Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Schalke
Ultras Gelsenkirchen mahnen zur Besonnenheit

(10) Kommentare
Schalke: Ultras Gelsenkirchen mahnen zur Besonnenheit
Foto: Foto: firo

Die Ultras Gelsenkirchen haben in einer offiziellen Stellungnahme die Fans des FC Schalke 04 zur Besonnenheit aufgerufen. Der Verein stehe an erster Stelle.

Sie gehörten in den vergangenen Monaten zu den schärfsten Kritikern des Aufsichtsratschefs Clemens Tönnies und des alten S04-Vorstands um Jochen Schneider und Alexander Jobst. Dabei waren sie in ihrer Wortwahl nicht immer zimperlich. Jetzt schlagen die Ultras Gelsenkirchen versöhnliche Töne an.

In einer Stellungnahme haben die Ultras Gelsenkirchen zur Besonnenheit beim Schalker Neuanfang aufgerufen. Nur gemeinsam könne der neue Weg auf allen Ebenen erfolgreich bestritten werden. Dabei dürfe der schnelle sportliche Erfolg – sprich Wiederaufstieg - nicht der einzige Kompass sein. „Der Fokus muss auf einen erfolgreichen Kurswechsel in der zweiten Liga gerichtet sein. Neben dem sportlichen Wettkampf wird es von immenser Wichtigkeit sein, den Verein zu stabilisieren und aus der finanziellen Notlage herauszuführen“, schreibt die Fanorganisation. „Sportlicher Erfolg ist sicherlich wichtig. Der Fortbestand des Vereins allerdings muss höchste Priorität haben, denn eine existenzbedrohende Situation wie in den vergangenen Monaten darf es nie wieder geben!“

Ultras rufen zu Geduld auf

Bei der Aufsichtsratswahl im Juli hätten die Mitglieder für einen Generationswechsel gestimmt. Nun sei es Zeit, diese Neuausrichtung mit der nötigen Geduld anzugehen. „Es ist Zeit das nächste Kapitel zu schreiben und es liegt an jedem Schalker, im Großen wie im Kleinen, seinen Teil dazu beizutragen. Es gibt Herausforderungen und Aufgaben, die kann man nur mit Geschlossenheit bewältigen. Wir müssen alle gemeinsam dabei mithelfen, positiv und optimistisch nach vorne schauen und bei kleineren Rückschlägen nicht gleich die Geduld verlieren. Veränderungen brauchen Zeit und diese sollte man den Verantwortlichen nun geben“, meinen die Ultras. Dann komme der Verein auch wieder nach oben.

„Wie schon so oft in der langen traditionsreichen Geschichte unseres Vereins, werden wir auch diesmal stärker zurückkommen und wieder erfolgreich sein. Keiner kann erwarten, dass in kürzester Zeit alles anders ist. Und auch wenn es sportlich nicht sofort perfekt läuft und zum Beispiel der Aufstieg möglicherweise länger dauert als erhofft: Schritt für Schritt, geduldig und mit Ruhe wird der FC Schalke sich wieder erheben, aufstehen und zu alter Stärke finden. Es ist an der Zeit, wieder an uns zu glauben, eine neue Mentalität zu entfachen und wieder stolz auf den Verein zu sein. Schreiten wir voran: Von grauen Tagen in eine königsblaue Zukunft – zusammen für Schalke!“

(10) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 SG Dynamo Dresden 6 3 1 2 10:7 3 10
7 FC St. Pauli 6 3 1 2 9:6 3 10
8 FC Schalke 04 7 3 1 3 11:11 0 10
9 Hamburger SV 6 2 3 1 10:8 2 9
10 1. FC Heidenheim 6 2 3 1 5:4 1 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 SC Paderborn 07 3 1 1 1 5:4 1 4
11 SV Werder Bremen 3 1 1 1 5:5 0 4
12 FC Schalke 04 4 1 1 2 6:7 -1 4
13 FC Hansa Rostock 3 1 0 2 4:7 -3 3
14 Holstein Kiel 3 1 0 2 3:6 -3 3
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 Karlsruher SC 4 2 1 1 6:4 2 7
4 SSV Jahn Regensburg 3 2 0 1 5:2 3 6
5 FC Schalke 04 3 2 0 1 5:4 1 6
6 Fortuna Düsseldorf 4 2 0 2 4:5 -1 6
7 Hamburger SV 3 1 1 1 5:4 1 4

Transfers

FC Schalke 04

07/2021

07/2021

FC Schalke 04

07 H
Karlsruher SC
Freitag, 17.09.2021 18:30 Uhr
1:2 (1:1)
08 A
FC Hansa Rostock
Samstag, 25.09.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
09 H
FC Ingolstadt 04
Samstag, 02.10.2021 13:30 Uhr
-:- (-:-)
07 H
Karlsruher SC
Freitag, 17.09.2021 18:30 Uhr
1:2 (1:1)
09 H
FC Ingolstadt 04
Samstag, 02.10.2021 13:30 Uhr
-:- (-:-)
08 A
FC Hansa Rostock
Samstag, 25.09.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 16 39 2,3
2 4 154 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 45 2,0
2 2 154 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 33 2,7
2 2 135 0,7
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Eifler 2021-08-04 21:34:29 Uhr
Und bevor nun wieder einige Unverbesserliche die Ultras aus Prinzip ans Kreuz nageln wollen, sei daran erinnert, dass der unvorstellbare Schuldenberg unter der Ägide des Unsympathen aus Rheda angehäuft wurde. Nur der drohende Exitus des Vereins hat der widerlichen Selbstgefälligkeit, mit der alle Warnungen immer wieder in den Wind geschlagen wurden, ein Ende bereitet.

Auf der letzten MV wurden die Weichen endlich richtig gestellt und die Ausgliederungs-Dummköpfe nachhaltig zum Schweigen gebracht. Die Zeiten feuchter Neureichen-Fantasien sind auf Schalke hoffentlich endgültig vorbei.
Mit dieser Perspektive ist man wieder gerne ein Schalker!
Blaubarschbube 2021-08-05 06:55:24 Uhr
"Auf der letzten MV wurden die Weichen endlich richtig gestellt und die Ausgliederungs-Dummköpfe nachhaltig zum Schweigen gebracht."

Verbale Inkontionez?
wuppergeist 2021-08-05 07:30:56 Uhr
Jetzt bekommen die Ultras kalte Füsse?
Das erste Spiel in der Arena hat gezeigt, es geht auch ohne Ultras. Tolle Stimmung und das bei nur 19770 Fans.

Wer immer noch glaubt , es geht ohne Ausgliederung, phantasiert.

Ich freue mich aufs zweite Spiel in der Donnerhalle ohne Vorsänger.
Blaubarschbube 2021-08-05 08:33:06 Uhr
@ wuppergeist 2021-08-05 07:30:56 Uhr

1+*

Alles korrekt.
Majo2008 2021-08-05 09:09:24 Uhr
Eifler
Jemanden der eine andere Meinung hat als Dummkopf zu bezeichnen, disqualifiziert sich doch selber.
Ohne Ausgliederung wird es auf Schalke eher ein Dümpeln und wohl auf längere Sicht keinen Erstligafußball geben.
Majo2008 2021-08-05 09:11:39 Uhr
Eifler
Jemand der eine andere Meinung hat als Dummkopf bezeichnet, disqualifiziert sich doch selber.
Ohne Ausgliederung wird es auf Schalke eher ein Dümpeln und wohl auf längere Sicht keinen Erstligafußball geben.
Schalker1965 2021-08-05 10:15:38 Uhr
Auch wenn die Ultras gelegentlich über die Stränge schlagen und mir nicht alle Aktionen im und rund ums Stadion gefallen, sind sie (mit Ausnahme einiger weniger, die die Arena als Bühne für gezielte Straftaten missbrauchen) Bestandteil der Schalke-Familie und haben das Recht, sich zu äußern. Ihre aktuelle Stellungnahme ist aufgrund der Erfahrungen aus der "Ära Tönnies" nicht zu beanstanden. Die Ausgliederungsdebatte ist zumindest vorläufig vom Tisch und das ist gut so!
easybyter 2021-08-05 15:10:24 Uhr
Ich wundere mich, dass ausgerechnet die Ultras zur Besonnenheit aufrufen. Das ist jedoch das Einzige, das Schalke helfen kann. Großmannssucht und übertriebene Ansprüche haben Schalke in diese miese Lage gebracht. Wie Schalke ohne Ausgliederung wieder in die Bundesliga und dort ins obere Drittel der Tabelle kommen will, vermag ich jedoch nicht zu erkennen. Ich brauche jedoch die Ultras nicht. Sie haben mehr Schaden angerichtet als Nutzen gebracht. Ihren Anspruch, bei Schalke mitzusprechen halte ich für völlig überzogen.
Schalker1965 2021-08-05 19:16:01 Uhr
easybyter 2021-08-05 15:10:24 Uhr

Schade, dass deinen Beiträgen wenig substantiierter Inhalt zu entnehmen ist. Da kommen dann stets nur so leere Sprüche wie "Sie haben mehr Schaden angerichtet als Nutzen gebracht." Welchen erheblichen Schaden haben die Ultras denn konkret verursacht? Das ist doch nicht ansatzweise mit dem beinahe irreparablen Schaden zu vergleichen, den Leute wie Tönnies, Schneider etc. hinterlassen haben. Und dass die Ultras aufgrund der Erfahrungen aus dem Desaster unter Tönnies und Co. zur Besonnenheit aufrufen, ist doch nicht zu beanstanden.
Schacht 7 2021-08-05 21:02:55 Uhr
Jetzt schlagen die Ultras versöhnliche Töne an?
Im Schlagen kennen die sich ja bestens aus. Nach der 0:1 Niederlage in Bielefeld hat jedermann ihr Potenzial gesehen.

Bei allem verständlichen Frust und aller nachvollziehbaren Wut über den Abstieg in die 2. Bundesliga: Schalke darf niemals akzeptieren, das die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Was die sich dort erlaubt haben ist eine"Schande". Spieler jagen Bengalos zünden .... Und die wollen Schalke finanziell in die Spur zurückbringen mit Choreographien wahrscheinlich. Sammelt schon mal fleißig bei der letzten kamen ja 20000 Euro zusammen. Stimmt ja, wer deren Meinung nicht vertritt wird gnadenlos ausgebuht wie auf der letzten Jahreshauptversammlung eine Demokratie sieht anders aus.

Die Groß Sponsoren die Schalke jetzt am Leben halten wie Veltins und Gazprom, Harfied , Stölting, und Böklunder (CT) werden genau hinschauen was im AR passiert und dementsprechend reagieren.
Nur mit Mitgliedsbeiträgen und Zuschauereinnahmen wird Schalke 04 nicht zu retten sein. Aber das ist diesen Selbstdarstellern von Ultras und Supportern Scheiss egal. Lieber mit brennenden Fahnen untergehen nicht war.
Anstatt mit kompetenten Experten die Ausgliederung anstreben die Schulden abbauen mit jungen Talenten den Weg nach oben gehen. Die Lüdenscheider haben es vorgemacht und die hatten bei weitem nicht so ein Potenzial wie wir Schalker.

Glück Auf

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.