

Jungs, das war toll!!!
Schnalle 2022-04-17 19:53:04 Uhr
Noch 4 Spiele mit voller Konzentration.

Großartig Jungs.
PottIn 2022-04-18 18:40:46 Uhr
roadrunner74

Eine Frage: War die Entlassung von Grammozis die richtige Entscheidung des Vereins?

GlückAuf
easybyter 2022-04-19 18:15:24 Uhr
Ich würde mich jetzt über den Lauf der Jungs freuen und nicht weiter dieses Grammozis-Basching betreiben. Schließlich hat er die Truppe uneingespielt übernommen und 41 Punkte geholt. Mit den geklauten 2 Punkten aus dem Spiel gegen Bremen sogar 43. Ein Sieg gegen Bremen wäre schon eine kleine Vorentscheidung und eine Entschädigung für den Betrug im Hinspiel.
PottIn 2022-04-20 08:01:24 Uhr
easybyter
Du kannst Dir sicher sein, dass die TYPISCHE Schalker-Grammozis-Bashing--Fangemeinde sich enorm über die momentane Situation freut. Eine pure Freude über die Mannschafft, über Mike Büskens und über den gesamten Verein. Eine Stimmung, ein Tabellenplatz und eine Ausgangslage, die es unter DG niemals gab.
Grammozis konnte selbstverständlich nichts dafür, es lag an der neuen Mannschaft, am Druck, am Gegner und selbstverständlich am DG Bashing der für Dich so "typischen" Schalke Fans. Natürlich!!!

Die Frage ist, ob die wenigen Grammozis Unterstützer und Versteher, und damit meine ich vor allem Dich, sich heute so richtig und ehrlich für den Verein Schalke 04, für die Mannschaft, für Mike Büskens und für die gesamte Fan-Gemeinde freuen?

GlückAuf und drücke S04 die Daumen und warte nicht auf die erste Niederlage, damit Du Dich besser fühlst. Fehler und Fehleinschätzungen macht/hat jeder - man sollte nur im Nachhinein dazu stehen.
easybyter 2022-04-21 12:18:55 Uhr
Lieber Pottin, wer lesen kann, ist ganz klar im Vorteil. Wer freut sich nicht über den guten Lauf der Mannschaft und die gute Ausgangsposition zum Aufstieg? Aber eins steht ja nun fest, ohne die Aufbauarbeit von Grammotzis hätte auch Büskens nichts machen können. Es ist schön, dass es so läuft und wer mir unterstellt, ich bräuchte eine Niederlage, um mich besser zu fühlen, hat nichts von dem kapiert, was ich geschrieben habe. Ihnen werfe ich vor, dass Sie jetzt alles super finden und vorher war alles MIst. Und statt sich über die gute Lage zu freuen, ständig nachtreten und einen Trainer bashen, der eine völlig neu gebildetet Truppe zu einer Mannschaft geformt hat. Warum können Sie das nicht anerkennen?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.