Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

S04
Das ist Schalkes Streichliste

Foto: firo

Krisenstimmung beim FC Schalke 04! In Gelsenkirchen ist man mit der laufenden Saison unzufrieden. Im Winter sollen einige Kader-Korrekturen vorgenommen werden. 

Wie die "Sport Bild" berichtet, trafen sich in den vergangenen Tagen Schalkes Boss Clemens Tönnies, Finanzchef Peter Peters, Marketingchef Alexander Jobst und Manager Christian Heidel zu einer turnusmäßigen Sitzung. Diese fand in Dorsten im "Goldenen Anker", einem Edel-Restaurant des TV-Kochs Björn Freitag, statt. Es ging vor allem um zwei Dinge: Tönnies' Idee: Ein Kaderplaner soll Manager Heidel bei den Transferaktivitäten unter die Arme greifen. Und: Von vier bis fünf Spielern will sich Schalke im Winter trennen.

Vor allem die Idee eines Kaderplaners und damit Helfers für Sportdirektor Axel Schuster und Sportvorstand Heidel kam bei dem ehemaligen Mainzer Manager gar nicht gut an. Schon kurz nach dem Treffen wurden Namen wie die von Christoph Metzelder oder Mike Büskens als Heidel-Helfer gehandelt. Nach dem Last-Minute-Sieg am Dienstagabend gegen Lokomotive Moskau verriet Heidel, was er von den Überlegungen seines Chefs Tönnies hält.

Heidel blockt Idee von Tönnies vehement ab

Heidel beendete die Diskussionen um einen möglichen externen Helfer, der sich künftig mit ihm zusammen um die Kaderplanung kümmern könnte, mehr als deutlich. "Ich muss einfach klar sagen: Bei uns braucht sich niemand zu bewerben. Ich habe viele, viele Bewerbungen bekommen. Und die bekommen dann auch, wenn sie schriftlich vorliegen, eine Antwort: Dass da kein Bedarf besteht. Punkt", sagt Heidel.

Dass Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies solche Gedankenspiele geäußert hat, findet Heidel durchaus okay. "Es ist völlig legitim, dass ein Aufsichtsratsvorsitzender sich mal Gedanken macht, vielleicht auch eine Idee hat.“ Allerdings gibt der Manager zu bedenken: „Man muss darüber nachdenken, ob es der richtige Weg ist, so etwas öffentlich zu machen. Darüber haben wir vorhin gesprochen. Clemens hat zu mir klar gesagt, er hätte nur mal laut gedacht. Und er hat gesagt, dass die Entscheidung bei uns liegt. Das habe ich mal so zur Kenntnis genommen."

[spm_gallery]{"gallery_id":"7255","matchday":"1","relay":"","src":"836540","season":"8"}[/spm_gallery]

Einig sind sich die Verantwortlichen aber in einer Sache: Schalke muss einige Kader-Korrekturen vornehmen. Laut der "Sport Bild" sollen gleich fünf Spieler auf der Streichsliste für die kommende Winter-Transferperiode stehen.

Demnach würden die Königsblauen die Stürmer Breel Embolo, Jewhen Konopljanka, Franco Di Santo sowie die Defensivspieler Johannes Geis und Omar Mascarell loswerden. Wobei unsere Redaktion bei Embolo die Info besitzt, dass dieser noch eine Chance erhält. Bei Pechvogel Embolo (erst Sprunggelenksbruch, Wadenbeinbruch, jetzt Mittelfußbruch) hofft man immer noch darauf, dass er es zum konstanten Leistungsträger schafft. Der Schweizer wurde im Sommer 2016 für 26,5 Millionen Euro vom FC Basel verpflichtet.

Der Ukrainer Konopljanka ist mit einem Jahresgehalt von fünf Millionen Euro der Top-Verdiener. In dieser Spielzeit brachte er es gerade einmal auf zwölf Einsätze. Dem Nationalspieler der Ukraine gelang noch kein Tor. Eine miserable Statistik. Ähnlich sieht es bei Franco Di Santo aus, den Ex-Manager Horst Heldt einst für sechs Millionen Euro aus Bremen holte. Der Argentinier kommt in dieser Serie nur auf 337 Minuten Spielzeit. Einen Treffer konnte er auch nicht erzielen. Di Santo ist eine reine Enttäuschung.

Geis wurde in der vergangenen Saison an den FC Sevilla ausgeliehen. Nach der Rückkehr aus Spanien konnte er Trainer Domenico Tedesco nicht überzeugen und weilte sogar kurzfristig bei der Schalker Oberligamannschaft. Mascarell, den Heidel im Sommer für satte zehn Millionen Euro von Real Madrid verpflichtete, ist auf Schalke überhaupt noch nicht angekommen. Vier Einsätze stehen bei dem 28-Jährigen zu Buche. Zuletzt schaffte er es im Revierderby gegen Dortmund nicht einmal in den 18er Kader der Schalker.

Autoren: Krystian Wozniak/Thomas Tartemann

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 VfB Stuttgart 15 3 5 7 18:27 -9 14
17 VfL Bochum 15 4 1 10 14:36 -22 13
18 FC Schalke 04 15 2 3 10 13:32 -19 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
15 VfL Bochum 7 3 1 3 9:14 -5 10
16 FSV Mainz 05 7 1 4 2 8:9 -1 7
17 FC Schalke 04 8 2 1 5 9:19 -10 7
18 FC Augsburg 8 1 2 5 7:15 -8 5
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 VfB Stuttgart 7 0 3 4 7:17 -10 3
17 VfL Bochum 8 1 0 7 5:22 -17 3
18 FC Schalke 04 7 0 2 5 4:13 -9 2

Transfers

FC Schalke 04

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

FC Schalke 04

15 H
FC Bayern München Logo
FC Bayern München
Samstag, 12.11.2022 18:30 Uhr
0:2 (0:1)
16 A
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
Samstag, 21.01.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)
17 H
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
Dienstag, 24.01.2023 18:30 Uhr
-:- (-:-)
15 H
FC Bayern München Logo
FC Bayern München
Samstag, 12.11.2022 18:30 Uhr
0:2 (0:1)
17 H
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
Dienstag, 24.01.2023 18:30 Uhr
-:- (-:-)
16 A
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
Samstag, 21.01.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 353 0,2
3 392 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 296 0,3
2 326 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 157 0,3
1 466 0,1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.