Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Nationalspieler
BVB-Talent stellt Rekorde auf, Bochumer debütiert

(0) Kommentare
Youssoufa Moukoko, erling haaland, Youssoufa Moukoko, erling haaland
Foto: firo

Gleich 16 Bundesliga-Spieler aus dem Revier sind aktuell bei ihren Nationalmannschaften unterwegs. Wir haben uns angeschaut, wie sie sich mit ihren Nationen schlagen.

Deutschland U20:

Mit Luca Unbehaun und Ansgar Knauff sind ein Torhüter- und ein Offensivtalent des BVB für die Deutsche U20 im Einsatz. Die gestaltete ihr erstes Spiel erfolgreich, schlug Tschechien im Freundschaftsspiel mit 2:0. Unbehaun bekam als Ersatzkeeper keine Spielzeit, Knauff durfte nach 64 Minuten für Kölns Tim Lemperle ran.

Deutschland U21:

Für die Deutsche U21 stellte der VfL Bochum Armel Bella Kotchap und Borussia Dortmund Youssoufa Moukoko ab. Besonders das 17-jährige BVB-Talent überzeugte in der EM-Qualifikation und schnürte beim 6:0-Sieg gegen San Marino prompt einen Doppelpack. Damit wurde Moukoko jüngster Spieler, Torschütze und Doppelpacker in der Geschichte der Deutschen U21. Bella Kotchap kam zur Halbzeit für Lars Lukas Mai und durfte erstmals U21-Luft schnuppern.

Deutschland:

Für die Herrenmannschaft sind aktuell Dortmunds Marco Reus und Mahmoud Dahoud im Einsatz. Zum Debüt von Trainer Hansi Flick gab es in der WM-Qualifikation ein mühsames 2:0 gegen Liechtenstein. Reus wurde Mitte der zweiten Hälfte eingewechselt, Dahoud spielte gar nicht.

Schweiz:

Dortmunds Gregor Kobel und Manuel Akanji konnten mit den Eidgenossen ebenfalls einen Sieg bejubeln. Gegen Griechenland holte die Schweiz ein 2:1, wobei Kobel das Tor hütete. Akanji dagegen saß 90 Minuten lang draußen.

Belgien:

Wieder zwei Dortmunder, wieder ein Sieg: Axel Witsel und Thomas Meunier sind aktuell mit den Belgiern unterwegs und durften ein 5:2 gegen Estland bejubeln. Während Witsel im defensiven Mittelfeld durchspielte und sogar traf, stand Meunier jedoch nicht einmal im Kader.

England:

Der Dortmunder Rohdiamant Jude Bellingham holte mit den Three Lions ein 4:0 gegen Ungarn, musste sich im Starensemble aber hinten anstellen. Er saß 90 Minuten lang auf der Bank.

Portugal:

Raphael Guerreiro (BVB) und die Portugiesen schlugen Irland mit 2:1 und holten dabei wichtige Punkte in der WM-Qualifikation. Dabei brach Cristiano Ronaldo den Rekord für die meisten Länderspieltore. Guerreiro wirkte rund eine Stunde lang als Linksverteidiger mit. Außerdem schlugen die Portugiesen Katar in einem Freundschaftsspiel mit 3:1, wobei der Dortmunder in den Schlussminuten eingewechselt wurde.

Norwegen:

Erling Haaland macht da weiter, wo er aufgehört hat. Aus zwei Spielen gegen die Niederlande (1:1) und Lettland (2:0) und holten die Norweger vier Punkte für die WM-Qualifikation. In beiden Partien jeweils einmal Torschütze: Natürlich Haaland.

Niederlande:

Für BVB-Neuzugang Donyell Malen und die Niederlande reichte es gegen Haalands Norweger nur zu einem 1:1, wobei Malen zur Pause eingewechselt wurde. Besser lief es ein paar Tage später gegen Montenegro. Malen kam zwar nicht zum Einsatz, seine Nation gewann jedoch mit 4:0.

USA:

Auf dem rechten Flügel kam Dortmunds Giovanni Reyna über die volle Distanz zum Einsatz, musste sich in der WM-Qualifikation aber mit einem 0:0 gegen El Salvador begnügen.

Republik Kongo:

In Bochum nur Ergänzungsspieler, ist Silvere Ganvoula in der Sturmspitze der Republik Kongo gesetzt. Auch er spielt um die WM-Qualifikation, kam gegen Namibia aber nur zu einem 1:1. Er spielte durch, die Tore aber schoss ein anderer: Namibias Innenverteidiger Charles Hambira traf sowohl für als auch gegen sein Land.

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.