Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
Stürmer Philipp traut sich 18 Tore zu

Foto: firo

Bislang ist Maximilian Philipp bei Borussia Dortmund die erste Alternative für den Job des Chef-Torjägers. Die entsprechende Quote eines Topstürmers traut er sich dabei zu.

Als Maximilian Philipp im Garten des BVB-Mannschaftshotels Grand Resort Quellenhof im schweizerischen Bad Ragaz Platz nimmt, sagt er leise „Guten Tag“. Der Stürmer ist kein Mann der großen Worte und das weiß er auch selber. „Ich habe ein wenig Zeit gebraucht, bis ich beim BVB wirklich angekommen bin, weil ich eben eher ein schüchterner Typ bin“, sagt der 24-Jährige mit ruhiger Stimme.

Auf dem Rasen war er aber in einer schwächeren BVB-Saison einer der wenigen, die oft positiv auffielen. In seiner ersten Saison für die Westfalen erzielte Philipp in 28 Pflichtspielen neun Tore und bereitete fünf weitere vor – keine schlechte Bilanz für einen Zugang vom SC Freiburg. Der Angreifer weiß aber auch, dass er zur größerem im Stande ist: „Ich muss mich nicht verstecken. Auch meine Leistungen waren in der vergangenen Spielzeit nicht immer perfekt“, gibt er sich bescheiden. „Wir haben mit Lucien Favre einen Trainer bekommen, der jeden explizit auf seine Fehler anspricht und uns immer wieder bei Seite nimmt. Das finden wir sehr gut und mich persönlich wird es auch auf vielen Ebenen weiterbringen.“

Philipp möchte der Mannschaft helfen

Das BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem gebürtigen Berliner sogar als Angreifer Nummer eins im Sturmzentrum des BVB 15 bis 18 Tore zutraut, ehrt Philipp und lässt ihn nicht in Ehrfurcht erstarren. Er traue sich das ebenfalls zu, sagt er ganz optimistisch und wisse, dass er vor dem Tor „nicht so schlecht“ sei. Philipp weiter: „Trotzdem habe ich auch großes Verbesserungspotential und kann noch an vielen Dingen arbeiten. Ich möchte der Mannschaft helfen, nicht nur mit Toren.“ Vor allem bei den Testspielen auf der USA-Reise der Schwarz-Gelben deutete der Stürmer seine Qualität in der Spitze bereits wieder an. Gegen Benfica Lissabon traf er doppelt und hinterließ eine beeindruckende Duftmarke.

Die „gute Stimmung in der Mannschaft“ sei ein weiterer Grund dafür, dass er sich aktuell sehr wohl beim BVB fühle. Genau wie Torhüter Roman Bürki bereits vor ein paar Tagen bestätigte, werde nun vermehrt Wert auf Pünktlichkeit und „andere Kleinigkeiten“ gelegt, verrät Philipp. „Strafen müssen sein und da werden die Zügel aktuell auch stark angezogen. Das wurde uns so mitgeteilt. Bisher ist das Klima aber wirklich super und das macht es uns allen leichter, konzentriert zu arbeiten.“

„Thomas Delaney ist ein echter Leader“

Unter Trainer Lucien Favre soll es bei Borussia Dortmund besser laufen, als in der vergangenen Spielzeit. Das dass klappen kann, glaubt auch der Stürmer der Borussia: „Herr Favre ist sehr detailverliebt und bringt uns auf den richtigen Weg“, versichert Philipp. Dass dem BVB für den Erfolg zuletzt echte Mentalitätsspieler gefehlt haben könnten, sieht er gespalten, als er darauf angesprochen wird, ob mit Thomas Delaney vom SV Werder Bremen endlich ein echter Leader zur Favre-Elf gekommen sei.

„Ich denke schon, dass wir im vergangenen Jahr Führungsspieler hatten, aber das haben sie zu wenig gezeigt“, erklärt er ehrlich. „Dennoch ist Thomas ein Spieler, der echte Leader-Qualitäten mitbringt.“ Delaney spreche viel, obwohl er neu in der Mannschaft ist. Das gefalle Philipp sehr gut, da er selber zu schüchtern für diesen Part sei. „Meine Stärken, mit denen ich der Mannschaft helfen möchte, liegen da in anderen Bereichen“, gibt er bescheiden zu. Dann steht er auf und schreitet in Richtung der gepflegten Gartenanlage des 5-Sterne-Hauses in der Schweiz, um seinen freien Nachmittag zu genießen – ruhig und gelassen, wie er eben ist.

Autor: Marlon Irlbacher

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 1. FC Union Berlin 1 1 0 0 3:1 2 3
6 FSV Mainz 05 1 1 0 0 2:1 1 3
7 Borussia Dortmund 1 1 0 0 1:0 1 3
8 VfL Wolfsburg 1 0 1 0 2:2 0 1
9 SV Werder Bremen 1 0 1 0 2:2 0 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 1. FC Köln 1 1 0 0 3:1 2 3
3 1. FC Union Berlin 1 1 0 0 3:1 2 3
4 Borussia Dortmund 1 1 0 0 1:0 1 3
5 VfL Wolfsburg 1 0 1 0 2:2 0 1
6 VfB Stuttgart 1 0 1 0 1:1 0 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 VfL Wolfsburg 0 0 0 0 0:0 0 0
7 VfL Bochum 0 0 0 0 0:0 0 0
8 Borussia Dortmund 0 0 0 0 0:0 0 0
9 Borussia Mönchengladbach 0 0 0 0 0:0 0 0
10 1. FC Köln 0 0 0 0 0:0 0 0

Transfers

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

01 H
Bayer 04 Leverkusen Logo
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 06.08.2022 18:30 Uhr
1:0 (1:0)
02 A
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
Freitag, 12.08.2022 20:30 Uhr
-:- (-:-)
03 H
SV Werder Bremen Logo
SV Werder Bremen
Samstag, 20.08.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
01 H
Bayer 04 Leverkusen Logo
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 06.08.2022 18:30 Uhr
1:0 (1:0)
03 H
SV Werder Bremen Logo
SV Werder Bremen
Samstag, 20.08.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
02 A
SC Freiburg Logo
SC Freiburg
Freitag, 12.08.2022 20:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Marco Reus

Mittelfeld

1 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Marco Reus

Mittelfeld

1 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.