Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

S04
S04-Legende Asamoah: "Scheiß-Wochenende"

Foto: firo

Schon als Profi mochte Gerald Asamoah Derby-Niederlagen so sehr wie Zahnschmerzen. Nun musste er in zwei Tagen gleich zwei davon ertragen.

Über das versaute königsblaue Wochenende und die tolle Hinrunden-Bilanz seiner Mannschaft sprach der 40-jährige nach der 0:3 (0:1)-Niederlage gegen den ASC 09 Dortmund mit Reviersport. S04 II geht mit acht Punkten Vorsprung auf den Verfolger TuS Haltern und elf Zählern Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz als großer Titelfavorit in die Rückrunde

Gerald Asamoah, war die Niederlage für die U23 gegen den ASC 09 Dortmund verdient? Ja, auf jeden Fall. Wir hätten noch vier Stunden spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und der ASC hat das sehr gut gemacht. Sie standen sehr kompakt und haben auf Fehler von uns gewartet, super Konter gespielt und waren eiskalt vor dem Tor. Das war kein gutes Spiel von uns.

Derbyniederlagen tun ja am meisten weh. Zwei innerhalb von zwei Tagen doppelt? Ja, das tut weh. Ich habe ehrlichweise gedacht, dass wir das mit der U23 besser machen können, als die Profis. Es ist einfach ein Scheiß-Wochenende für uns alle gewesen.

Es war ein gebrauchtes Wochenende aus Schalker Sicht, aber für ihr Team dennoch eine tolle Halbserie. Wie fällt ihr Fazit nach der Hinrunde aus? Das stimmt. Die Hinrunde ist für uns sehr gut gelaufen. Daran ändert auch die Niederlage gegen Dortmund nichts. Weil wir im letzten Jahr trotz eines guten Kaders das Ziel Aufstieg nicht erreicht haben, war es wichtig, jetzt einen Kader zusammenzustellen, der von Anfang an wusste, was auf ihn zukommt.

Was ist der Unterschied zur vergangenen Saison, als sie der Musik ständig hinterhergerannt sind? Im letzten Jahr wussten wir alle nicht, was uns in der Oberliga erwartet. Wir haben nun mit Torsten Fröhling einen Trainer dazubekommen, der sehr akribisch arbeitet, aber auch sehr viel Empathie zeigt und Verständnis für die Situation eines jeden Einzelnen hat. Das gibt uns sehr viel. Wichtig ist auch, dass wir nun erfahrene Spieler haben, deren Ambitionen es nicht ist, den Sprung zu den Profis zu schaffen, sondern die hier sind, um die jungen Spieler zu unterstützen.

Ist das der eigentliche Punkt, dass sie nun Führungsspieler im Team haben, die auch solche sind? Ja, schon. Im letzten Jahr hatten wir zwar auch erfahrene Leute im Team, aber man hat immer den Eindruck gehabt, dass es deren eigentliches Ziel war, irgendwann einmal selbst in der Arena aufzulaufen. Das soll keine Kritik sein, weil jeder ja im Leben für sich Ziele haben muss. Aber das war auch für mich ein neuer Erfahrungswert. Und deshalb war es für mich der richtige Schachzug, einen Spieler wie Christian Eggert dazu zu holen, der selbst schon einiges erlebt hat und nun einfach nochmal Lust dazu hatte, unter Profibedingungen zu trainieren und den jungen Leuten gewisse Erfahrungen mitzugeben. Das hat uns in der Hinrunde sehr geholfen.

Wie erleichtert sind Sie persönlich, dass es nun so viel besser für die U23 läuft? Sehr. Mein Start war nicht so gut. Ich bin damals 2016/2017 in die laufende Saison eingestiegen, dann sind wir in diesem Jahr sofort abgestiegen. Dann hatte ich mir in der letzten Saison sehr viel vorgenommen, wollte unbedingt wieder hoch und es hat nicht geklappt. Umso schöner ist es, dass ich jetzt an fast jedem Wochenende mit drei Punkten im Gepäck nach Hause fahren durfte. Das ist einfach ein so viel schöneres Gefühl. Aber wir sind noch nicht durch. Schon am Samstag geht es gegen Herne mit der Rückrunde weiter.

Alles andere als er Aufstieg ist aber jetzt eigentlich nicht mehr vorstellbar, oder? Mit so einem Vorsprung eigentlich nicht. Aber im Fußball kann viel passieren. Deswegen will und werden wir jetzt nicht sagen, dass es schon geschehen ist. Aber unser Ziel war ja der Aufstieg. Es sieht sehr gut aus und ich bin sehr optimistisch, dass wir es schaffen können.

Und es würde Ihnen vermutlich die Arbeit auch sehr erleichtern, wenn Schalke 04 nicht erst mit dem letzten Spieltag durch wäre? In den letzten Jahren konnte ich immer erst sehr spät planen. Vor zwei Jahren sind wir erst spät abgestiegen, im vergangenen hatten wir gegen Ende noch eine kleine Chance zum Aufstieg. Dazu weiß man nie so genau, wie viele U19-Spieler hoch kommen. Daher wäre es schön, wenn ich für die kommende Saison etwas früher planen könnte. Aber wir müssen konzentriert weiter machen und dürfen nicht nachlassen. Wichtig ist, dass wir es überhaupt schaffen.

Interview: Stefan Bunse

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 1. FC Kaan-Marienborn 20 10 4 6 29:27 2 34
6 Rot-Weiß Oberhausen 20 9 5 6 36:32 4 32
7 FC Schalke 04 II 19 8 6 5 40:24 16 30
8 SV Lippstadt 08 19 9 3 7 33:33 0 30
9 SV Rödinghausen 19 8 4 7 32:19 13 28
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 1. FC Düren 9 4 1 4 12:12 0 13
13 Rot Weiss Ahlen 10 3 3 4 20:15 5 12
14 FC Schalke 04 II 9 3 3 3 16:12 4 12
15 SC Fortuna Köln 10 3 3 4 13:16 -3 12
16 Fortuna Düsseldorf II 9 3 2 4 15:16 -1 11
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Preußen Münster 10 8 0 2 30:14 16 24
2 FC Schalke 04 II 10 5 3 2 24:12 12 18
3 1. FC Kaan-Marienborn 11 5 2 4 13:15 -2 17
4 Borussia Mönchengladbach II 9 5 1 3 11:7 4 16

Transfers

FC Schalke 04 II

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

FC Schalke 04 II

19 H
1. FC Köln II Logo
1. FC Köln II
Freitag, 02.12.2022 12:00 Uhr
5:0 (3:0)
21 H
SV Rödinghausen Logo
SV Rödinghausen
Samstag, 04.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
22 H
SC Fortuna Köln Logo
SC Fortuna Köln
Samstag, 11.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
19 H
1. FC Köln II Logo
1. FC Köln II
Freitag, 02.12.2022 12:00 Uhr
5:0 (3:0)
21 H
SV Rödinghausen Logo
SV Rödinghausen
Samstag, 04.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
22 H
SC Fortuna Köln Logo
SC Fortuna Köln
Samstag, 11.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04 II

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 36 2,0
2 1 66 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 36 2,0
2 1 110 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.