Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Nach Bochum-Pleite
VfL-Manager Schindzielorz mit deutlicher Kritik

Foto: firo

Zweitligist VfL Bochum schlittert nach dem 1:3 und der gegen Holstein Kiel immer tiefer in die Krise. VfL Geschäftsführer Sport hat nach der Partie deutliche Worte geäußert. 

Vier Pleiten in Folge, ein gellendes Pfeifkonzert zur Pause, fehlendes Selbstvertrauen: Der VfL Bochum steckt in einer tiefen Krise. Beim 1:3 gegen Holstein Kiel kam die Mannschaft von Trainer Robin Dutt vor allem im ersten Durchgang ordentlich unter die Räder. Bochums Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz war nach der Begegnung dementsprechend enttäuscht.

Schindzielorz schimpfte: „Es war ein desolater Auftritt. Mit den drei Niederlagen im Rücken waren wir von Beginn an verunsichert. Wir haben taktisch etwas umgestellt, auch das hat nicht gefruchtet.“ Zwar gelang den Bochumern nach der Pause der Anschlusstreffer durch Winter-Zugang Simon Zoller, dennoch war auch das am Ende nicht mehr als Ergebniskosmetik: Das fand auch Schindzielorz: „Wir brauchen nicht von ordentlich sprechen, es war einfach schlecht von uns als gesamte Mannschaft.“

Vertragsgespräche ruhen weiter

Für die weiteren Spiele hat Schindzielorz einen klaren Auftrag an die Mannschaft und den gesamten Verein formuliert: „Wir müssen zusammenstehen und schleunigst wieder punkten. Unsere Tendenz zeigt in den vergangenen Wochen klar nach unten, das müssen wir unterbrechen.“ Durch die vier Niederlagen am Stück ist Bochum in der Zweiten Bundesliga nur noch auf Platz neun und hinkt damit den eigenen Ansprüchen hinterher.

Auch das Thema Vertragsverlängerungen ruht in Bochum erst einmal weiter, sagte Schindzielorz: „Wir reden nicht über Verträge. Man hat heute gesehen, dass wir nicht Herr der Lage waren. Wir müssen Leistung zeigen und nicht über andere Dinge sprechen.“ Am besten schon zum Spiel bei Dynamo Dresden (03. Februar, 13:30 Uhr). RS

[spm_gallery]{"gallery_id":"7492","matchday":"1","relay":"","src":"836540","season":"8"}[/spm_gallery]

Mannschaften

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 FC Augsburg 19 6 3 10 24:33 -9 21
14 TSG 1899 Hoffenheim 19 5 4 10 28:36 -8 19
15 VfL Bochum 19 6 1 12 24:46 -22 19
16 VfB Stuttgart 19 3 7 9 22:34 -12 16
17 Hertha BSC Berlin 19 3 5 11 20:35 -15 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 Eintracht Frankfurt 10 6 1 3 24:13 11 19
7 Borussia Mönchengladbach 10 6 1 3 22:13 9 19
8 VfL Bochum 9 5 1 3 17:17 0 16
9 VfL Wolfsburg 9 4 3 2 23:14 9 15
10 1. FC Köln 9 4 3 2 18:10 8 15
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 VfB Stuttgart 9 0 4 5 10:21 -11 4
17 FC Schalke 04 9 0 3 6 4:16 -12 3
18 VfL Bochum 10 1 0 9 7:29 -22 3

Transfers

VfL Bochum

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

VfL Bochum

19 H
TSG 1899 Hoffenheim Logo
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 04.02.2023 15:30 Uhr
5:2 (3:0)
20 A
FC Bayern München Logo
FC Bayern München
Samstag, 11.02.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)
21 H
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
Samstag, 18.02.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)
19 H
TSG 1899 Hoffenheim Logo
TSG 1899 Hoffenheim
Samstag, 04.02.2023 15:30 Uhr
5:2 (3:0)
21 H
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
Samstag, 18.02.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)
20 A
FC Bayern München Logo
FC Bayern München
Samstag, 11.02.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 199 0,4
2 3 385 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 109 0,7
2 2 261 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 202 0,3
2 1 481 0,1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.