Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke: Farfan-Bodyguards verprügeln TV-Crew
Familienfeier aus dem Ruder gelaufen

Schalke: Farfan-Bodyguards verprügeln TV-Crew

Millionen-Neuzugang Jefferson Farfan von Fußball-Bundesligist Schalke 04 sorgt in seiner Heimatstadt Lima einmal mehr für Schlagzeilen.

Nach peruanischen Medienberichten haben sechs Leibwächter des teuersten Einkaufs in der Schalker Vereinsgeschichte während der Taufe von Farfans jüngstem Sohn Adriano am Donnerstag in Lima ein Fernsehteam des Senders `Panamericana Television´ angegriffen.

Den Versuch, unerlaubt Aufnahmen von der Familienfeier zu machen, hätten die Journalisten mit schmerzhaften Prellungen und einigen Gesichtsverletzungen bezahlt. Zudem sei eine Kamera zu Bruch gegangen. Der Rechtsanwalt des 23 Jahre alten peruanischen Nationalspielers erklärte, das Kamerateam wäre ohne Erlaubnis bei der Zeromonie aufgetaucht und hätte sich in der Zwischenzeit bei Farfan entschuldigt. In den nächsten Tagen soll in Lima darüber entschieden werden, ob die wegen `Undiszipliniertheiten´ ausgesprochene Länderspielsperre gegen Farfan und drei weitere peruanische Nationalspieler aufgehoben wird.

Dem Neu-Schalker wird vorgeworfen, gemeinsam mit Ex-Bayern-Profi Claudio Pizarro sowie zwei weiteren Nationalspielern wenige Tage vor dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel in Ecuador (1:5-Niederlage) an einer feucht-fröhlichen Whirlpool-Party im Teamhotel teilgenommen zu haben. Die betroffenen Nationalspieler beteuern allerdings ihre Unschuld. Ohne das gesperrte Quartett liegt Peru mit drei Punkten aus sechs Spielen derzeit auf dem leztzten Platz der südamerikanischen Qualifikationsrunde zur WM 2010.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.