Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL Bochum
Das sind die Verlierer des Saisonstarts

(1) Kommentar
VfL Bochum: Das sind die Verlierer des Saisonstarts
Foto: firo

Im Kampf um den Klassenerhalt läuft es beim VfL Bochum noch nicht rund. Wir haben uns die Verlierer des Saisonstarts angeschaut.

Vasilios Lampropoulos: Zunächst sah es so aus, als wäre der Grieche ein Kandidat für die Gewinner der Saisonstarts. Nachdem der im Aufstiegsjahr so überragende Armel Bella-Kotchap in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den Wuppertaler SV eine schwache Leistung abgerufen hatte, war Lampropoulos zunächst an ihm vorbeigezogen. Durch die Verletzung von Maxim Leitsch, der seit dem zweiten Spieltag ausfällt, wurde der erfahrene Grieche noch wichtiger.

Doch die Leistungen passten nach einem soliden Saisonstart nicht mehr. Den Tiefpunkt bildete die 0:7-Klatsche beim FC Bayern München, als Lampropoulos zu allem Überfluss auch noch ein Eigentor unterlief. Thomas Reis setzte ihn also auf die Bank und brachte in der darauffolgenden Woche Erhan Masovic von Beginn an. Der Serbe zeigte gerade beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart eine gute Leistung und dürfte im anstehenden Kellerduell gegen die SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 16. Oktober 15:30 Uhr) wieder in der Startelf stehen. Für Lampropoulos würde das hingegen wieder einen Bankplatz bedeuten.

Takuma Asano: Der Japaner kam im Sommer als offensive Allzweckwaffe zum VfL Bochum. Nach guter Vorbereitung und ansprechendem Auftritt im DFB-Pokal erhielt er auf der rechten Außenbahn prompt das Vertrauen und verwies Christopher Antwi-Adjei auf die Bank. Dann aber zeigte er in Wolfsburg eine schwache erste Hälfte und musste zur Pause für Milos Pantovic weichen. Am zweiten Spieltag stand er schon gar nicht mehr in der Startelf sondern kam nur noch für die letzten neun Minuten in die Partie.

Zu allem Überfluss stoppte ihn dann auch noch ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Asano musste drei Spieltage aussetzen, kam beim jüngsten 0:3 gegen RB Leipzig aber wieder von Beginn an zum Einsatz. Insgesamt wäre für den Japaner aber, abseits seiner Verletzung, deutlich mehr drin gewesen. Auf der rechten Außenbahn hat er mit Milos Pantovic und Antwi-Adjei harte Konkurrenten. Dazu steht der wieder fitte Danny Blum in den Startlöchern. Im Sturmzentrum dürfte über kurz oder lang wieder Sebastian Polter auflaufen, da er als großer, bulliger Abnehmer eigentlich unverzichtbar ist.

Silvère Ganvoula: Der Kongolese hat weiterhin einen ganz schweren Stand. Auch in der Bundesliga kam er bisher noch nicht zum Zug. Als der VfL Bochum in Wolfsburg etwa mit 0:1 zurücklag, wurde der Mittelstürmer erst in der 88. Minute eingewechselt. Gegen den FC Bayern bekam er immerhin 32 Minuten. Das Spiel war beim Stand von 4:0 zwar schon entschieden, aber Ganvoula zeigte, dass er trotz seiner undankbaren Situation nicht aufgibt. Bitter: Ihm gelang sogar ein Tor, welches aufgrund einer Abseitsstellung nicht zählte.

Weiterhin: Ähnlich wie Ganvoula spielt auch Soma Novothny in dieser Saison noch keine Rolle. Der Ungar durfte bisher noch gar nicht ran. Durch den Kreuzbandriss von Simon Zoller gehen Reis neben Polter die Alternativen im Mittelsturm aus. Gegen Leipzig entschied er sich für Asano. Ob sich Novothny und Ganvoula langfristig ebenfalls empfehlen können, bleibt abzuwarten.

(1) Kommentar

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 Hertha BSC Berlin 8 3 0 5 10:21 -11 9
14 Eintracht Frankfurt 8 1 5 2 9:12 -3 8
15 VfL Bochum 8 2 1 5 5:16 -11 7
16 FC Augsburg 8 1 3 4 4:14 -10 6
17 DSC Arminia Bielefeld 8 0 5 3 4:11 -7 5
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
11 VfB Stuttgart 4 2 0 2 11:8 3 6
12 Bayer 04 Leverkusen 4 2 0 2 9:9 0 6
13 VfL Bochum 3 1 1 1 3:3 0 4
14 FC Augsburg 4 1 1 2 3:9 -6 4
15 Hertha BSC Berlin 3 1 0 2 4:5 -1 3
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
11 Borussia Mönchengladbach 4 1 0 3 4:8 -4 3
12 VfB Stuttgart 4 0 3 1 2:6 -4 3
13 VfL Bochum 5 1 0 4 2:13 -11 3
14 RB Leipzig 4 0 2 2 2:4 -2 2
15 DSC Arminia Bielefeld 4 0 2 2 3:6 -3 2

VfL Bochum

08 A
SpVgg Greuther Fürth
Samstag, 16.10.2021 15:30 Uhr
0:1 (0:0)
09 H
Eintracht Frankfurt
Sonntag, 24.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
10 A
Borussia Mönchengladbach
Sonntag, 31.10.2021 17:30 Uhr
-:- (-:-)
09 H
Eintracht Frankfurt
Sonntag, 24.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
08 A
SpVgg Greuther Fürth
Samstag, 16.10.2021 15:30 Uhr
0:1 (0:0)
10 A
Borussia Mönchengladbach
Sonntag, 31.10.2021 17:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 90 1,0
2 3 181 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 82 1,0
2 2 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 90 1,0
2 225 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Klemperer 2021-10-12 10:20:54 Uhr
Bei Asano muß man noch abwarten. Er kann noch sehr wertvoll werden, mal sehen.
Und Ganvoula... daß er viel kann, hat er immer mal gezeigt, um dann wieder schwache Spiele zu zeigen. Wenn Reis zuletzt wieder Plätze auf der Bank freigelassen hat (Decarli und Ganvoula fehlten), sagt das wohl leider viel. Es ist ja nicht so, daß Polter schon gut spielen würde - chancenlos wäre Ganvoula, grad nach dem Ausfall vom fast unersetzlichen Zoller, grade nicht.
Wenn Ganvoula jetzt nicht alles gibt und dann auf dem Platz zeigt, was er kann (er ist schneller als Polter) - könnt ich mir vorstellen, daß er im Winter, wie schon mal, als der VfL ihn nicht ziehen ließ, den Verein gern verlassen würde. Dann wärs auch besser für ihn, anderswo zu spielen, er kann ja viel.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.