Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Wegen des großen Umbruchs
Durchhalteparolen auf Schalke

(30) Kommentare
Grammozis, Grammozis
Foto: firo

Vier Punkte nach vier Spieltagen sind eine enttäuschende Ausbeute für den FC Schalke 04. Von Cheftrainer Dimitrios Grammozis kommen erste Durchhalteparolen.

Nachdem der SV Werder Bremen am 3. Spieltag eine empfindliche 1:4-Heimpleite gegen den SC Paderborn hinnehmen musste, reagierten einige Fans des FC Schalke 04 bereits vorsichtig und warnten vor ähnlichen Ergebnissen für ihren Klub. Nur eine Woche später gab es für die Königsblauen beim Spitzenreiter Jahn Regensburg eine ebenfalls deftige 1:4-Niederlage. Der Start in die 2. Bundesliga verläuft mindestens durchwachsen, wenn nicht sogar schon viele Fans von einem Fehlstart sprechen und einen Trainerwechsel fordern.

Grammozis: Schalke muss eine Mannschaft werden

Dimitrios Grammozis ist bei vielen Anhängern bereits in Ungnade gefallen, die Woche für Woche deutlicher zum Vorschein kommt. Seine Kommunikation trägt kaum zu einer Verbesserung der Außendarstellung dazu. "Wenn man drei Standardgegentore bekommt, ist das Gesamtpaket sehr negativ. So dürfen wir uns nicht präsentieren. Das war kein guter Tag für uns", resümierte der 43-Jährige auf der Pressekonferenz nach der Partie.

Er fügte weiter an: "Wir wissen auch, dass wir trotzdem weiter arbeiten müssen. Ich will das nicht immer als Ausrede benutzen, dass wir eine zusammengewürfelte Truppe haben, aber wir müssen versuchen, einen Weg zu finden, schnellstmöglich eine Mannschaft zu werden." Doch nur wenige Minuten später, tat er genau dies. "Wir wissen, dass es keine einfache Saison wird. Das war uns allen aufgrund des Umbruchs klar. Wir hatten fast 30 Bewegungen, sowohl Zu- und als auch Abgänge. Ich glaube, das haben manche Mannschaften in vier Jahren, was wir in einer Transferperiode haben", erklärte er und gab an, dass keine "Quantensprünge" zu erwarten seien.

So ein Spiel wie in Regensburg dürfe dennoch nicht passieren, teilte er weiter mit. Durchhalteparolen wie diese wurden in den letzten Monaten, auch schon vor Grammozis, zum Standard auf Schalke. Der 43-Jährige muss dringend für eine Trendwende sorgen. Die Anfangseuphorie ist schon weg und wenn es so weiter gehen sollte, rücken auch die Aufstiegsränge in weite Ferne.

(30) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC St. Pauli 11 8 1 2 27:10 17 25
2 SSV Jahn Regensburg 11 6 4 1 24:12 12 22
3 FC Schalke 04 11 7 1 3 20:11 9 22
4 1. FC Nürnberg 11 5 6 0 16:7 9 21
5 SC Paderborn 07 11 5 3 3 22:13 9 18
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 1. FC Nürnberg 6 4 2 0 9:1 8 14
4 SV Darmstadt 98 5 4 0 1 14:3 11 12
5 FC Schalke 04 6 3 1 2 12:7 5 10
6 SG Dynamo Dresden 5 3 0 2 8:4 4 9
7 1. FC Heidenheim 6 2 3 1 7:7 0 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 5 4 1 0 14:4 10 13
2 FC Schalke 04 5 4 0 1 8:4 4 12
3 Hamburger SV 6 3 2 1 10:6 4 11
4 Fortuna Düsseldorf 6 3 1 2 7:7 0 10

Transfers

FC Schalke 04

07/2021

07/2021

FC Schalke 04

11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
3:0 (1:0)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)
13 H
SV Darmstadt 98
Sonntag, 07.11.2021 13:30 Uhr
-:- (-:-)
11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
3:0 (1:0)
13 H
SV Darmstadt 98
Sonntag, 07.11.2021 13:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 22 44 2,0
2 7 135 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 54 1,7
2 5 103 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 12 36 2,4
2 2 225 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

leonybaer 2021-08-22 11:07:51 Uhr
Ständig derselbe Mist. Holt doch Peter Neururer. Der kann 2 Liga. Der liebt Schalke und ist für eine Kiste Bier und ne Currywurst sicherlich die günstigste Traineralternative:Smile)
Dr. Acula 2021-08-22 11:15:14 Uhr
Das sind die Standardphrasen aller Trainer heutzutage. Bei Spielerinterviews ist es genauso. Individuell Austauschbar und immer die gleichen Worthülsen
Cronenberger 2021-08-22 11:33:21 Uhr
Bei dieser Situation von den Aufstiegsrängen zu sprechen und zu träumen, ist so lächerlich, als wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen!
His.Unermesslichkeit 2021-08-22 11:40:12 Uhr
Bei Schalke geht es diese Saison nur darum, mindestens den 15. Platz zu erreichen und den Abstieg in die 3. Liga zu vermeiden. Alles andere ist Quatsch. Ein Abstieg mit damit verbundenem Umbruch und deutlich weniger Finanzmitteln bedeutet nicht selten die Durchreichung in die nächsttiefere Liga, wenn nicht sogar die Insolvenz.

Es ist aber in der Tat demütigend für die Ruhrgebietsclubs, gegen Mannschaften zu spielen und oftmals zu verlieren, die man vor ein paar Jahren gar nicht ernst nahm.
Schalke dürfte höchst selten schonmal auf einer Ebene mit dem Provinzclub Jahn Regensburg gespielt zu haben und nun auch noch eine Klatsche zu erhalten.

Allerdings geht es den "großen" BVB auch nicht besser. Eine Partie Freiburg - Dortmund hätte es zu Zeiten eines Held und Emmerich allenfalls im DFB-Pokal in der 1. Runde gegeben, niemals aber in der gleichen Liga. Und auch der BVB zog sogar gestern noch den kürzeren und verlor. Es ist bitter, wie runter gekommen die Fußballszene im Ruhrgebiet nun ist.

Warum das so ist? Es würde hier zuweit führen, das in einem Sportblatt zu erläutern.
Stauder09 2021-08-22 11:41:38 Uhr
Neururer hat genug von Vereinen, die "auf einem Lügengerüst aufgebaut" sind....
Und ohne Geld geht da schon gar nichts. Da präsentiert er sich lieber weiter in Autohäusern
Herold 2021-08-22 11:43:18 Uhr
Umbruch ?

Und was macht der Fährmann dann in der Mannschaft ?

Den selben Mist habt Ihr uns schon letzte Saison versucht uterzuschieben :-((

Da scheinen nur noch Dilettanten am Werk zu sein :-((
Billerbecker 2021-08-22 12:22:35 Uhr
Ein Trainer der dem Fährmann und auch dem Flick Freifahrtsbriefe gibt, ist nicht zweitligatauglich. R.Schröder sollte ganz schnell handeln und versuchen die Saison zu retten bevor sie überhaupt richtig angefangen hat.

Der Trainer hätte mit seinen wöchentlichen Spielanalysen auch die Hauptrolle in dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier" spielen können.
PottIn 2021-08-22 12:25:27 Uhr
Grammozis weiß nicht, woran es liegt, dass die Truppe so spielt, wie sie spielt., weil Grammozis seine eigenen Fehler nicht erkennt bzw. Nicht erkennen will. HSV hat uns die taktischen Probleme aufgezeigt. Kiel hat uns trotz Niederlage die taktischen Probleme aufgezeigt. Aue hat uns in Hälfte 2. die taktischen Probleme aufgezeigt und Regensburg ebenfalls. Als starke Mannschaft hatten wir sogar über die gesamte Spielzeit keine Chance. Grammozis wird auch weiterhin seine Erklärungsplatten Woche für Woche abspielen. Das Problem ist jetzt Knäbels Verhalten. Er hat sich für die weitere Zusammenarbeit mit Grammozis stark gemacht, obwohl viele ihn gewarnt haben. Das Risiko nach der letzten Saison mit dem bis dato völlig überforderten Trainer in die zweite Liga zu gehen, war verdammt hoch. Nach dem Wagner Debakel unter Schneider und dem daraus eingeleiteten Abstieg war Knäbels Entscheidung pro Grammozis fahrlässig. Und jetzt spielen wir in einer Woche gg. Düsseldorf und es geht um alles. Am 5. Spieltag!!! Sollte das Spiel verloren gehen, haben wir eine erneute sportliche Krise, auch wenn es viele nicht wahr haben wollen. Es wird total unruhig, die Medien warten nur drauf, die Spieler sind verunsichert. Knäbel ist jetzt in der gleichen Situation wie Schneider. Sägt er Grammozis ab, schwächt er seine eigene Position. Wartet er zu lange, kann es u.U. Fatale sportliche Folgen geben. Baumgart war im Sommer auf dem Markt, aber wir brauchen keinen Trainertyp wie Baumgart. Wir brauchen die Breitenreiter, die Baums und die Grammozis. Knäbel hat trotz aller Warnungen einen großen Scheiß verzapft. In der jetzigen Situation wird ein neuer Trainer auch seine Probleme haben. Wenn Grammozis die Kurve nicht kriegt und die Pflaumen wieder keinen Volltreffer beim Trainer landen, sind wir total am Arsch.
GlückAuf
It‘s man 2021-08-22 12:39:06 Uhr
Nicht alles, was sich seit Sommeranfang getan hat war schlecht. Knäbel und Schröder arbeiten konzentriert, mit erkennbarer Linie und ohne zu jammern, obwohl es reichlich Gründe gäbe.
Der Kader ist okay und sollte sich in der Liga behaupten können (haben vorige Saison allerdings auch alle gesagt).
Am Trainer schieden und scheiden sich die Geister. Für meinen Geschmack springt er mit seinen Spielanalysen regelmäßig zu kurz (anders als unlängst z. B. Johann de Kock). Und dass die Mannschaft spielerisch streckenweise deutlich unterlegen war, ist momentan auch kein Argument pro DG. Inwiefern es die Eingespieltheit fördert, nicht auf Spieler zu setzen, die seit der Vorbereitung dabei sind, sondern die beiden Neuen zu bringen, die nicht nicht mal alle Namen kennen, sei dahingestellt.
Also, ich habe Zweifel, aber ich würde noch etwas die Nerven bewahren und sehen, welche Reaktion und Entwicklung das Team in den kommenden Spielen zeigt. Denn schließlich kann man einen Verein auch mit Hire & Fire herunterwirtschaften - wer wüsste das besser als wir. Feuern wir das Team nach Kräften an und hoffen das Beste!
Gemare 2021-08-22 12:59:16 Uhr
Ich kann das von @Pottln nur unterschreiben!
Schalke macht den gleichen Fehler wie in der letzten Saison! Es ist fatal zu glauben...... Ach ,es sind ja noch viele Spiele...! Bei diesem Trainer fehlt in jedem Fall der Plan B wenn es im Spiel nicht läuft. Er ist ( und war) der falsche Trainer für Schalke.Er war schon in der letzten Saison verbrannt.
dr. breitner 2021-08-22 13:09:26 Uhr
Kein Trainer der Welt wird mit dieser Mannschaft mehr erreichen als einen knappen Klassenerhalt. Und letzte Saison hätte auch kein Trainer der Welt mit der Truppe den Verbleib in der 1. Liga hinbekommen. Jetzt schon wieder einen neuen Mann an die Seite stellen nach ein paar Spieltagen ? Und dann ? Grammozis steht mit der Mannschaft nicht auf einem Abstiegsplatz. Seht das doch mal als Erfolg. Die Realität ist, dass unsere Mannschaft maximal unteres Zweitliganiveau hat. Und genau da stehen wir jetzt in der Tabelle. Für den momentanen Tabellenplatz am Saisonende würde ich sofort unterschreiben !!!! Das ist die Realität !!!!!
dr. breitner 2021-08-22 13:21:46 Uhr
Achja, weiterhin gilt: Zündet jeden Abend eine Kerze an und betet, dass Terrodde sich nicht verletzt !!!!!!
Dann wird abgestiegen.
lapofgods 2021-08-22 16:03:11 Uhr
Bisherige Glitzerfußballkonsumenten lernen gerade die 2.Liga auf die harte Tour kennen.
alex1904 2021-08-22 16:14:30 Uhr
Der Typ muss weg - am besten schon vorgestern! Lächerliches Gestammel...
Cronenberger 2021-08-22 16:55:46 Uhr
Wieso neue Krise?
So wie ich das sehe, ist die mittlerweile fast zwei Jahre anhaltende doch noch garnicht beendet?!
Wieviele Spiele hat Schalke denn seid Dezember 2019 gewonnen?
Ich glaube das waren im Ligabetrieb doch noch nicht mal zehn!
Und täglich grüßt das Murmeltier!
Wieder glaubt man, man hat ja noch etliche Spiele!
Wie fahrlässig kann man eigentlich nur sein?
Grattler 2021-08-22 17:11:46 Uhr
Werdet endlich wach im AR und Sportvorstand oder wollt ihr einen Durchmarsch in die dritte Liga anstreben. Holt
Domenico Tedesco zurück.

Er besitzt eine
Arbeitslosen-Klausel, die ihm am 15. Juli 2021 erneut 500.000 Euro bescherte und auch noch für das Jahr 2022 besteht..

Mit einer durchaus ordentlichen Billanz Auf Schalke die einen durchschnitt von 1.57 Punkten Pro Spiel aufweist kann sich das sehen lassen in
75 Spielen. Er hat uns mit 7 Punkten Vorsprung zur Vize Meisterschaft verholfen.

In Moskau hat der Coach: 42 Pflichtspiele, 20 Siege, neun Remis und 13 Niederlagen vorzuweisen. Tedesco holte also 69 von möglichen 126 Punkten, was einem Punkte-Durchschnitt von 1,64 Zählern pro Partie entspricht. Nachdem er das Team im Abstiegskampf übernommen hatte, schloss der Deutsch-Italiener die Vorsaison noch auf dem siebten Tabellenplatz ab.
Er kreierte mit die meisten Torchancen in der russischen Liga und Moskau gehörte zu den Teams mit dem meisten Ballbesitz.

Der lebt Schalke und ist eine kostengünstige Lösung.
Sein Kommentar zur zweiten Liga.....man braucht Robustheit,aber vor allem muss man in dieser Liga Eier und Mentalität haben. Sonst wird man aufgefressen.

Dieses Kader hat mittlerweile genug Qualität es fehlt nur der Steuermann sieht das denn keiner von den Schnarchnasen im AR und Sportvorstand. Wartet noch länger die Insolvenz rückt mit jedem Jahr in der zweiten Liga einen großen Schritt näher.

Glück Auf
gvtqizfckra 2021-08-22 17:13:50 Uhr
Ich bekomme über 90 Dollar pro Stunde, wenn ich von zu Hause aus mit 2 Kindern zu Hause arbeite. Ich hätte nie gedacht, dass ich das schaffen würde, aber meine beste Freundin verdient damit über 11254 im Monat und sie hat mich überzeugt, es zu versuchen. Das Potenzial damit ist endlos. Hier ist, was ich getan habe,

===>>> Moneyurben5.com
m.d. 2021-08-22 17:49:09 Uhr
Grammozis ist in meinen Augen eine Witzfigur! Planlos, hilflos, ahnungslos, der übertrifft sogar noch Wagner um Längen! Mit ihm geht es weiter dem sportlichen Abgrund entgegen - und das mit einem auf jedes System ausgelegten starken Kader!
Elf-Meter 2021-08-22 18:03:28 Uhr
@Grattler
Ja, Tedesco wäre sicher eine viel bessere Wahl. Und die zusätzlichen Kosten wären gering.
IchDankeSie1907 2021-08-22 21:39:29 Uhr
Wenn ich mich recht erinnere, wurde der Fußball unter Tedesco von den S04-Fans als grauenhaft bewertet. Und die Mannschaft hatte er auch verloren.
Und der soll euch jetzt retten?.
Schalker1965 2021-08-23 09:04:55 Uhr
Aha, Domenico Tedesco soll also der neue Messias auf Schalke werden. Das ist doch der Trainer, der bei seinem ersten Engagement auf Schalke ohne jedwede Führungs- und Sozialkompetenz diverse altgediente Führungsspieler vom Hof gejagt und das Chaos auf Schalke mitverantwortlich eingeleitet hat. Er gehört mit Tönnies, Schneider, Reschke u.v.a. zum Kern der sportlichen Totengräber des FC Schalke 04. In der derzeitigen Situation nach nur 4 Spielen den Trainer zu wechseln, würde gar nichts bringen, zumal ich nicht erkennen kann, dass die Mannschaft bereits gegen ihn spielt oder aber er die Kabine bereits verloren hätte. Eine erste Standortbestimmung wird man zuverlässig wohl erst nach 10 - 15 Spieltagen treffen können. Dann wissen wir, wo die Reise hingeht. Bislang konnte ein Totalabsturz jedenfalls vermieden werden. Um das zu verhindern, muss Schalke den gesamten Defensivverbund - und damit meine ich nicht den Torwart - stabilisieren. So wie sich Schalke insbesondere gegen den HSV und Regensburg verkauft hat, war das nicht zweitligareif!
PottIn 2021-08-23 10:18:30 Uhr
Schalker 1965
Beim Thema Tedesco gebe ich Dir Recht. Diese Verpflichtung wäre riskant, obwohl Tedesco sich weiterentwickelt hat. Er hat in Moskau eine recht erfolgreiche Zeit gehabt und aus seinen Fehlern damals auf Schalke hat er definitiv gelernt.
Was Grammozis angeht - Nach 10-15 Spieltagen eine erste Standortbestimmung zu treffen?? Ist das Dein Ernst? Da steigt der ein oder andere Verein (unter anderem wir) ab, wenn Verantwortliche erst nach 10-15 Spieltagen die erste Standortbestimmung vornehmen. Grammozis ist kein Unbekannter, er war für die meisten Spiele in der Rückrunde 2020/2021 als Trainer bereits verantwortlich. Hat jetzt in Zusammenarbeit mit dem Sportdirektor die neue Mannschaft zusammengestellt, die größtenteils schon die Saisonvorbereitung mitgemacht hat. Er ist mit seinem Latein, das er niemals kannte bzw. hatte, am Ende. Nach dem vierten Spieltag zu sagen: "Wir müssen zusehen, dass wir eine Mannschaft auf dem Platz sind und nicht nur in der Kabine", zeigt seine völlige Überforderung mit dieser Aufgabe. Bei den ersten 3 Spielen sprach er immer wieder von nächsten Schritten und positiven Entwicklungen. Jetzt sagt er als Chef-Trainer, dass dort keine Mannschaft auf dem Platz steht.
So wie der Trainer sich bis jetzt präsentiert, ist es definitiv nicht zweitligareif.
GlückAuf
Stan56 2021-08-23 11:38:21 Uhr
Seit Wagner hatte S04 nur Tränen an der Seitenlinie stehen, keine Trainer! Es wird höchste Zeit, dass S04 sich an den belgischen Sänger Adamo erinnert: "Es geht eine Träne auf Reisen...."
Bitte, bitte lieber Rouven Schröder - handele schnellstmöglich!
Schalker1965 2021-08-23 12:58:18 Uhr
PottIn
2021-08-23 10:18:30 Uhr

Sollten sich die Leistungen der Mannschaft und die damit einhergehenden Ergebnisse weiter verschlechtern und Schalke schon frühzeitig in Abstiegsgefahr geraten, muss natürlich - da gebe ich Dir recht - frühzeitig die Reißleine gezogen werden. Führungsspieler haben in Interviews bereits erklärt, dass der sog. "Findungsprozess" der Mannschaft keine Alibi für derart eklatant schwache Leistungen wie gegen Regensburg sein darf. Gleichwohl darf man nicht verkennen, dass der rundum erneuerte Kader Zeit braucht, damit sich bestimmte Automatismen einschleifen. Auch ist zu berücksichtigen, dass neue Spieler häufig nicht gleich im ersten Jahr zünden, so dass man die laufende Saison vielleicht doch als Übergangsjahr betrachten sollte. Mein Vorbild für den direkten Wiederaufstieg - der VfB Stuttgart - hatte es da sicher wesentlich leichter.
Blaubarschbube 2021-08-23 13:06:25 Uhr
@ Grattler 2021-08-22 17:11:46 Uhr

Tedesco geht nicht, der ist auf Schalke verbrannt. Schon vergessen das er auf jeder PK die gleichen Plattitüden faselte wie jetzt Grammozis? Tedesco stand für Anti-Fußball, 8 verscheidene Systeme in einer HZ usw. Die Spieler waren überfordert und haben ihn sowieso nicht verstanden. Sein Wunschspieler Rudy musste geholt werden um dann die Tribüne zu wärmen. Nein, sowas hatten wir und brauchen es nicht noch einmal. da Steffen Baumgart nun nicht mehr zu haben ist sollte man sich um Uwe Neuhaus bemühen, der hat oft genug unter Beweis gestellt das er es kann.

@ lapofgods 2021-08-22 16:03:11 Uhr

Beim MSV nichts mehr los?
Blaubarschbube 2021-08-23 13:09:28 Uhr
@ PottIn 2021-08-23 10:18:30 Uhr

Soweit alles korrekt. Mein "Wunsch" auf der Trainerbank wäre weiterhin Uwe Neuhaus.
PottIn 2021-08-23 14:49:49 Uhr
@Blaubarschbube
Uwe Neuhaus wäre sicherlich eine vernünftige Lösung. Jahrelanger Co-Trainer beim BVB, erfolgreicher Cheftrainer u.a. bei Dynamo Dresden und Arminia Bielefeld, gilt als harter Arbeiter. Kennt die zweite Liga bestens, ist 2020 mit der Arminia aufgestiegen und kommt gebürtig aus Hattingen. Wieso nicht...
GlückAuf
Gemare 2021-08-23 17:43:06 Uhr
Ich könnte mich mit Neuhaus durchaus anfreunden!
Bloss nicht Tedesco !!! Verstehe garnicht das der so beliebt sein soll ! Ich kenn auch viele Schalker ! Von denen will KEINER diesen Gernegross zurück.
Habt ihr vergessen was wir da für einen Fussball gespielt haben ??
Blaubarschbube 2021-08-24 06:54:51 Uhr
@Gemare

ich verstehe beim besten Willen nicht was die Leute an Tedesco für einen Narren gefressen haben. Der Typ stand für Antifußball par excellence. Allerdings sind Reviersport und der "Mutterkonzern" waz ja dafür bekannt Störfeuer zu legen und sich gern soclher Halbwahrheiten zu bedienen. Mal n bissken Zündeln, dann brodelt es schon...

Das ist halt waz-Like

Zurück zum Antitrainer: Er und sein "Entdecker" Heidel haben den Verein in die Steinzeit zurückgebombt, so und nicht anders. Tedesco stand für:

M05 vs S04 3:0
S04 vs F95 0:4
SVW vs S04 4:2
ManC vs S04 7:0

Wie bekloppt muss man sein den holen zu wollen? Da war selbst Weinzierl ne Klasse besser
Billerbecker 2021-08-24 09:15:44 Uhr
Mir würde da noch Mirko Slomka einfallen. Wir können hier jeden vorschlagen da es zur Zeit ja nicht mehr schlimmer geht.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.