Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

FCK-Spieler verlassen das "gesunkene Schiff"

FCK-Spieler verlassen das "gesunkene Schiff"

Dem 1. FC Kaiserslautern droht nach dem nun endgültig besiegelten Abstieg aus der Bundesliga der massenhafte Abgang seiner Profis. Gleich acht Spieler werden dem Verein wohl den Rücken kehren.

Den 1. FC Kaiserslautern trifft der Abstieg aus der Bundesliga doppelt hart: Der Gang in die 2. Bundesliga ist für den Verein nicht nur sportlich, sondern auch personell ein harter Schlag, denn zahlreiche Profis werden das nun endgültig "gesunkene Schiff" FCK verlassen. Neben dem prominentesten Abgang Halil Altintop (Schalke 04) werden in Thomas Ernst, Ciriaco Sforza (beide Karriereende), Timo Wenzel (FC Augsburg), Thomas Riedl, Ferydoon Zandi sowie Carsten Jancker und Marco Engelhardt (alle Ziel unbekannt) sieben weitere Akteure den FCK definitiv verlassen.

"Abzuwarten ist, von welchen Spielern sich der Trainer trennen will und welche Spieler nicht in die 2. Liga gehen wollen. Vorher macht es keinen Sinn, über einzelne Spieler zu diskutieren. Im Moment gibt es niemanden, der die Zusammensetzung für die FCK-Mannschaft in der 2. Liga kennt. Die Jungen werden aber bleiben. Der Trainer muss es schaffen, um diese Jungen Spieler ein erfahrenes Gerüst zu bauen", sagte FCK-Vorstandsboss Rene C. Jäggi am Sonntag.

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.