Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Bundesliga
BVB offenbar heiß auf Gladbach-Star

(3) Kommentare
BVB offenbar heiß auf Gladbach-Star
Foto: firo

Bricht BVB-Trainer Marco Rose demnächst doch sein Transferversprechen an Borussia Mönchengladbach?

Wie die Bild berichtet, ist Borussia Dortmund an einer Verpflichtung von Denis Zakaria interessiert. Der 24-Jährige steht noch bis Saisonende in Gladbach unter Vertrag und wäre demnach im Sommer ablösefrei zu haben. Fohlen-Manager Max Eberl würde den Schweizer inzwischen gerne bei Borussia halten, doch der denkt bereits seit Monaten über einen Abschied nach.

Bis zum Ende der vergangenen Transferperiode hatte die Borussia Zakaria in ihr Schaufenster gestellt. Der Mittelfeldmann möchte seinen Vertrag am Niederrhein nicht verlängern und hatte zuletzt mit einem Wechsel nach England geliebäugelt. Gladbach sah derweil die Chance, noch eine Ablöse für den 1,91 Meter hochgewachsenen Defensiv-Allrounder zu generieren – immerhin beläuft sich sein aktueller Marktwert laut transfermarkt.de auf insgesamt 30 Millionen Euro.

Zakaria in Gladbach plötzlich wieder erste Wahl

Doch aus dem Wechsel wurde bekanntermaßen nichts. Und so beorderte Cheftrainer Adi Hütter Zakaria zurück in den Gladbacher Kader. In den vergangenen drei Bundesligaspielen gegen Bielefeld (3:1), Augsburg (0:1) und Dortmund (1:0) stand der gebürtige Genfer jeweils in der Startelf und machte mit zwei Toren – eins davon gegen den BVB – auf sich aufmerksam. Darüber hinaus ist Zakaria seit jeher vor allem aufgrund seiner Präsenz sowie seiner Physis eine zentrale Figur im Mittelfeld der Fohlen.

Wenn Marco Rose sagt, er nimmt keinen Spieler mit zu Borussia Dortmund, dann nimmt er auch keinen Spieler mit zu Borussia Dortmund

Marco Rose im Februar 2021
.

Dortmunds Cheftrainer Marco Rose dürfte seinen ehemaligen Schützling, der im Laufe der vergangenen Jahre schon mal ins BVB-Visier geraten war, genaustens verfolgt haben. Sollte es demnächst tatsächlich zu einem Wechsel von Zakaria zu den Schwarz-Gelben kommen, fiele Rose ein im Winter gemachtes Versprechen an seinen Ex-Verein vor die Füße. „Wenn Marco Rose sagt, er nimmt keinen Spieler mit zu Borussia Dortmund, dann nimmt er auch keinen Spieler mit zu Borussia Dortmund“, sagte der 45-Jährige noch im Februar dieses Jahres.

(3) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Kuk 2021-09-29 13:12:45 Uhr
Marco Roise hat sien Wort gehalten, dass er keinen Spieler zum BVB mitnehme. Mitnehmen beinhaltet doch zur gleichen Zeit. Von "nachholen" habe ich kein Versprechen vernommen.
moers47441 2021-09-29 13:36:46 Uhr
Wie in den letzten Jahren so üblich, bedient der BCB sich bei der kleinen Borussia. Hier diesmal clever ablösefrei. Laut interner Kreise soll sein Berater und er schon einen Vorvertrag unterschrieben haben, während Eberl in Kenntnis gesetzt wurde, dass der Spieler auch mit anderen Clubs spricht. Dem Vernehmen nach soll es am 1.1. offiziell verkündet werden, wobei der VfL einen späteren Zeitpunkt bevorzugt haben soll, weil man Angst hat, dass es wieder Unruhe von außen bzw von den Fans in den Club bringt.
Kuk 2021-09-29 20:12:29 Uhr
" ... bedienen """ ? Der BVB hat ja kein Zugriffsrecht. Spieler sind auch keine Waren, sondern entscheiden selbst, ob und wo sie einen Arbeitsvertrag unterschreiben.
Ich kann aber schon der Ärger von VfL-Fans verstehen und nachvollziehen.
Ich hoffe, dass der VfL eine gute Entwicklung nimmt.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.