Regionalliga West

Wuppertaler SV testet vier Spieler - nächster Zugang fix

25. Juni 2019, 13:51 Uhr

Foto: Stefan Rittershaus

Der Wuppertaler SV hat seinen zehnten Neuzugang in der laufenden Sommer-Transferperiode vorgestellt.

Nach Noah Salau (1. FC Monheim) der erst am vergangenen Wochenende als neunter Neuer vorgestellt wurde, hat der WSV zum Wochenstart mit Lukas Knechtel Zugang Nummer zehn unter Dach und Fach gebracht.

Knechtel ist 24 Jahre alt, ist in Hamburg geboren und spielte zuletzt in der Regionalliga Nordost für Oberlausitz Neugersdorf. Hier war auch Karsten Hutwelker sein Trainer. Somit kennt der WSV-Manager Knechtel bestens. In 30 Pflichtspielen konnte Knechtel in der abgelaufenen Saison für den FC Oberlausitz fünf Tore erzielen und vier weitere Treffer vorbereiten. Er ist zwar im linken Mittelfeld Zuhause, kann aber auf beiden Seiten flexibel eingesetzt werden.

Vor seinem Engagement in der Oberlausitz stand Knechtel beim SV Babelsberg und VfB Lübeck unter Vertrag. In der Jugend spielte er für Lübeck, den SV Eichede, FC St. Pauli und Niendorfer TSV. 


Neben Arjan Duraj (20, Mittelfeld, von FC Hertha 03 Zehlendorf aus der Oberliga Nord) und Eric Ganime Bastos (22, Mittelfeld, The Villages SC/USA) stellen sich auch aktuell  die ehemaligen WSV-Spieler Vedrin Beric (TuRU Düsseldorf) und Yassine Khadraoui (zuletzt vereinslos) im Training unter der Regie von Andreas Zimmermann vor.

Die bisherigen Zu- und Abgänge des Wuppertaler SV

Abgänge:
Enes Topal (unbekannt)
Peter Schmetz(SSVg Velbert)
Sebastian Wickl (SSVg Velbert)
Kenan Dünnwald-Turan (unbekannt)
Gaetano Manno (SpVg Hagen 11)
Dennis Malura (TVD Velbert)
Sascha Schünemann (unbekannt)
Gino Windmüller (VfR Aalen)
Jan-Steffen Meier (TVD Velbert)
Silvio Pagano (Karriereende)

Zugänge:
Noah Salau (1. FC Monheim)
Ufumwen Osawe (1. FC Monheim)
Kevin Pytlik (SF Lotte)
Daniel Nesseler (1.FC Köln II)
Nedim Pepic (Germania Halberstadt)
Edin Pepic (SG Wattenscheid 09)
Luka Sola (Wuppertaler SV U19)
Nick Osygus (Wuppertaler SV U19)
Mike Osenberg (Wuppertaler SV U19)
Lukas Knechtel (Oberlausitz Neugersdorf)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

25.06.2019 - 19:01 - am Zoo

@ ballaballa, wird eine harte Nuss
Aber Danke!!!
@ Cronenberger:
An einem von den 3 von dir genannten schraubt die SSVG Velbert extremst rum.
Mal schauen: -(

25.06.2019 - 15:32 - Cronenberger

Wenn man jetzt noch Hagemann, Schünemann und Grebe überzeugen kann zu bleiben und diese über ihren Schatten springen können, glaube ich auch wieder an den WSV!

Die geholten Leute sind keine Schlechten!
Natürlich kann man sich nicht an den Großen messen, aber ich habe Salau und Osawe im Pokalspiel gegen Monheim gesehen, da haben die beiden uns das LEben ganz schön schwer gemacht und ich glaube, die können, gereift, jetzt in der Regionalliga gut mithalten.
Ein Kevin Pytlik in Normalform sowieso!
Uphoff hat ein Zeichen gesetzt! Das erhoffe ich mir von den drei o.g. auch!
Dann brechen für uns auch wieder bessere Zeiten an!
Vielleicht nicht jetzt, aber nach einer Übergangsphase schon!
Und Zimmermann hat schon in Oberhausen bewiesen,aus wenig viel machen zu können!
Ruhe bewahren und Augen zu und durch!
Die Jungen sind bestimmt auch nicht schlecht! Unsere A-Jugendlichen sowieso nicht!

Ich glaube das kann was werden, vor allem wieder eine Truppe, die sich zerreißt und mit der man sich identifizieren kann!
Weiter so mit der Arbeit Hutwelker/Eichner!

Ich hoffe, die Wuppertaler honorieren den Kurs auch und ziehen mit der Mannschaft mit, auch bei Misserfolgen!
Dieses Jahr zählt nichts anderes als der Klassenerhalt!

25.06.2019 - 14:05 - Ballaballa52

Also, geht doch! Ist die kaderplanung ja so gut wie fettich'! Trotz finanziellen Engpass und Problemen!
Wird schon klappen anne' "Wuppe" mittem' Klassenerhalt!