Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL Bochum
Nach Bayern - Reis stellt gegen Freiburg viermal um

(0) Kommentare
Reis, Reis
Foto: dpa

Nach der 0:7-Klatsche gegen den FC Bayern München erwartet den VfL Bochum am Freitagabend der nächste Brocken. Thomas Reis stellt in Freiburg viermal um.

Drei Spiele, drei Niederlagen, drei Tore und zwölf Gegentore - sieben davon vergangene Woche zu Hause beim Debakel gegen den FC Bayer München: Der Fehlstart des VfL Bochum ist perfekt. Und nun steht das nächste schwere Spiel auf dem Programm: Ein Auswärtsspiel bei Europa-League-Teilnehmer SC Freiburg (20.30 Uhr, RS-Ticker/DAZN).

VfL-Trainer Thomas Reis stellt seine Mannschaft im Vergleich zur herben Pleite gegen den Rekordmeister auf vier Positionen um. Alleine zwei Wechsel gibt es in der Abwehr: Erhan Masovic rutscht für Ivan Ordets (Bank) in die Innenverteidigung, Konstantinos Stafylidis verteidigt links für Saidy Janko. Mittelfeldspieler Jacek Goralski feiert anstelle von Philipp Hofmann sein Startdebüt, was zur Folge haben dürfte, dass Simon Zoller die alleinige Spitze bildet. Gerrit Holtmann kommt für Philipp Förster in die erste Elf.

So spielen sie:

SC Freiburg: Flekken - Sildillia, Lienhart, Ginter, Günter - Keitel, Höfler - Sallai, Doan, Grifo - Gregoritsch

Bank: Uphoff (Tor), Gulde, K. Schlotterbeck, Siquet, Jeong, Kyereh, R. Wagner, Weißhaupt, Petersen

VfL Bochum: Riemann - Gamboa, Masovic, Heintz, Stafylidis - Losilla, Goralski - Asano, Stöger, Holtmann - Zoller

Bank: Esser (Tor), Janko, Lampropoulos, Ordets, M. Tolba, P. Förster, Osei-Tutu, Osterhage, P. Hofmann

SC Freiburg gegen VfL Bochum: Das sagten die Trainer im Vorfeld:

Thomas Reis: "Wir wurden überrollt und haben völlig verdient, auch in der Höhe, gewonnen. Aber wir sind wieder zurückgekommen. Auch nach dem harten Erlebnis gegen Bayern müssen wir wieder aufstehen. Ich erwarte, dass Freiburg uns früh anlaufen wird, eine gute körperliche Präsenz haben wird. Sie haben viel fußballerische Qualität und Selbstvertrauen aus der letzten Saison mitgenommen. Es kommt ein hartes Stück Arbeit auf uns zu. Aber wir werden uns nicht verstecken und wollen eine Top-Leistung abrufen. Die braucht es nämlich, um in Freiburg zu bestehen."

Christian Streich: Sie haben viele Spieler verloren am Ende der Saison. Das ist nicht einfach, sie müssen sich erst wieder finden. "Bochum hatte in der ersten Halbzeit zwei, drei richtig gute Aktionen. Sie werden sich von der Niederlage nicht aus dem Konzept bringen lassen. Aber wenn wir es seriös und mit Spielfreude angehen, können wir Bochum auch schlagen. Das ist unser Ziel, aber dafür brauchen wir eine richtig gute Leistung gegen den Ball."

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.