Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Dank Pantovic
VfL Bochum nimmt Revanche und ringt Wolfsburg nieder

(1) Kommentar
VfL Bochum, VfL Bochum
Foto: firo

In einem zähen Spiel hat der VfL Bochum den VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0) besiegt. Das Tor des Tages erzielte Milos Pantovic. Damit rücken die Bochumer auf Rang elf vor.

20 Punkte hatten beide Teams nach der Hinrunde auf dem Konto. Eine Bilanz, die beim VfL Bochum für Begeisterung, beim VfL Wolfsburg jedoch für Enttäuschung sorgte. Nach der knappen 0:1-Pleite im Hinspiel wollten die Bochumer nun die Wiedergutmachung - das gelang. Der VfL siegte mit 1:0. Dabei nahm Trainer Thomas Reis vier Änderungen vor, wobei Armel Bella Kotchap seine Bewährungschance bekam.


Vom Anpfiff weg waren die Gastgeber bemüht, das Spiel an sich zu reißen, was auch ganz gut gelang. Der VfL Bochum war deutlich aktiver und verzeichnete durch Takuma Asano (3.), Milos Pantovic (15.) oder Danilo Soares (18.) erste Chancen. Wolfsburg reagierte zunächst nur, Top-Stürmer Wout Weghorst bekam kaum Bälle.

VfL Bochum: Riemann - Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Soares - Losilla - Pantovic (82. Löwen), Rexhbecaj (87. Tesche) - Asano (78. Antwi-Adjei), Polter, Holtmann. - Trainer: Reis

VfL Wolfsburg: Casteels - Lacroix, Brooks, Bornauw - Baku, Arnold, Gerhardt, Roussillon (78. Bialek) - Philipp (62. Steffen), Waldschmidt (62. F. Nmecha) - Weghorst. - Trainer: Kohfeldt

Tor: 1:0 Pantovic (65.)

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

Zuschauer: keine

Es dauerte 26 Minuten, bis die Gäste erstmals richtig auf sich aufmerksam machten. Da schoss Riedle Baku aus rund 18 Metern knapp am Tor von Manuel Riemann vorbei. Es war der Beginn einer kurzen Druckphase der Wolfsburger, in der nun die Gastgeber ihrerseits die Defensive forcieren mussten. Letztlich stellte sich jedoch schnell wieder ein zähes Spiel zwischen den Strafräumen ein, sodass es mit 0:0 in die Pause ging.

Pantovic nutzt ersten groben Abwehrfehler zum Siegtreffer

Der zweite Durchgang startete dagegen schwungvoll. Schon in der 48. Minute hatte Bochum die dicke Chance zur Führung. Anthony Losilla köpfte aus wenigen Metern jedoch genau in die Arme von Wolfsburg-Keeper Koen Casteels. Nach einigen Wolfsburger Halbchancen machte es Pantovic schließlich besser. Nach einer Flanke von Holtmann kam Casteels nur halbherzig aus seinem Tor, sodass der Bochumer Mittelfeldmann am Keeper vorbei zur Führung einköpfte (65.). Innenverteidiger Maxence Lacroix hatte den Ball zudem unglücklich gen Pantovic befördert.

Die Wölfe mussten ihre vorsichtige Grundhaltung nun aufgeben und drängten ihrerseits mehr auf den Ausgleich. Die dadurch entstehenden Räume konnte Bochum jedoch nicht wirklich zum Kontern nutzen. So blieb es bis zum Schluss äußerst spannend. Weil Wolfsburg aber nicht mehr richtig zwingend wurde, fuhr der VfL Bochum schließlich einen wichtigen 1:0-Heimsieg ein. Damit sind sie Tabellenelfter, Wolfsburg steht auf Rang 14.

(1) Kommentar

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Jünther, Jötz und Jürgen 2022-01-09 20:11:43 Uhr
Kohfeld ist m.E. ein Blender. Werder >Bremen hat sich zu spät von Ihm getrennt und in Wolfsburg gab es die 7. Niederlage in Folge.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.