Westfalenliga 2

YEG Hassel: Trainer Inal verlängert seinen Vertrag

12. Februar 2021, 12:10 Uhr
Foto: Frank Oppitz

Foto: Frank Oppitz

Ahmet Inal ist seit über einem Jahr Cheftrainer bei Westfalenligist YEG Hassel. Aufgrund von Corona-Maßnahmen konnte er aber bis dato nur wenig mit seiner Mannschaft arbeiten. Nun hat er seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben.

Neun Pflichtspiele, drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen. So sieht das Arbeitszeugnis von Coach Ahmet Inal in seiner bisher 13-monatigen Amtszeit bei YEG Hassel aus. Eine Zeit, die vor allem von Saisonunterbrechungen geprägt ist.

Um in Zukunft sein Spielekonto auszubauen, hat er kürzlich seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. „Ich konnte bisher kaum Zeit mit meiner Truppe verbringen, ich bin mit meinem Projekt noch lange nicht fertig“, berichtet Inal im Gespräch mit RevierSport und erklärt die Gründe für die Vertragsverlängerung: „Der Vorstand steht hinter meinen Ideen und schenkt mir volles Vertrauen. Ich fühle mich sehr wohl bei YEG, die Zusammenarbeit mit meinem Co-Trainer, den Spielern, dem Analyseteam, der Medienabteilung – es passt einfach alles und ich freue mich, dass der Verein mir die Chance gibt, mehr Erfahrung im Trainergeschäft zu sammeln.“

Inal hat große Ziele

Der Übungsleiter des aktuellen Tabellendreizehnten hat in Hassel noch einiges vor und untermauert das durch ambitionierte Ziele. „Wir haben uns stabilisiert, wollen uns jetzt kontinuierlich verbessern und im nächstes Jahr im oberen Drittel der Tabelle landen.“ Inal ist überzeugt davon, dass er mit seinem Kader bereits das richtige Werkzeug für diese Pläne hat. „Meine Jungs ziehen alle mit, ich kann das Glänzen in ihren Augen sehen. Wir haben das Zeug dazu, in den nächsten drei Jahren in die Oberliga aufzusteigen“, gibt sich der 39-Jährige selbstbewusst.


Autor: Lukas Block

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren