Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL Bochum
Hier sieht Losilla Chancen gegen Leipzig

(0) Kommentare
VfL Bochum, Anthony Losilla, VfL Bochum, Anthony Losilla
Foto: firo

Nach dem FC Bayern München hat der VfL Bochum am Samstag, 2. Oktober, 18:30 Uhr, mit RB Leipzig das nächste Top-Team vor der Brust. Kapitän Anthony Losilla glaubt an eine Chance.

Vier Punkte hat der VfL Bochum aus den ersten sechs Spielen geholt. Dabei gab es viel Licht und Schatten. Während Anthony Losilla und Co im ersten Bundesliga-Heimspiel seit elf Jahren den FSV Mainz 05 verdient mit 2:0 nach Hause geschickt haben, gab es auch eine vermeidbare 1:3-Niederlage gegen Hertha BSC. Dazu kam das 0:7-Debakel beim FC Bayern München. Trainer Thomas Reis ist mit der Punkteausbeute nicht ganz zufrieden, hätte gerne "zwei drei Pünktchen mehr".

Auch Kapitän Losilla schlägt vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig in diese Kerbe. "Vier Punkte nach sechs Spieltagen sind definitiv zu wenig. Vor allem mit Blick auf die bisherigen Heimspiele können wir dennoch positiv in die Zukunft schauen. Mit der Einstellung aus diesen Partien können wir noch viele Punkte holen", bilanzierte der Mittelfeldspieler.

Gerade gegen Mainz begeisterte der VfL seine Fans. Gerrit Holtmanns Traum-Solo zum zwischenzeitlichen 1:0 wurde sogar zum "Tor des Monats" August gewählt. Und auch beim 0:0 gegen Stuttgart machte der VfL Bochum zuletzt ein gutes Spiel. Dennoch forderte Keeper Manuel Riemann noch mehr Galligkeit und Leidenschaft ein. "Er hat schon recht. Zu Hause haben wir ein anderes Gesicht als auswärts gezeigt. Da waren wir leidenschaftlicher. Uns fehlt aber teilweise noch die Galligkeit, um Tore zu erzielen", merkte Losilla an.

RB Leipzig lässt defensiv Lücken

Mit RB Leipzig wartet nun ein sehr offensivstarker Gegner, der in dieser Saison aber immer wieder Defensivschwächen offenbarte. Obwohl die Roten Bullen zu den Topteams der Liga zählen, sieht Losilla die Aufgabe nicht als unlösbar an. "Ich bin überzeugt, dass jeder Gegner schlagbar ist. Es wird jedoch ein hartes Spiel. Leipzig ist eine starke, unangenehme Mannschaft mit gutem Gegenpressing. Man sieht aber auch, dass sie noch nicht im Flow sind. Sie machen ihre Fehler. Die müssen wir ausnutzen."

Das hat etwa Club Brügge gemacht. Die Belgier gewannen zuletzt in der Champions League mit 2:1 gegen RB, wodurch die Leipziger bereits mächtig unter Druck stehen. Die Belgier nutzten die gebotenen Räume gnadenlos aus. Das will im Optimalfall auch der VfL Bochum tun. "Sie betreiben einen riskanten Spielaufbau. Das müssen wir ausnutzen und schnell umschalten. Ich denke, dass wir die Qualität und die Schnelligkeit haben", erklärte Losilla. mit gp

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.