Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
WSV: Fünf Abgänge - Schalke schnappt Stürmer weg

(0) Kommentare
Von links: Mateo Aramburu, Moritz Römling und Joey Müller verlassen den Wuppertaler SV.
Foto: Stefan Rittershaus

Kurz vor dem letzten Spieltag wurden beim Wuppertaler SV noch einige Personal-Entscheidungen getroffen. Fünf Spieler verlassen den WSV, vier weitere werden ihre auslaufenden Verträge verlängern. Ein Stürmer wechselt zur U23 des FC Schalke 04.

Beim Wuppertaler SV hat noch vor dem letzten Regionalliga-Spieltag gegen Borussia Dortmund II (Samstag, 14 Uhr, RevierSport-Liveticker) das Personalkarussell Fahrt aufgenommen.

Nach den bisher bekannten Abgängen von Tjorben Uphoff (Alemannia Aachen), Daniel Nesseler (Drexel Dragons/USA), Yannick Geisler (SSVg Velbert), Joey Müller (FC Schalke 04 II), Daniel Szczepankiewicz, Tim Wendel, Ilyas Zhou, Jonas Erwig-Drüppel und Niklas Lübcke (alle Ziel unbekannt) werden fünf weitere Spieler die Hubertusallee verlassen.

Die beiden Leihgaben Lars Holtkamp und Moritz Römling kehren zum Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum zurück. Lars Bender erhält keinen neuen Vertrag mehr beim WSV. Derweil haben sich Beyhan Ametov und Mateo Aramburu gegen eine Zukunft an der Wupper entschieden.

Ametov wird mit dem MSV Duisburg in Verbindung gebracht, Aramburu folgt Müller zum FC Schalke 04

Während der 22-jähirge Flügelflitzer Ametov, der in dieser Saison in 33 Einsätzen zehn Tore und vier Vorlagen verbuchte, mit den Drittligisten MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht wird, wechselt Aramburu nach RevierSport-Informationen zum FC Schalke 04.

Der 23-jährige Stürmer aus Uruguay soll in Gelsenkirchen in der U23-Mannschaft zum Einsatz kommen und wird hier auf seinen WSV-Teamkollegen Joey Müller treffen. Nach RS-Informationen hatte Schalke II schon im Winter großes Interesse an dem 1,87 Meter großen Angreifer, der schon in den Niederlanden, Frankreich und in England auf Torejagd ging. Beim WSV, zu dem er im Winter gestoßen war, erzielte Aramburu in 18 Einsätzen sechs Tore.

Salau, Pytlik, Saric und Tomczak bleiben

Derweil hat Daniel Grebe seinen Vertrag beim Wuppertaler SV verlängert. Der 34-jährige zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Neben dem Feld wird er weiterhin die Rolle als Vertriebs- und Marketingleiter ausfüllen.

Nur auf dem Rasen werden dagegen nach RevierSport-Informationen weiterhin Noah Salau, Kevin Pytlik, Semir Saric und Joelle Tomczak agieren. Die Verträge sollen in den nächsten unterzeichnet gebracht werden. Offen ist einzig noch die Zukunft Tolga Cokkosan und Furkan Tasdemir.

Stand 4. Juni 2021 hat der Wuppertaler SV 18 Spieler für die Saison 2021/2022 unter Vertrag.

Der Kader des Wuppertaler SV 2021/2022 im Überblick:

Tor: Sebastian Patzler Michele Cordi (SC Paderborn II) Payam Safarpour-Malekabad (eigene U19)

Abwehr: Christopher Schorch Noah Salau Philipp Hanke (TSV Steinbach) Durim Berisha (SC Wiedenbrück) Noah Salau Kevin Pytlik

Mittelfeld: Kevin Pires Rodrigues Burak Gencal Daniel Grebe Niklas Fensky (eigene U19) Joelle Tomczak Semir Saric

Angriff: Marco Königs Kevin Hagemann Xhuljo Tabaku (SC Wiedenbrück)

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.