Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Hamburger Takahara will zur Eintracht

Hamburger Takahara will zur Eintracht

Angreifer Naohiro Takahara will möglichst noch vor dem Rückrundenstart vom Hamburger SV zum Bundesliga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt wechseln. "Wenn der HSV einen neuen Angreifer verpflichtet, kann ich gehen."

Seinen Abgang vom Hamburger SV plant derzeit Naohiro Takahara. Der Stürmer möchte am liebsten noch in der Winterpause zum Bundesliga-Rivalen Eintracht Frankfurt wechseln und hat über seinen Berater bereits in Kontakt mit den Hessen aufgenommen. Allerdings hat der 26-Jährige bislang keine Freigabe von seinem derzeitigen Arbeitgeber erhalten.

"Wenn der HSV einen neuen Angreifer verpflichtet, kann ich gehen, wenn nicht, wird wohl nichts draus. Ich hoffe auf eine baldige Entscheidung", sagte der japanische Nationalspieler in seiner Heimat der Sport-Tageszeitung Sports Nippon.

Die Hanseaten bemühen sich derzeit um die Verpflichtung eines neuen Stürmers. Vom Erfolg der Spieler-Suche ist die Freigabe sowohl für Takahara als auch den Belgier Emile Mpenza abhängig. "Ich kann nicht mit nur zwei oder drei Stürmern in die Rückrunde gehen", erklärte HSV-Trainer Thomas Doll.

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.