Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Wegen Corona
DFB-Pokalspiel des FC Bayern fällt aus

(1) Kommentar
Wegen Corona: DFB-Pokalspiel des FC Bayern fällt aus
Foto: dpa

Für den Bremer SV ist es „das Spiel des Jahrhunderts“. Nun ist das Pokalspiel gegen den FC Bayern München nach mehreren Corona-Fällen im Team verschoben worden.

Das Pflichtspiel-Debüt von Julian Nagelsmann als Bayern-Trainer fällt erst einmal aus. Der Deutsche Fußball-Bund hat das für Freitagabend geplante DFB-Pokalspiel zwischen dem Bremer SV und dem FC Bayern München am Dienstag wegen mehrerer Coronafälle bei dem Amateurclub abgesetzt. Die Bremer gaben auf ihrer Internetseite „positive Corona-PCR-Tests und damit verbundene Infektionen innerhalb des gesamten Spielerkaders“ bekannt. Das Gesundheitsamt der Hansestadt schickte daraufhin die komplette Mannschaft in Quarantäne.

Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Über die Neuansetzung will der DFB nach eigenen Angaben aber „schnellstmöglich entscheiden“. Denn auch die Auslosung der zweiten Hauptrunde muss jetzt „aufgrund der Zuordnung beider Vereine in verschiedene Lostöpfe“ verschoben werden, wie es in einer Mitteilung des Verbands heißt.

Zwei weitere positive Befunde Bei dem Fünftligisten aus Bremen war am Montag ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Club schickte ihn sofort in die häusliche Isolation, brach das Training ab und unterzog nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt und dem DFB am Dienstagmorgen um 06.00 Uhr alle anderen Spieler, Trainer und Betreuer einer weiteren PCR-Testrunde. Diese ergab nach Informationen von Radio Bremen zwei weitere positive Ergebnisse.

Die Gesundheit unserer sowie der Spieler unseres Gegners stehen an höchster Stelle.

Peter Warnecke, 1. Vorsitzender Bremer SV

„Wir haben das Hygienekonzept des DFB von Beginn an mit höchster Sorgfalt umgesetzt und regelmäßige PCR- oder Schnelltests vor jedem Zusammentreffen unserer Mannschaft durchgeführt“, sagte der 1. Vorsitzende Peter Warnecke. „Leider ist es in den letzten Tagen dennoch zu Infektionen gekommen, so dass wir mögliche Ansteckungen weiterer BSV-Spieler derzeit nicht ausschließen können. Die Gesundheit unserer sowie der Spieler unseres Gegners stehen an höchster Stelle, so dass wir die Anordnung, unsere Mannschaft in Quarantäne zu schicken, als richtig und notwendig betrachten.“

Für den Bremer SV ist die Erstrunden-Partie gegen den deutschen Rekordmeister und -pokalsieger „das Spiel des Jahrhunderts“, wie der Sportliche Leiter Ralf Voigt der Deutschen Presse-Agentur noch am Dienstagmorgen sagte. Der Traditionsclub aus der Bremen-Liga zieht dafür eigens von seinem kleinen Stadion am Panzenberg in das große Weserstadion des Bundesliga-Absteigers Werder Bremen um. 14 000 Zuschauer hätte der Verein am Freitagabend erwartet.

Bei den Bayern verschiebt sich nun nicht nur das Pflichtspiel-Debüt des neuen Trainers Julian Nagelsmann auf den Bundesliga-Auftakt am Freitag, 13. August, bei Borussia Mönchengladbach. Den Münchnern fehlt nun eine weitere wertvolle Gelegenheit, um sich vor dem Beginn der neuen Bundesliga-Saison einzuspielen. Die EM-Teilnehmer Manuel Neuer, Thomas Müller und Joshua Kimmich stiegen erst am Montag ins Training ein. Mehrere Spieler wie Lucas Hernández, Alphonso Davies, Marc Roca und Corentin Tolisso sind aktuell verletzt oder - wie Tolisso - ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet worden.

(1) Kommentar

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

lapofgods 2021-08-03 19:11:56 Uhr
Und da hatte ich mich so auf diesen megaspannden Knaller gefreut.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.