Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
"Schiedsrichter, der vorher ein Spiel verschoben hat"

(25) Kommentare
BVB: "Schiedsrichter, der vorher ein Spiel verschoben hat"
Foto: firo

Großer Frust bei Borussia Dortmund nach der 2:3-Niederlage im Spitzenspiel gegen den FC Bayern München. Jude Bellingham attackierte in einem Interview Schiedsrichter Felix Zwayer.

Ein umstrittener Elfmeter, ein vermeintliches Handspiel von Mats Hummels, sorgte im Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München für die Entscheidung. Robert Lewandowski (77.) besorgte mit dem verwandelten Elfer das 3:2 für den Tabellenführer.

Der Frust bei den BVB-Profis war nach der Niederlage sehr groß. "Es ist schade, dass ein Elfmeter dieses Spiel entscheidet. Mats sieht den Ball gar nicht. So ein Scheiß-Elfmeter entscheidet dieses Spiel. Warum geht der Schiedsrichter dann bei unserer Situation nicht raus? Es passierte in der Vergangenheit leider oft bei Spielen von Bayern. Das muss sich ändern. Ich weiß nicht, woran es liegt", polterte Emre Can bei "Sky".

Sein 18-jähriger Mitspieler Jude Bellingham ging im Interview mit "Viaplay" noch einen Schritt weiter und verwies auf die unrühmliche Vergangenheit von Schiedsrichter Felix Zwayer im Zusammenhang mit Robert Hoyzer.

"Das war für mich kein Elfmeter. Hummels guckt noch nicht einmal zum Ball. Der Ball trifft ihn und ich glaube, dass er das gar nicht mitgekriegt hat. Sie können sich viele andere Entscheidungen in diesem Spiel anschauen. Du gibst einem Schiedsrichter, der vorher schon mal ein Spiel verschoben hat, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du dann?", sagte Bellingham.


Manuel Gräfe, der mittlerweile aufgrund der Altersgrenze kein Bundesliga-Schiedsrichter mehr ist, hatte im Sommer 2021 in einem Interview mit der "Zeit" auch klare Stellung gegen seinen Kollegen Zwayer bezogen. Gräfe sagte: "Wer einmal Geld angenommen und Hoyzers Manipulation ein halbes Jahr verschwiegen hat, sollte keinen Profifußball pfeifen."

Zwayer wurde seinerzeit im Zuge der Hoyzer-Affäre für sechs Monate aus dem Verkehr gezogen und gesperrt. Er soll als einer von Hoyzers Schiedsrichter-Assistenten 300 Euro angenommen haben, um in einem Spiel zwischen der U23 des SV Werder Bremen und dem Wuppertaler SV pro Wuppertal zu entscheiden. Die Annahme des Geldes gilt als sicher, eine Manipulation konnte Zwayer nicht nachgewiesen werden. Diese Geschichte scheint auch Dortmunds Jungprofi Jude Bellingham erzählt oder mitbekommen haben...

(25) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

majo07 2021-12-04 22:13:43 Uhr
Jetzt werden alle Register gezogen.
lappes 2021-12-04 22:21:45 Uhr
Das ist mal so richtig unüberlegtes Zeug von Jude.

Auch als junger Profi muß man wissen was man vor der Kamera so von sich gibt und in wiefern man sich an, Regeln, Respekt und Fairness hält.

Geht gar nicht !!!
Schlaumeier 2021-12-04 22:32:57 Uhr
LAPPES:
Vielen Dank für deinen Kommentar, da kann ich mir jedes weitere Wort ersparen!
KeeperLDSV 2021-12-04 22:35:46 Uhr
Er hat doch vollkommen Recht!
Ich bin da ganz bei Manuel Gräfe!
Wer einmal Geld angenommen hat, hat als UNPARTEIISCHER auf keinem Sportplatz der Welt mehr etwas zu suchen!
Und das hat nichts mit Regeln, Respekt oder Fairness zu tun!
Ein Zwayer hat genauso wie Hoyzer die wichtigste Regel eines Schiedsrichters gebrochen, er war mindestens EINMAL erwiesenermaßen käuflich!
KeeperLDSV 2021-12-04 22:39:05 Uhr
Und ich habe übrigens weder was mit den schwarz-gelben noch mit den Bauern am Hut!
Und das hat auch nichts mit der heutigen Leistung von Zwayer zu tun!
Platzwart_sein_sohn 2021-12-04 23:26:41 Uhr
Dito @Lappes
Das war ein schwerer Fehler und wird bestimmt noch ein Nachspiel haben.
Brauer 2021-12-05 00:23:54 Uhr
Nicht ganz das perfekte Wochenende für die Drecks AG! Immerhin ein glanzvoller Sieg gegen den SC Verl!
Das tröstet den ein oder anderen Lappen!
mattes62 2021-12-05 02:19:02 Uhr
In der letzten Regionalliga-Saison und vor allem nach deren Ende haben sich meine traditionell recht warmen Gefühle (bin eben schon älter ;-) für den BVB doch abgekühlt. Egal: Die Schiedsrichterleistung heute Abend war wirklich, vorsichtig formuliert, ziemlich fragwürdig. Aber abgesehen davon ist die Abwehr des BVB seit Jahren eben leider nur gehobener Durchschnitt. Und das macht immer wieder – auch wenn es keine Fehlentscheidungen gibt – den entscheidenden Unterschied aus.
His.Unermesslichkeit 2021-12-05 04:12:00 Uhr
Dortmund sollte sich endlich mal abgewöhnen, sich auf Augenhöhe mit Bayern München zu sehen.
Vor jedem Spiel gegen die Münchener, selbst wenn der Punkteabstand nur gering, wird vom "Gipfeltreffen" gefaselt.
München spielt schon lange in einer anderen Liga, für andere deutsche Vereine nicht erreichbar, auch wenn man vermutlich als Gag mal ein Spiel verliert. Schließlich will man ja nicht, dass in jedem Jahr München bereits im Oktober als Meister feststeht. In Corona-Zeiten wäre das alles noch negativer.
Dortmund sollte sich darauf konzentrieren, wenigstens Vize-Meister, somit "Meister der 17 Clubs nach München" zu werden. Mehr ist nicht drin.
Purcel 2021-12-05 05:25:53 Uhr
Vor Jahren sind Schiedsrichter, gerade in unteren Klassen, schon für weniger aus dem Verkehr gezogen worden. Der bloße Verdacht reichte aus, z.B. Bierchen/Essen im gastgebenden Vereinsrestaurant, nach dem Spiel.
Bei Herrn H. der Deckmantel des Schweigens , trotz Beweisen?
Als Mittel zum Zweck, Erfüllung des internationalen Schiri-Soll´s?
So einen Verband/Konstrukt soll ich noch RESPEKTieren oder ernst nehmen? Aber Hauptsache man schickt die topfitte Schiris (Gräfe) in Rente (Altersgrenze)......schon klar
Blaubarschbube 2021-12-05 08:14:00 Uhr
Sowas findet der Schwatzke bestimmt cool. Peinlich Braungelb
memax 2021-12-05 09:13:05 Uhr
In Dortmund sind die Worte Regeln, Respekt und Fairness dann doch bekannt. Nur zur Anwendung kommen sie nicht.

Sich dann aber noch über andere beschweren ist ein Treppenwitz
Kuk 2021-12-05 09:48:33 Uhr
Ganz privat und unter uns: Der 18-jähringe kuk hätte ähnlich gedacht, es wohl auch ausgesprochen und wahrscheinlich ebenso als Frage mit offen gelassener Antwort.
Diese Frage oder Statement direkt nach diesem Spiel mit den nicht nach vollziehbaren Entscheidungen erfolgte aus der Emotion heraus.
Warum darf ein Spieler nicht kritisch fragen, wenn Rummenigges Behauptung "Der DFB ist mit Amateuren duchsetzt" akzeptabel ist ?
Kuk 2021-12-05 09:52:11 Uhr
Wie bewertet die internationale (neutrale) Presse die SR-Leistung ?
schutzschwalbe 2021-12-05 09:52:43 Uhr
Mich wundert sowieso, daß er noch pfeifen darf.
Und mich wundert keineswegs, daß ihm seine Vergangenheit bei Gelegenheit aufs Butterbrot geschmiert wird.
Aber damit muss er und der DFB leben!
schutzschwalbe 2021-12-05 09:57:45 Uhr
Zwayer wird diese Diskussion um ihn nicht sportlich nicht überleben. Entweder er selbst oder der DFB wird auf die Notbremse treten , um "weiteren Schaden abzuwenden".
Spieko 2021-12-05 10:27:57 Uhr
@Blaubarschbube

Braungelb.?. tickst du nicht richtig, so etwas zu schreiben. Du hast den Schuss in die richtige Richtung nicht gehört.

@kuk

der 18 jährige Spieko hätte sicherlich auch so reagiert,wenn er sich benachteiligt gefühlt hätte.
Jude wird vom DFB bestraft werden, während andere wie Rummenigge mit seiner Aussage bezügl. DFB unantastbar bleibt.
lappes 2021-12-05 10:34:08 Uhr
@Spieko

Der Blaubarschbube ist Schalker und von daher schon, von Haus aus, immer tief gefrustet.
Was willste machen !? ;-)
Klaus Thaler 2021-12-05 10:39:42 Uhr
Das so ein Schiedsrichter wie Zwayer überhaupt noch pfeifen darf und angeblich auch noch zu den besten deutschen Schiedsrichtern gehören soll, ist schon ein Armutszeugnis für den deutschen Fußball. Letztendlich hat es mich gestern einen nicht interessiert, wie das Spiel ausgeht, da am Ende so oder so Bayern wieder Meuster wird. Aber die Aussagen von Gräfe und Bellingham kann ich nur voll unterstützen. Man kann nur hoffen, daß Zwayer diese Diskussion um ihn nicht übersteht und er endlich in der Versenkung verschwindet.
Spieko 2021-12-05 10:55:08 Uhr
@lappes

sicher seit gestern Abend noch mehr Frust..

Schönen Sonntag!
conzon09 2021-12-05 10:57:26 Uhr
Brauer.du hast auch schön Staub im Scheitel.Geh du mal schön Kreisliga Fußball beim Rwe gucken
Gemare 2021-12-05 11:00:25 Uhr
Ich hoffe der DFB bestraft sein dummes Geschwätz.Natürlich war das ein Elfer!!! Wenn man so dumm zum Ball geht braucht man sich nicht zu wundern!
Zu dem angeblichen Foul an Reus.Erstmal war vorher Abseits!!!
Dann tritt der Bayernspieler in den Boden,rempelt mit Reus zusammen,und beide fallen hin.
Ist doch wie immer beim BVB ,vorher Grosse Schnauze, ( siehe Fatzke) und dann wird es wieder nichts.,und natürlich sind die anderen Schuld!!
Verdienter Bayerischen!!!
lappes 2021-12-05 11:14:18 Uhr
Der Georg ist mal wieder auf dem Holzweg und bewertet die Dinge aus reiner Emotion.
Nichts neues !
TSG 1899 2021-12-05 11:33:25 Uhr
Zwayer muss sich die Aktion gegen Reus zumindestens ansehen. Ob er dann Elfer gibt, muss er entscheiden. Ich hätte beide gegeben.
majo07 2021-12-05 14:58:22 Uhr
Warum?
Er hat die Situation doch richtig erkannt.
Was sollen solche Kommentare?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.