RL

Wuppertaler SV siegt 1:0! Sportchef lobt die Mentalität und Keeper Patzler

16. Januar 2021, 16:44 Uhr
In der 88. Minute besorgte Burak Gencal das WSV-Siegtor. Foto: Stefan Rittershaus

In der 88. Minute besorgte Burak Gencal das WSV-Siegtor. Foto: Stefan Rittershaus

Der Wuppertaler SV ist erfolgreich in die Rückrunde der Regionalliga West gestartet. Im Kellerduell bei Rot Weiss Ahlen behielten die Bergischen mit 1:0 die Oberhand.

Mit gleich fünf von sechs Winterzugängen - Lars Holtkamp laboriert an einem Muskelfaserriss - ging der Wuppertaler SV in die Partie bei Rot Weiss Ahlen. Am Ende, nach kampfbetonen 93 Minuten, war es auch mit Burak Gencal (88.) ein Neuzugang, der den WSV jubeln ließ.

Nach einer tollen Vorarbeit des eingewechselten Jonas Erwig-Drüppel schoss Gencal, der vom Bonner SC nach Wuppertal wechselte, wenige Minuten vor dem Abpfiff den Ball in die Maschen. Die Wuppertaler konnten durch den Dreier wieder in der Tabelle klettern und stehen aktuell auf einem Nichtabstiegsplatz.

RevierSport hat nach dem Spiel mit Stephan Küsters, WSV-Sportchef, gesprochen.

Stephan Küsters, wie viele Steine fallen Ihnen nach diesem Spiel vom Herzen?
Es ist immer schön, wenn man gewinnt. Und klar: Wir sind alle erleichtert. Wir haben harte Wochen hinter, aber auch vor uns. In Ahlen haben wir einen guten Start gehabt und da wollen wir am kommenden Wochenende gegen Lippstadt weitermachen.

Was hat letztendlich in Ahlen den Ausschlag zugunsten des WSV gegeben?
Die Mentalität. Die Jungs haben leidenschaftlich agiert und bis zum Umfallen gekämpft. Da sieht man, dass Spieler wie Sebastian Patzler, Christopher Schorch, Lars Bender oder auch Burak Gencal echte Typen sind, die die Jungs mitziehen, die eine Mannschaft mitziehen. Deshalb haben wir auch die Transfers getätigt. Aber auch die Jungs, die schon länger dabei sind, haben ihre Sache natürlich sehr gut gemacht. Denn es ist doch klar, dass letztendlich das Gefüge stimmen muss. Und in allem habe ich auf jeden Fall einen Fortschritt gesehen. Aber wir sollten jetzt auch nicht übertreiben und ruhig bleiben. Es war auch vieles noch nicht so gut. Da hat man einfach gesehen, dass wir fünf Neue in der Mannschaft haben. Das muss sich auch erst alles einspielen. In Ahlen ging es um den unbedingten Willen, das Spiel gewinnen zu wollen. Das hat funktioniert. Das Spielerische wird in der Zukunft folgen.

Und Patzler hat dem WSV im ersten Spiel auch sofort die Punkte gerettet...
Ja, wie er den Ball in der letzten Aktion aus dem Winkel kratzt, war weltklasse. Überhaupt hat er ein gutes Spiel gemacht. Aber dafür haben wir ihn auch geholt. 

Wird der WSV noch einmal personell nachlegen?
Das ist gut möglich. Aber wir lassen uns da Zeit und setzen uns nicht unter Druck. Panik-Transfers gibt es bei uns nicht. Wenn, dann holen wir nur echte Verstärkungen. Mit zwei Spielern befinden wir uns in sehr guten Gesprächen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

17.01.2021 - 07:27 - Wupperstolz

Es geht aufwärts für den WSV. Jetzt, nächste Woche Lippstadt schlagen und wir sind hoffentlich dann aus dem Abstiegsschlamassel
bald raus. Wir brauchen aber mindestens noch einen guten Spieler für die Offensive.

16.01.2021 - 20:42 - am Zoo

@Cronenberger: als Dauerkarten Inhaber schaue ich mir den nächsten Stream an.
Hoffen wir das Beste!

16.01.2021 - 20:32 - Cronenberger

am Zoo@
Dem stimme ich voll und ganz zu!
Jetzt muß nachgelegt werden!
Es war schon ein hartes Arbeit!
Aber alles zählt nicht, wenn man die direkten Konkurrenten wie Homberg, Berg.-Gladbach u.a. nicht schafft!
Hoffen wir mal das Beste!

16.01.2021 - 20:15 - am Zoo

3 punkte, nicht mehr, nicht weniger.
Freue mich, beste Grüße

16.01.2021 - 19:50 - Puma1907

@PepAncelotti
Ich hoffe es dass wir endlich aufsteigen,der WSV kommt da unten schnell raus,ihr habt euch gut verstärkt,alles gute nach Wuppertal.

16.01.2021 - 19:29 - PepAncelotti

@
Ich bin auf den neuen Stürmer gespannt, der hoffentlich nicht absagt. Ein Stürmer wie Aramburu wäre schon nicht schlecht, da er schnell und beweglich sein soll. Und in die Lücke ist er wohl auch ein paar mal richtig getimed gelaufen. Er hatte nur kein Tor erzielt. Aber wenn er sich selbst Chancen herausspielen bzw. in Szene setzen kann, wird er früh oder später auch treffen.

@Puma1907
Danke. Den Aufstieg packt ihr schon. Der BVB patzt auch hin und wieder.

16.01.2021 - 18:33 -

@Puma 1907, danke an Essen für die Glückwünsche :-)

Klar, war es ein bisschen glücklich, weil kurz vor Schluss, aber auch nicht ganz unverdient, die "neue" WSV Mannschaft kämpfte und rackerte auf seifigen Boden. Bei Christopher Schorch sah man schon das er ein Leader ist auf dem Platz. Torwart Patzler mit 2 Monsterparaden, kurz vor Schluss aus dem Winkel gekratzt, klasse. Das noch nicht alles geklappt hat, versteht sich von selbst. Die letzten 3 Neuzugänge waren kurzfrstig verpflichtet worden, und haben so noch nie zusammen gespielt, ausser ein paar Tage im Training. Burak Gencal, super Einstand mit dem Tor, und klasse Vorarbeit vom eingewechselten Erwig-Drüppel, weiter so WSV, und nur der WSV :-)

16.01.2021 - 18:14 - Puma1907

Glückwunsch nach Wuppertal.

16.01.2021 - 17:50 - PepAncelotti

Defensiv hat der WSV sich gut verstärkt. Patzler, Schorch, Bender...das gibt der Mannschaft die nötige Sicherheit. Die Mitspieler spüren, dass sie sich auf die erfahrenen Spieler verlassen können. Klar, offensiv muss die Mannschaft noch zulegen, um den Klassenerhalt zu schaffen.
Das Tor kurz vor Schluss war natürlich glücklich, aber auch ein Gencialer letzter Angriff. :-)