Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Bundesliga
Schalke-Gegner Dresden ordnet Schwächephase ein

(0) Kommentare
2. Bundesliga: Schalke-Gegner Dresden ordnet Schwächephase ein
Foto: dpa

Bei Dynamo Dresden stottert nach einem starken Start der Motor. Die Verantwortlichen um Sportdirektor Ralf Becker wissen das aber einzuordnen.

Dynamo Dresden ist sehr ordentlich in die Saison gestartet. Nach dem direkten Wiederaufstieg setzte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Schmidt direkt mal oben fest, sammelte zehn Punkte aus den ersten vier Spielen und schlug den SC Paderborn in der ersten Runde des DFB-Pokal. Doch seitdem stottert der Motor. In den nächsten sechs Spielen folgte nur noch ein weiterer Sieg gegen Werder Bremen. Am vergangenen Wochenende unterlag Dynamo dem 1. FC Nürnberg mit 0:1 und rutschte auf Platz elf ab.

Dresdens Sportdirektor Ralf Becker bleibt aber cool: "Wir wissen um unsere Rolle als Aufsteiger", sagte der 51-Jährige beim Kicker am Donnerstag. "Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass ein Aufsteiger zehn Punkte aus den ersten fünf Spielen holt. Drei Punkte aus den fünf folgenden Partien verdeutlichen das." Man müsse sich vor Augen halten, dass fünf der sieben Aufsteiger aus den vergangenen drei Jahren wieder abgestiegen sind. Daraus werde deutlich, "wie viel Aufwand man betreiben muss, um sich nachhaltig in der 2. Liga zu etablieren."

Am Wochenende geht es für die Dresdner zum FC Schalke 04, dem namhaftesten Klub der 2. Bundesliga. Trainer Schmidt muss dabei auf gleich sechs Akteure verzichten: Tim Knipping, Panagiotis Vlachodimos, Patrick Wiegers (alle Reha nach Kreuzbandriss), Michael Akoto (Reha nach Muskelfaserriss im Adduktorenbereich), Brandon Borello (Reha nach Mittelfußbruch) und Max Kulke (Reha nach Außenbandriss im Sprunggelenk) stehen weiterhin nicht zur Verfügung.

"Auf Schalke einen Punkt zu holen, war schon eine ordentliche Leistung"

Dynamo Dresdens Co-Trainer Heiko Scholz

Becker selbst hatte dem Kicker außerdem verraten, dass sein Anfang Oktober verlängerter Vertrag keine Gültigkeit für die 3. Liga besitzt: "Es gehört sich, dass man erneut miteinander spricht, wenn ein Ziel verfehlt wird. Aber ich bin überzeugt davon, dass es so weit nicht kommen wird."

Denn schon auf Schalke könnte die Trendwende kommen. Aber: "Auf Schalke einen Punkt zu holen, war schon eine ordentliche Leistung", bleibt Dynamo-Co-Trainer Heiko Scholz auf dem vereinseigenen YouTube-Kanal bodenständig.

(0) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.