Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
Mit der Nummer 1 wird Torwart Bürki zum Rückhalt

Foto: dpa

Auf Borussia Dortmunds Torhüter kommt es auch heute gegen Monaco an. Mit der neuen Nummer auf dem Trikot hat sich Bürki zum Rückhalt entwickelt.

Der Wind frischt hässlich auf, Regen droht. Als einer der Ersten kommt Roman Bürki am Dienstagnachmittag auf den Trainingsplatz. Die Handschuhe hat der Torhüter schon über die Finger gezogen und streng an die Gelenke geschnürt, als Lucien Favre auf ihn zukommt. Der Trainer ist ein höflicher Mensch, 60 Jahre alt, in Ehren ergraut und auf putzige Weise nicht gerade das, was man ausgeflippt nennt. Ein Händedruck zur Begrüßung verbietet sich mit den feuchten Fingerwärmern. Was also tun? Bürki reckt ihm die Faust entgegen, Favre klopft mit seiner ab. Ghetto-Faust für den Trainer. Was geht?

Kampf gegen alte Vorurteile

Im richtigen Augenblick das Richtige zu tun, ist gar nicht immer so leicht. Schon gar nicht für einen Torhüter, dessen beklagenswertes Leid es auf dem Fußball-Platz ist, nur dann als wirklich gut zu gelten, wenn er nahezu immer das Richtige zu tun imstande ist, weil ein einziger Fehler immer alles wieder ins Wanken bringen kann. Bürki, 27 Jahre alt, hat das erlebt. Mehr als einmal. Doch bisher in dieser Saison wirkt er besser, gelassener, sicherer und gibt der sehr jungen Mannschaft auch vor dem zweiten Champions-League-Spiel der Saison an diesem Mittwochabend (21 Uhr/Sky) das wohlige Gefühl, nicht perfekt sein zu müssen.

„Einen Torhüter wie Roman hinter sich zu haben, ist sehr wichtig“, sagt Innenverteidiger Manuel Akanji. Die beiden Schweizer verstehen sich, teilten im Trainingslager ein Zimmer. „Ich kann nicht immer fehlerfrei spielen, meine Mitspieler auch nicht. Roman hat uns zuletzt sehr viel geholfen.“

Gegen Leipzig (4:1), Hoffenheim (1:1), Brügge (1:0) und Leverkusen (4:2) hielt Bürki seine Vorderleute mit zum Teil beeindruckenden Paraden im Spiel. Vielleicht noch wichtiger: In den anderen Partien war er solide, fehlerfrei. „Er ist sehr wichtig für die Mannschaft, er hilft den jungen Spielern, die Ruhe zu bewahren“, lobt Favre, ebenfalls Schweizer. Zwei gängige Vorurteile, die Bürki in Dortmund nach seinem Wechsel aus Freiburg 2015 beharrlich begleiteten, hat er damit für den Moment widerlegt. Erstens: Bürki gewinnt keine Spiele. Und zweitens: Bürki macht zu viele Fehler.

Kein Ellenbogentyp

13 individuelle Verfehlungen zählte das Fachmagazin Kicker in der vergangenen Saison bei Bürki. Und weil die Kollegen auch eher nur Trostlosigkeit zusammenkickten, pfiffen die Fans die Mannschaft aus. Bürki verstand das nicht und sagte es öffentlich. So schimpften sie dann nur ihn aus, brachten Plakate mit: „Lieber ohne Bürki als ohne Fans“ stand darauf. „Das hat mich schon berührt“, sagte er jüngst in einem Fernseh-Interview, „aber ich wusste damit umzugehen“. Immer wissen, was zu tun ist. Nicht leicht. Seit er ein Jugendlicher ist, arbeitet er mit einem Mentaltrainer zusammen: Die vielen Gedanken ordnen, den selbst auferlegten Druck in richtige Bahnen lenken.

Bürki ist kein Ellbogentyp, keiner, der durchs Leben marodiert. Mit Marwin Hitz, Schweizer, hat er seit dem Sommer einen langjährigen Kumpel als Konkurrenten, der aber die klare Nummer 2 ist. Der Nummer 1 behagt das. Seit dieser Saison trägt er auch die Nummer 1 auf dem Rücken. Bevor er das wagte, rief er allerdings die verrentete Vereinslegende Roman Weidenfeller an und fragte, ob er seinen Segen hätte. Hatte er. „Darüber war ich wirklich sehr froh.“

Diese 1 trägt er auf dem Rücken und wie eine Sicherheit vor sich her. Er wollte „wieder Konstanz in mein Spiel bringen“. Das gelingt ihm bisher auf sehr hohem Niveau. Aber wer wüsste besser als er, dass es wieder andere Tage geben kann. Dann gilt es, im richtigen Moment wieder das Richtige zu tun.

Autor: Daniel Berg

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 1. FC Union Berlin 1 1 0 0 3:1 2 3
6 FSV Mainz 05 1 1 0 0 2:1 1 3
7 Borussia Dortmund 1 1 0 0 1:0 1 3
8 VfL Wolfsburg 1 0 1 0 2:2 0 1
9 SV Werder Bremen 1 0 1 0 2:2 0 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 1. FC Köln 1 1 0 0 3:1 2 3
3 1. FC Union Berlin 1 1 0 0 3:1 2 3
4 Borussia Dortmund 1 1 0 0 1:0 1 3
5 VfL Wolfsburg 1 0 1 0 2:2 0 1
6 VfB Stuttgart 1 0 1 0 1:1 0 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 VfL Wolfsburg 0 0 0 0 0:0 0 0
7 VfL Bochum 0 0 0 0 0:0 0 0
8 Borussia Dortmund 0 0 0 0 0:0 0 0
9 Borussia Mönchengladbach 0 0 0 0 0:0 0 0
10 1. FC Köln 0 0 0 0 0:0 0 0

Transfers

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

01 H
Bayer 04 Leverkusen Logo
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 06.08.2022 18:30 Uhr
1:0 (1:0)
02 A
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
Freitag, 12.08.2022 20:30 Uhr
-:- (-:-)
03 H
SV Werder Bremen Logo
SV Werder Bremen
Samstag, 20.08.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
01 H
Bayer 04 Leverkusen Logo
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 06.08.2022 18:30 Uhr
1:0 (1:0)
03 H
SV Werder Bremen Logo
SV Werder Bremen
Samstag, 20.08.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
02 A
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
Freitag, 12.08.2022 20:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Marco Reus

Mittelfeld

1 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Marco Reus

Mittelfeld

1 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.