Startseite

Fans
Legalisierung von Pyrotechnik für Watzke "schwer vorstellbar"

(4) Kommentare
Fans: Legalisierung von Pyrotechnik für Watzke "schwer vorstellbar"
Foto: firo

Einige Vereinsbosse und Politiker fordern eine Legalisierung von Pyrotechnik. Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kann sich das nur schwer vorstellen.

Hans-Joachim Watzke kann sich die Aufhebung eines Verbots von Pyrotechnik in den Bundesliga-Stadien nur schwer vorstellen. „Wenn sich die Politik plötzlich die Legalisierung von Pyrotechnik in den Stadien vorstellen kann, müssten die Clubs als Veranstalter aus der Haftung genommen werden. Mir fehlt jegliche Fantasie, wie das funktionieren soll“, sagte der Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball Liga und Geschäftsführer von Borussia Dortmund der „Bild am Sonntag“.

Pyrotechnik auf der Sportministerkonferenz im November Thema

Nach Informationen der Zeitung sollen neben einigen Vereinsbossen auch sportpolitische Sprecher und Sportausschuss-Mitglieder der Regierungsparteien SPD, Grüne und FDP zumindest für eine Teillegalisierung plädieren. Die Idee: Ultras könnten ihr per Sprengstoffgesetz verbotenes Feuerwerk künftig in sicheren Bereichen des Stadions abbrennen dürfen. Das Thema soll auf der nächsten Sportministerkonferenz im November erörtert werden.

Zuletzt waren etliche Vereine vom Deutschen Fußball-Bund mit hohen Geldstrafen belegt worden, nachdem Fans bei den Spielen immer wieder Pyrotechnik gezündet hatten. „Seit der Fußball nach der Pandemie wieder mit Zuschauern stattfindet, scheint der gefährliche Einsatz von Pyrotechnik bei vielen Fans zum gelebten Standard zu werden“, sagte Ulrich Wolter, Vorstand von RB Leipzig, der „Bild am Sonntag“. Die Sachsen gehören zu den entschiedenen Gegnern. „Wir stellen uns weiterhin klar gegen Pyrotechnik in jeglicher Form und stehen für familienfreundliche Stadionbesuche in friedlicher Atmosphäre“, betonte Wolter.

(4) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

IchDankeSie1907 2022-09-11 14:45:58 Uhr
Wenn diesen Pyromanen im Stadion freie Hand gelassen wird, dann werde ich kein Stadion mehr betreten. Ich bin doch meiner Gesundheit nicht böse.
Und danach wird das Abschießen der Spieler mit Raketen und Böllern legalisiert?
Wie kommen Vereinspräsidenten überhaupt darauf so etwas zu legalisieren? Das ist gefährlich. Feuer ist immer gefährlich, schon vergessen? Und dann sind diese Typen meist noch völlig besoffen.
Und Polizei und Ordner werden demnächst noch mit Pyrotechnik attackiert?
In Zukunft werden dann neben Polizei-Hundertschaft/en, noch ein bis zwei Löschzüge der Feuerwehr an den Stadien stehen?
Besser wäre es dann, die Vereine werden verpflichtet eine eigene Betriebsfeuerwehren mit Löschfahrzeugen und Krankenwagen aufzubauen.
Ich bin nicht nur Fußballfan, sondern auch Steuerzahler. Und ich habe keinen Bock darauf, dass für solch einen Schei.. auch noch Steuergelder ausgegeben werden. Auch die Übernahme der Heilkosten sollte durch die Vereine dann übernommen werden.

Ein anderer Lösungsansatz wäre es vielleicht, die ganzen Kriminellen (Gruppierungen) im Stadion zu bekämpfen. Wahrscheinlich bleibt danach keiner mehr über, der Interesse an Pyrotechnik hat.
easybyter 2022-09-11 15:15:33 Uhr
Pyrotechnik gehört nicht in prall gefüllte Stadien. Die Leute, die sich ständig über dieses Verbot hinwegsetzen werden dies auch dann überall tun, wenn es sog. legalisierte Zonen gibt, denn das reizt diese Leute nicht. Sie wollen Verbote übertreten und zeigen, was sie für tolle Kerle sind. Denen ist mit Vernunft nicht beizukommen. Hier helfen nur klare Verbote und harte Sanktionen, wenn jemand dagegen verstößt.
schutzschwalbe 2022-09-12 13:01:48 Uhr
@IchdankeSie1907
Etwas mehr Sachlichkeit würde nicht schaden.
IchDankeSie1907 2022-09-16 21:02:44 Uhr
@schutzschwalbe: Es ist schon sachlich. Es entspricht vielleicht nicht Deiner Meinung. Aber es ist meine Meinung.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.