RL

Wuppertal und Homberg mit wichtigen Siegen, Ex-RWE-Stürmer Wirtz blüht auf

Stefan Loyda
23. Januar 2021, 15:59 Uhr
Der WSV bejubelte einen wichtigen Sieg gegen Lippstadt. Foto: Stefan Rittershaus

Der WSV bejubelte einen wichtigen Sieg gegen Lippstadt. Foto: Stefan Rittershaus

Der VfB Homberg hat sich von einem Abstiegsplatz heruntergekämpft. Der frühere RWE-Stürmer Enzo Wirtz bescherte mit einem Doppelpack dem SV Rödinghausen den Sieg gegen Mönchengladbach II.

Der Wuppertaler SV hat im Abstiegsplatz einen wichtigen Sieg einfahren können. Im Abstiegs-Duell zwischen dem WSV und dem SV Lippstadt setzten sich die Bergischen mit 3:1 durch. 


Für die Rot-Blauen sorgten die Winter-Zugänge Lars Bender und Burak Gencal für die so wichtigen Treffer, Kevin Pires-Rodrigues sorgte mit einem verwandelten Strafstoß in der Nachspielzeit für den 3:1-Endstand. Gerrit Kaiser konnte zwischendurch für Lippstadt ausgleichen, Simon Schubert flog wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz. Der WSV bleibt damit 16., rückt aber näher an die Teams vorne heran.

Dahinter bleibt der VfB Homberg in Schlagdistanz. Die Mannschaft von Trainer Sunay Acar feierte gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf einen überraschenden 3:1-Sieg. Danny Rankl bescherte den Hombergern mit seinem dritten Doppelpack der laufenden Saison den Erfolg, Jeffrey Marcinek erhöhte auf 3:1. Für die Landeshauptstädter traf Lex-Tyger Lobinger zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

RWO mit Last-Minute-Sieg gegen Schalke II

Ebenfalls einen Doppelpack erzielte der frühere RWE-Stürmer Enzo Wirtz. Der 25-Jährige traf für den SV Rödinghausen beim 2:0-Erfolg gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach doppelt. Die Ostwestfalen klettern dadurch nun immerhin auf den siebten Rang nach vorne. Für Wirtz waren es die Saisontreffer zwei und drei.

An der Spitze bleibt vor dem Top-Spiel in der kommenden Woche das Duell zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund II heiß. RWE besiegte den Tabellenletzten Bonn mit 2:0, bei denen Simon Engelmann ebenfalls einen Doppelpack erzielte. Der BVB II gewann durch Tore von Steffen Tigges (2) und Ansgar Knauff mit 3:0 bei der U21 des 1. FC Köln. Die beiden Verfolger Fortuna Köln (2:0 beim SV Straelen) und Preußen Münster (1:0 beim SV Bergisch Gladbach) waren ebenfalls siegreich.

Ansonsten trennten sich Alemannia Aachen und Rot Weiss Ahlen torlos mit 0:0, Wegberg-Beeck besiegte den SC Wiedenbrück mit 2:0, Rot-Weiß Oberhausen feierte nach einem Last-Minute-Tor von Shaibou Oubeyapwa einen 1:0-Sieg bei der U23 des FC Schalke 04.

Kommentieren

24.01.2021 - 08:17 - Verheerer

Der Punkt bringt Ahlen nichts. Du Dummkopf

23.01.2021 - 23:06 - Modefan

Schöner Erfolg auch für Ahlen beim Abstiegskandidaten in Aachen.

23.01.2021 - 17:26 - PepAncelotti

Großen Respekt und Danke an Viktor Meier, dass er in seinem neuen Lippstadt-Vertrag sich versichern lassen hat, nicht gegen den WSV eingesetzt zu werden.
Mit ihm als Gegenspieler hätte der WSV sicherlich mehr Probleme bekommen. Man weiß wie beherzt er für Lippstadt spielt. Da funktioniert er wie ein Uhrwerk.

23.01.2021 - 17:16 - derdereuchversteht07

Zwei Tore bedeutet blüht auf?